Herzlich Willkommen auf der Homepage des AvHs

Logo

Liebe Besucher der Seite,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums. Wir sind ein weltoffenes Ganztagsgymnasium in Neuss mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in der Sekundarstufe I und einem großen Kursangebot in der Sekundarstufe II. „Den Schülerinnen und Schülern verpflichtet" und „mit allen Sinnen die Welt erforschen“ sind die Grundsätze, nach denen das Schulleben ausgerichtet ist. Hier auf der Homepage können Sie sich über die Schule und das Schulleben informieren.

Wir freuen uns über Ihren (Online-)Besuch

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (Stellvertreter)

Dankesworte von Frau Inghausen

Bei der Schulpflegschaftssitzung am 17. September 2014 habe ich mich nach sechsjähriger Amtszeit als Schulpflegschaftsvorsitzende nicht mehr zur Wahl gestellt.

In den vergangenen sechs Jahren habe ich mich gerne und voller Elan aktiv in das Schulleben eingebracht. Wir haben viel erreicht und auf den Weg gebracht. Dies wäre ohne die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten nicht möglich gewesen. Das gemeinsame Leben in einer Schule kann nur durch die Mitwirkung der Eltern, die tatkräftige Unterstützung Vieler und durch ein vertrauensvolles Miteinander gedeihen.

Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen, das Sie mir all die Jahre entgegengebracht haben.

Bedanken möchte ich mich auch bei den stellv. Schulpflegschaftsvorsitzenden der letzten sechs Jahre für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Der neuen Schulpflegschaftsvorsitzenden Nerman Ahrazoglou sowie ihren vier Stellvertretern Andrea Löhr, Carola Gärtner, Wolf Busch sowie Hans-Martin Hayner, wünsche ich von Herzen gutes Gelingen, Mut, Ausdauer, Humor und Gelassenheit.

 

Herzliche Grüße Iris Inghausen

Baumspendeaktion am Humboldt

Das Orkantief „Ela“ hat Pfingstmontag auf dem Schulhof und auf den Straßen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Aus diesem Grund startet die Stadt Neuss jetzt einen Spendenaufruf und bittet um finanzielle Unterstützung beim Wiederaufbau des Baumbestandes. Wir können dabei durch Spenden das Geld für drei Bäume auf unserem Schulgelände einsammeln. Das Umweltamt der Stadt Neuss übernimmt alle Kosten für das Einpflanzen unserer Bäume. Alle KollegInnen, Eltern,
SchülerInnen und Freunde unserer Schule, die sich - mit kleinen oder großen Beträgen - an dieser Aktion beteiligen wollen, können ihre Spende überweisen:
  • Betreff: „Baumspende-Humboldt-Gymnasium“ + Ihr Name und Ihre Adresse (für die Quittung)
  • Konto 103 150 der Stadt Neuss
  • Sparkasse Neuss
  • IBAN: DE38 3055 0000 0000 1031 50
Jeder Euro ist wertvoll! Das Land NRW verdoppelt den Spendenbetrag. Private Spenderinnen und Spender haben die Möglichkeit, ihre Spende gegenüber dem Finanzamt geltend zu machen. Damit eine entsprechende Spendenbescheinigung ausgestellt werden kann, bittet das Amt für Umweltund Stadtgrün um Angabe der vollständigen Adresse auf der Überweisung.

Erneute Auszeichnung der Bayer Science & Education Foundation

Die Bayer Science & Education Foundation fördert ausgewählte Projekte, bei denen sich Schulen im MINT-Bereich engagieren. Auch in dieser Runde ist unserer Schule dabei. Die Jury hält das Energie-Projekt der AG „Mädchen und Technik“ für so innovativ, dass es mit 1929 € unterstützt wird. Die AG wurde im letzten Schuljahr von Frau Hohn geleitet, die sich momentan in Elternzeit befindet. Sie hat es sich jedoch nicht nehmen lassen, zusammen mit ihrem Nachwuchs an der Auszeichnung am 23.9.14 teilzunehmen. Die von der AG präsentierte Gegenüberstellung einer konventionellen und einer modernen – nachhaltigen Energieversorgung einer steinzeitlichen Höhle überzeuge die Jury. Dies sei ein Ansatz für einen modernen, performanten naturwissenschaftlichen Unterricht, so der Vorstand der Stiftung, Herr Schmitt-Lord.

Tolle Leistung bei den Kreismeisterschaften. Nur das Elfmeterschießen verhinderte den Sieg.

Die AvH-Auswahl hat bei den Kreismeisterschaften den zweiten Platz errungen. Erst im Elfmeterschießen mussten sie sich geschlagen geben.

Stand auf dem Neusser Weihnachtsmarkt 2014

Mittwoch 26.11.2014 – Mittwoch 03.12.2014 einschließlich

Liebe Eltern!

Es ist nun schon Tradition, dass das AvHG in den Adventswochen einen Stand auf dem Neusser
Weihnachtsmarkt hat. Wir möchten diese Tradition aufrechterhalten und werden erstmals in diesem Jahr den
Weihnachtsmarkt organisieren. Wie in den vergangenen Jahren werden wir 8 Tage in einem fest stehenden
Holzhaus unsere selbst gebastelten, handgefertigten und selbst hergestellten Waren anbieten können.
Die Organisation ist mit sehr viel Arbeit und Zeit verbunden, die wir gerne investieren, weil der Erlös dem
Förderverein und somit der Schule und allen Schülerinnen und Schülern zugutekommt und wir einen Teil
des Erlöses an einen guten Zweck spenden können.

Wir sind unbedingt auf Ihre vielfältige Mithilfe angewiesen!

  • Beim Basteln (hier gibt es Vorschläge und Vorlagen, die Sie nutzen können)
  • Beim Standdienst (jeweils 2 Erwachsene stehen 2 Stunden am Stand und verkaufen)
  • Bei der Herstellung von Fruchtaufstrichen und anderen Dingen

 

Treffen zur Vorbesprechung

An diesem Abend überlegen wir gemeinsam, was in diesem Jahr gebastelt und hergestellt wird.
Bitte gerne Vorlagen, Muster, Bastelbücher, Bastelhefte etc. mitbringen. Gerne können sich auch
Bastelgruppen bilden, die gemeinsam an dem gleichen Artikel arbeiten...

01. Oktober 2014 um 19:30h
(Pädagogischen Zentrum des AvHG)

Sollten Sie an diesem Abend nicht kommen können, aber dennoch helfen wollen, melden Sie sich
bitte per Email oder Telefon bei mir.

Email: andrelix (a) web.de
Telefon: 02131-6554436
Mobil: 0178-6554436

Wir freuen uns über neue Ideen für unseren Weihnachtsbazar und zählen da ganz auf ihren guten
Geschmack. Wer den Weihnachtsstand vom AvH Gymnasium kennt, weiß ja welch schöne Sachen dort
ausgestellt sind....

Ich wünsche uns ein gutes Gelingen und freue mich über rege Teilnahme!

Herzliche Grüße

Andrea Zeleken

Özlem Karakaya
(stellv. Vorsitzende Förderverein)

fair-banana am Humboldt

Bananen mag fast jeder und deswegen werden sie oft gekauft – auch als Essen in der Schule. Vor dem Essen haben die Bananen jedoch schon eine lange Geschichte, die oft nicht besonders ruhmreich ist: Auf vielen Plantagen sind Arbeitnehmerrechte unbekannt. Die Arbeitszeiten sind viel länger, als wir es uns vorstellen können und die Löhne reichen nicht, um eine Familie zu ernähren. Glücklicherweise kann jeder von uns ganz einfach dazu beitragen, dass sich das ändert. In fast jedem Supermarkt können fair-trade Bananen gekauft werden. Sie sind ein bisschen teurer und sichern den Plantagenarbeitern oder Kleinbauern einen fairen und planbaren Lohn. Die Banane schmeckt dadurch zwar nicht besser, aber fair gehandelt ist sie genießbar.

Dies alles konnten wir am Montag (22.9.) auf dem Schulhof am Banana-Truck erfahren. Dass dies nicht nur interessant war, sondern auch Spaß machte, zeigen die folgenden Bilder. Der Besuch des Trucks stand im Zusammenhang mit unserer Bewerbung als fair-trade-school.

 

Fair: Humboldt lud zum Kaffee ein

Premiere am Hansefest: Das Humboldt lud zum Kaffee ein. Am Sonntag (21.9.) zwischen 11 und 17 Uhr schenkte das Humboldt in Zusammenarbeit mit der NEWI (Neusser Eine-Welt Initiative, ext. Link) fair gehandelten Neuss-Café auf dem Münsterplatz vor dem Quirinus-Münster aus. Diese Aktion stand im Zusammenhang mit der angestrebten Zertifizierung unserer Schule als fair-trade-school

 
Timo (6b) und Frau Brenner schenken fair gehandelten Neuss-Café auf dem Hansemarkt aus
 

Großer Auftritt auf dem Kennenlernabend der 5er

Eine Tradition an unserer Schule ist der Kennenlernabend der neuen 5er und ihrer Eltern, zu dem der Förderverein jedes Jahr im Spätherbst einlädt. Ebenso ist die musikalische Einstimmung eine Tradition. In diesem Jahr traten zwei 5. Klassen unter der Leitung von Frau Gelau auf, die in den letzten drei Wochen ein selbst gedichtetes Lied eingeübt haben und bei dem viele Anwesende schon bei dem zweiten Durchgang mitsingen konnten.

Nach dem Lied und der Begrüßung durch die Fördervereinsvorsitzende Frau Hoffmann wurde der Abend für viele Gespräche genutzt und Kontakte wurden aufgebaut. Der laue Abend und die gute Stimmung sorgten dafür, dass das Ende später war als geplant. Der Förderverein trägt so zu einem engen Kontakt zwischen den Eltern und Klassenleitungen bei.

   

 

Verabschiedung in der Schulpflegschaft und Neuanfang

Einige konnten sich am 17.9.14 gegen 21 Uhr ein paar Tränen nicht verkneifen, als sich Frau Inghausen als Schulpflegschaftsvorsitzende verabschiedete. Sechs Jahre lang war sie Vertreterin der Eltern und Ansprechpartnerin für die Schulleitung.  Zusammen mit Frau Inghausen verabschiedete sich Frau Schepping-Jäger als Stellvertreterin von Frau Inghausen.

In den letzten sechs Jahren ist an unserer Schule viel geschehen: Das Humboldt wurde Ganztagsschule, die Mensa wurde gebaut und bewirtschaftet und die Sanierung startete. Bei allen diesen Prozessen hat die Schulpflegschaft mitgewirkt und ihre Ideen eingebracht. So setzte sie sich z.B. dafür ein, dass es in der Mensa mehrere ordentliche Menüs gibt und kein angeliefertes Fertigessen. Sie drängte bei der Stadt auf einen zügigen Beginn der Sanierung, setzte sich dafür ein, dass die Toilettenanlage renoviert wird, und forderte von der Schule erfolgreich ein Hausaufgabenkonzept. Als Abgeordnete der Schulkonferenz brachte Frau Inghausen Ihren Sachverstand in den Einstellungskommissionen ein. Da in den letzten sechs Jahren sehr viele neue Kolleginnen und Kollegen neu eingestellt wurden, profitiert unsere Schule davon noch viele Jahre. Frau Schepping-Jäger unterstützte die Schule zudem als Vorsitzende des Fördervereins.

Wo zwei aktive Elternteile aufhören, beginnt die Arbeit für andere. Als Schulpflegschaftsvorsitzende wurde Frau Nerman Ahrazoglu gewählt. Sie wird unterstützt von vier Vertreterinnen und Vertretern: Frau Gärtner, Herrn Busch, Frau Löhr und Herrn Heyser. Frau Löhr und Herr Busch waren bereits Vertreter – Frau Gärtner und Herr Heyser sind neu hinzugekommen. Wir gratulieren zur Wahl!

Unser Paten im Schuljahr 2014/15 stellen sich vor

5a (Rie/Lor): Anil Eser, Michelle Meyer, Eda Soydemir und Lina Tu
5b (Mue/Brt): Joel Duscha, Vivienne Jenett, Saida Schmitz und Tom Schuster
5c (Gud/Hun): Mara Dittmann, Kenza Ihsane, Nils Rennefeld, Paul Wolters
5d (Zwa/Rh): Andreas Bong, Jinane Bouklata, Juliana Wljawin, Yasin Mavili 
Ihre letzte Phase zur Ausbildung zum Streitschlichter hat begonnen. 

Unsere neuen Fünftklässler sind da

Herzlich Willkommen am AvH! Die 5.Klässler, ihre Paten und Klassenlehrer/innen:

5a (Fr. Riemer / Hr. Lorenz)
5b (Fr. Müller / Fr. Bracht)
5c (Fr. Gude / Hr. Huntemann)
5d (Fr. Rienhardt/ Hr. Zwarte)

 

   

 

Schulbücher in der SII

In der Sekundarstufe II müssen von den Schülerinnen und Schülern nur Bücher für die Leistungskurse angeschafft werden. Welche das sind, findet ihr hier.

Unser Sommerfest

Tolles Wetter, tolle Spiele und jede Menge Essen: Da war auch die letzte halbe Stunde Regen verschmerzbar. Am 27.6. feierten die Schülerinnen und Schüler, die Eltern, das Kollegium und alle Mitarbeiter des Humboldts das Sommerfest zusammen mit Gästen aus der Nachbarschaft und von anderen Schulen. Es war geprägt durch die Vielzahl an Angeboten sowohl bei den Spielen, Vorstellungen und Bastelstationen als auch beim Essen. Bei allen Helfern und Organisatoren möchten wir uns ganz herzlich bedanken.  

 
 
 

 

Das Alexander-von- Humboldt-Gymnasium kooperiert mit dem neuen Café Connect

Seit dem 28.04 hat das Greyhound-Pier1 mit dem Jugendnetzwerk „Café Connect“ auf der Bergheimer Straße einen Zwischenstandort dazu bekommen. Schwerpunkt des Café Connect soll die Abfrage und Dokumentation von Bedürfnissen der Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 sein.
Außerdem bietet das Café mit seinen täglichen Öffnungszeiten von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen (Aufenthalts)-Raum, wo sich Jugendliche treffen und austauschen können.
 
Im Café Connect können Jugendliche ihre Freizeit verbringen, Freunde treffen und ihre Freizeit aktiv mitgestalten. Es Werden auch Snacks und Getränke für Jugendliche zu Taschengeld-Preisen angeboten.
Dazu ein kostenloses W-LAN um immer „connected“ zu sein.
Der neue Standort bietet die Möglichkeit, Jugendliche und Orte, an denen Sie Zeit verbringen, aktiv aufzusuchen, um noch individueller Jugendarbeit leisten zu können.
Ein Team von Pädagogen bietet zusätzlich Angebote an, welche sich an den Interessen der Jugendlichen orientieren. Eine enge Zusammenarbeit mit Schulen, Streetworkers etc. soll die Möglichkeit bieten, Wünsche und Bedürfnisse von Jugendlichen bestmöglich zu erkennen und somit altersspezifische Angebote zu gestalten.
 
In Kooperation zwischen dem Jugendamt Neuss und dem Team des Greyhound Connects wurde die wissenschaftliche Studie rund um das Thema "Jugendliche in Neuss" entworfen. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Meinung mitzuteilen und vor allem dazu beizutragen „neue“ oder „alte“ Erkenntnisse, über die Situation der Kinder und Jugendlichen in Neuss, zu gewinnen oder zu bestätigen.
 
Jugend :  https://www.umfrageonline.com/s/96d08d6

Eltern :   https://www.umfrageonline.com/s/5fd4152
 
Ansprechpartner für diese Kooperation sind am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Frau Rienhardt und Frau Hackländer.

 

 

Musik und Tanz beschwingt die Mensa

Wie viele junge musikalische Talente es an der Schule gibt, bleibt im Schulalltag meist verborgen und ist höchstens dem Musiklehrer bekannt. Erst bei Veranstaltungen werden Mitschüler und Lehrer überrascht durch die Auftritte der Bands, Tanzgruppen und die Solobeiträge. Eine solche Veranstaltung ist der music & dance -day, der jedes Jahr im Frühsommer an unserer Schule stattfindet. In diesem Jahr zeigten die Schülerinnen und Schüler am 5.6. was sie können und begeisterten das Publikum aus Mitschülern, Eltern und Lehrern. Die Schule bedankt sich bei allen, die sich auf die Bühne wagten und natürlich auch bei den Organisatoren, bei denen an erster Stelle Frau Loosen steht. Die folgenden Bilder vermitteln einen Eindruck des Abends:

 

Gospel-Spirit in den 8. Klassen

Nun schon zum zweiten Mal wurde am Mittwoch, den 28.5. der Gospel-Workshop der 8. Klassen durchgeführt. Die Gospel Vocal Coaches Shellie Powe aus Alabama und Adrienne Morgan Hammond aus New York, die anlässlich der Bottroper Gospel Nacht nach Deutschland gekommen sind, konnten von Frau Wagner gewonnen werden, um mit den Schülerinnen und Schülern mehrere Lieder einzuüben. Ab 17:30 Uhr wurden die Gospel dann der Schulöffentlichkeit präsentiert. Die folgenden Bilder können nur einen Hauch der Stimmung in der Mensa wiedergeben: 

 

Theater am Humboldt: Alice im Anderland

In jedem Jahr inszeniert der Literaturkurs Q1 ein Theaterstück, das im rheinischen Landestheater (RLT) aufgeführt wird. Wegen der großen Nachfrage in den letzten Jahren gibt es in diesem Jahr zwei Vorstellungen. Die erste Vorstellung wurde am 20.5. im PZ der Schule gegeben. Vor vollen Reihen zeigten die Schülerinnen und Schüler, was sie in den letzten Monaten gelernt und geprobt haben und begeisterten dabei die anwesenden Theaterfreunde. Für die Aufführung im RLT sind bereits Karten im Vorverkauf an der Theaterkasse oder am Aufführungstag an der Abendkasse erhältlich.

Aufführungstermine:
  • 20.5.2014 ab 18:30 (Einlass: 18:00) im PZ des AvH
  • 06.06.2014 19:00 im RLT
Zum Stück:
Alice ist neu in der Nervenheilanstalt und trifft dort auf andere Patienten, die mit ihrer eigenen Vergangenheit zu kämpfen haben und auf Ärzte, die sie nur als Belegnummer verwalten, statt ihr zu helfen. Wieso sollte sie also nicht der Versuchung nachgeben und sich hin und wieder ins Anderland begeben, wo alles irgendwie erträglicher scheint?! „Drüben“ trifft sie auf surreale Figuren und ergründet, wo die Realität aufhört und das Anderland beginnt.
 

Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium ruft: Willkommen bei Freunden!

Unsere Schule startet ein langfristig ausgerichtetes Projekt unter dem Namen „Willkommen bei Freunden“.  Durch das Projekt möchten wir Kontakte zwischen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5-12 und Kindern aus dem Asyl-Übergangswohnheim im ehemaligen Alexianer-Krankenhaus herstellen. Ziel des Projekts ist die dauerhafte Sensibilisierung für die Probleme der Flüchtlinge innerhalb der Schülerschaft, sowie den Erhalt sozialer Kompetenzen durch das Verständnis menschlicher Schicksale. Das Projekt wird in der Schule regelmäßig vom regulären Unterricht begleitet. Es findet innerhalb der Aktion „sozialgenial“ auf Initiative der Aktiven Bürgerschaft unter der Schirmherrschaft von Schulministerin Sylvia Löhrmann statt. Verantwortlich für das Projekt „Willkommen bei Freunden“ am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium ist die Schulsozialarbeiterin Alexandra Hackländer. Sie freute sich ganz besonders als sie den Preis in Höhe von 500,- Euro aus den sozialgenial-Förderfond entgegennehmen konnte. Dieser Preis ist für alle Beteiligten eine Auszeichnung und gleichzeitig ein Ansporn die vielfältigen Möglichkeiten des Projekts weiter auszubauen.

Die Pressemeldung hierzu:

Nichts verpassen mit den Humboldt-Newslettern

Unsere Schule hat zwei Newsletter eingeführt:

  • Humboldt-News (schulweite Mitteilungen): Mit diesem Newsletter erhalten Sie die „Humboldt-Info“ und schulweite Elternmitteilungen.
  • Einladungen zu Schulfesten und Feiern: Dieser Newsletter erinnert Sie an Schulfeste, Ehemaligentreffs und Veranstaltungen in der Schule.

Sie finden die Anmeldemaske am unteren Ende der linken Menüleiste. Sie können sich dort auch jederzeit wieder von den Newslettern abmelden.

Syndicate content