Herzlich Willkommen auf der Homepage des AvHs

Logo

Liebe Besucher der Seite,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums. Wir sind ein weltoffenes Ganztagsgymnasium in Neuss mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in der Sekundarstufe I und einem großen Kursangebot in der Sekundarstufe II. „Den Schülerinnen und Schülern verpflichtet" und „mit allen Sinnen die Welt erforschen“ sind die Grundsätze, nach denen das Schulleben ausgerichtet ist. Hier auf der Homepage können Sie sich über die Schule und das Schulleben informieren.

Wir freuen uns über Ihren (Online-)Besuch

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (Stellvertreter)

Ferien, Freizeit – Hurra!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und dem gesamten Schulpersonal schöne Sommerferien, gute Erholung und interessante Erlebnisse. In den Ferien zieht die Verwaltung aus dem Container aus und in frisch renovierte Räume ein. Damit ist endlich das Ende der dreijährigen Sanierung gekommen und alle Räume sind renoviert. Im kommenden Schuljahr 15/16  folgt dann die Wiederherstellung und Neugestaltung der  Außenanlage.

Das Sekretariat ist wegen des Umzugs erst wieder am 5. August geöffnet. Erst dann werden alle Akten ausgepackt sein. Bitte haben Sie dafür Verständnis. 

Am AvH rauchen die Köpfe...

... wegen der schwierigen und kniffligen Aufgaben, die einige Schülergruppen beim diesjährigen Mathematik-Online-Team-Wettbewerb der Bezirksregierung Düsseldorf am gestrigen Mittwoch gelöst haben. Ob Algebra, Geometrie oder andere knifflige Knobelaufgaben: Für jeden war etwas dabei, so dass der Vormittag nicht nur voll von trockener, sondern eher praxisnaher Mathematik war.

Großer Auftritt der Bands des Musikschulprojekts

Humboldt meets Romaneum - auch in diesem Jahr waren die Bands des Musikschulprojekts am Humboldt-Gymnasiums beim großen Bandkonzert im Romaneum dabei. Dabei handelte es sich um die Bands der Jahrgänge 5, 6 und 9 die mit ihren Musikstücken großen Applaus ernteten.

„Einfach etwas Gutes“ für Nepal

Das Motto „Einfach etwas Gutes tun“ nimmt mittlerweile einen festen Platz im Handeln der evangelischen Religionskurse des Alexander von Humboldt Gymnasiums ein. Deshalb hat sich der evangelische Religionskurs Klasse 5 während der Bearbeitung des Themas „Leben Jesu“ entschlossen, im Sinne der Nachfolge Jesu, sich für die Erdbebenopfer in Nepal zu engagieren.

In Rekordzeit wurde geplant, gebastelt und organisiert um eine Spendensammlung für die Opfer dieser großen Katastrophe auf die Beine zustellen. Danach wurden alle Klassen und Kurse des AvH besucht und gebeten sich an der Spendensammlung zu beteiligen.

Umso schöner ist es, dass der Einsatz und die Mühen belohnt wurden. Am 16.06.2015 konnte die fleißigen Schülerinnen und Schüler den Betrag von 500,-Euro an den Kreisgeschäftsführer Herr Dietrich übergeben. Dieser zeigte sich sehr beeindruckt und versprach das Geld umgehend weiterzuleiten.

 

WIR DANKEN DER SCHULGEMEINSCHAFT DES AVH FÜR DIE HOHE SPENDENBEREITSCHAFT!

FOTO: Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Religionskurs Klasse 5 mit ihrem Lehrer Herr Sawroch und Herr Dietrich

Verkehrsquiz der 5. Klassen : 5 Preise gewonnen!

Im diesjährigen Verkehrsquiz haben Kinder 5 Preise wie Helm, Spiel oder Buch gewonnen (5c: Esther Brünger; 5d: Henrik Flores Hüttepohl, Lasse Littek, Finja Locher, Rufus Schwabe). Sie wurden aus den Teilnehmern mit fehlerfreien Lösungen ausgelost. Erfreulich ist außerdem, dass in diesem Jahr wesentlich mehr Schüler als in den Vorjahren komplett richtige Lösungen abgegeben haben - das Humboldt-Gymnasium stieg deswegen auf Platz 12 in der Schulauswertung (von 29 Schulen). Dies zeigt, dass die Kinder sich besser mit den Verkehrsregeln auskennen - ein guter Erfolg der kurzen Wiederholung in den 5. Klassen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Birgit Haude

 

Große Erfolge beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Wir, als Schüler der neunten Klasse des Alexander von Humboldt Gymnasiums, haben am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teilgenommen. Dieser begann im Herbst letzten Jahres und endete im Februar. In der Zeit von sechs Monaten hatten wir uns vorgenommen ein Buch zu schreiben, bekamen am Ende aber zeitliche Probleme. Dennoch haben wir es geschafft schließlich doch ein kleines Büchlein einzureichen.

Recherchiert haben wir im Internet, in der Stadtbibliothek und im Stadtarchiv, wo wir unsere Arbeit später auch präsentiert haben. Die gesamte Arbeit hat uns viel Spaß gemacht und wir würden auch gerne wieder teilnehmen.

Dieser Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt, dieses Jahr unter dem Thema „ Anders sein – Außenseiter in der Geschichte“. Wir haben uns dazu mit Verbrechern und vor allem mit dem „Fetzer“ (Mathias Weber) beschäftigt. Der Fetzer ist vor allem dadurch bekannt, dass er das Neusser Rathaus geplündert hat und aus dem Neusser Mühlenturm ausgebrochen ist. Fetzer wurde er genannt, da er dafür bekannt war, mit seinem Messer die Taschen der Leute zu zerfetzen um sie zu bestehlen.

Mehmet Avci, Silvia Krieger, Naima Malik (9a)

Auch die Presse berichtete.

Projekttage ein voller Erfolg

Vom 18. bis zum 22. Juni 2015 fanden am AvH wieder die Projekttage für alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 bis zur Oberstufe statt. Das diesjährige Motto der Projekttage lautete „Was uns bewegt“. Von A wie Afrika bis Z wie Zukunft war unter den mehr als 50 Projekten für jede(n) etwas dabei.
„Ich mag Comics und Mangas sehr. Deswegen habe ich mich hierfür ent­schieden“, erzählte beispielsweise Tanja aus der 5d.
Auch die Lehrerinnen und Lehrer durften sich entscheiden, welches Pro­jekt sie leiten wol­len: „Es ist mir persönlich wichtig, dass Kinder wissen, wie Schokolade hergestellt wird, deswegen habe ich mich für solch eine Gruppe entschie­den“, sagte Frau Schmidt, die das „Fair Trade“-Projekt be­treute.
Zwei Projekte widmeten sich sogar gemeinützigen Or­ganisationen: das „UNESCO“-Projekt und das „Düsseldorfer Tafel“-Projekt.

Einige Schülerinnen und Schüler setzten sich auch eigene Ziele wie bei­spielsweise die Schülerinnen aus dem Projekt „Schmuck“, die eine eigene Modenschau organisierten.

In manchen Projekten konnten die Kinder praktische Erfahrungen sam­meln. Im Projekt „Artenschutz“ zum Beispiel wurde am Freitag der Kölner Zoo besucht und das Neandertal wurde im gleichnamigen Projekt besich­tigt. Viele Gruppe führten Umfragen zu ihren Themen durch.
Der Spaß stand bei während der Projekttage jederzeit im Vordergrund, doch auch die Sicherheit durfte nicht außer Acht gelassen werden: „Sicherheit ist unsere oberste Priorität!“, sagte Herr Vollmer sei­ner „Skateboard/Wa­veboard“-Gruppe, was von dieser natürlich beherzigt wurde.

Am Montag wurden die Ergebnisse aller Gruppen den zahlreichen Gästen vorgestellt.

Somit waren die Projekttage insgesamt wieder ein voller Erfolg.

 

Verfasst von der Projektgruppe Zeitung

 

Das AvH ist eine weltoffene Schule mit Courage. Im Zuge der Projekttage fand deshalb unter dem Motto "Die Niederlande - So nah und doch so fern" eine Exkursion nach Venlo statt. Ziel der Reise war die Erkundung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden der niederländischen und deutschen Kultur. Insgesamt hatten 35 Schüler unter der Leitung von Herrn Steudtner, Frau Schulz und Frau Bracht die Möglichkeit Grundlagen der niederländischen Sprache zu erlernen und einen Einblick in Architektur und Wesen unseres westlichen Nachbarn zu erlangen.

Getränke und Sonnenschutz für den Wandertag

Liebe Eltern,                                                                       Neuss, den 18.06.2015
 
da für den Wandertag und den Friedenslauf am 23.06.2015 sehr sonniges und heißes Wetter angesagt ist, bitte ich Sie, Ihr Kind an diesem Tag mit einer ausreichenden Menge an Getränken auszustatten und dazu anzuhalten in jedem Fall regelmäßig über den Tag verteilt zu trinken.
Bitte achten Sie darauf, dass sich Ihr Kind  morgens mit Sonnenmilch eincremt und diese auch bei den Ausflügen oder dem Friedenslauf mit dabei hat.
Ferner empfiehlt sich das Tragen einer Kopfbedeckung zum Schutz vor übermäßiger Sonneneinstrahlung und eine Sonnenbrille.
Ich wünsche allen einen schönen Wandertag und einen ertragreichen Friedenslauf.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
G. Kath
(Schulleiter)

Sportfest 2015

Bei unserem diesjährigen Sportfest traten die Klassen innerhalb einer Jahrgangsstufe in den Disziplinen Völkerball, Fußball und einer Kreativ-Disziplin gegeneinander an. Es wurden tolle sportliche Leistungen erzielt  - nicht zuletzt auch wegen der hervorragenden Unterstützung durch die Kreativ-Teams, die ihre Klassen mit Hilfe von lustigen Schlachtrufen, akrobatischen Einlagen und phantasievollen Postern anfeuerten und so für viel Spaß und gute Laune bei bestem Wetter sorgten! 

Verschiedene (Ess-)kulturen treffen am AvH jeden Tag aufeinander

Ist da Schweinefleisch drin?, Wir essen mit Stäbchen!,Wie knackt man die Schale von Sonnenblumenkernen?“, „Was ist Sigara Böreği?

Im Rahmen des Themas „Leben in der Stadt“ im Erdkundeunterricht bei Frau Larisaffar hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c die Idee, landestypische Gerichte aus den Ländern, aus denen sie oder ihre Familien stammen, zuzubereiten: In kleinen Gruppen haben die Schülerinnen und Schüler mithilfe der Eltern gemeinsam zu Hause gekocht. Am 16. Juni wurden ihre Gerichte vorgestellt und anschließend gemeinsam gegessen. Insgesamt gab es Gerichte aus 11 verschiedenen Nationen zu probieren! Die Schülerinnen und Schüler konnten auf diese Weise neue Geschmackserfahrungen erleben und die kulinarischen Besonderheiten ihres kulturellen Hintergrundes vermitteln. Das gemeinsame Fest war nicht nur ein großer Gaumenschmaus, sondern hat zugleich einen Beitrag zum respektvollen Umgang mit anderen (Ess-)kulturen geleistet.

Medienscouts

Smartphones, Tablets und die darauf installierten Apps erleichtern oft das Leben und vernetzen Erwachsene, Jugendliche und Kinder ganz selbstverständlich. Die daraus resultierende Kommunikation ist gewollt und wünschenswert, aber sie kann auch problematisch sein: Cybermobbing, Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Fotos und Videos oder illegale Film- und Musikdownloads. Die sozialen und strafrechtlichen Folgen dieser Handlungen sind Schülerinnen und Schülern oft nicht bewusst.

Wir möchten, dass unsere Schülerinnen und Schüler Medien selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen zu können. Dazu bilden wir einige Schülerinnen und Schüler zu Medienscouts aus. Diese begleiten und beraten dann ihre Mittschülerinnen und Mitschüler, denn sie kennen die Gewohnheiten und Bedürfnisse der Gleichaltrigen bei der Mediennutzung besser als Erwachsene. Die Ausbildung zu Medienscouts wird von der Landesanstalt für Medien (LfM) durchgeführt.

In diesem Jahr werden vier Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrkräfte unserer Schule zu den Themen „Internet und Sicherheit“, „Social Communities“, „Computerspiele“ und „Handy“ ausgebildet. Auch die wichtigen Bereiche „Kommunikationstraining“, „Beratungskompetenz“ und „Soziales Lernen“ nehmen dabei einen großen Stellenwert ein.

Unsere zukünftigen Medienscouts sollen insbesondere:
•    Ihre eigene Medienkompetenz erweitern
•    Wissen um den sicheren Medienumgang erwerben und dazu befähigt werden, dieses Wissen Mitschülern zu vermitteln und sie bei Fragen zu unterstützen
•    Nach der Qualifizierungsmaßnahmen mit den anderen Scouts im Austausch bleiben und
•    Ihre Kenntnisse und Erfahrungen an nachfolgende Medienscouts an der Schule weitergeben.

Projekttage am AvH

Am heutigen Donnerstag ist der Startschuss für die drei Projekttage am AvH gefallen. In 50 Projektgruppen arbeiten die Schülerinnen und Schüler heute, am Freitag und am Montag an insgesamt 50 Projekten, u.a. zum Thema Erste Hilfe, Fliegen, Geocaching, Fußball und vielem mehr.

Damit diese Arbeit nicht umsonst ist, werden die Ergebnisse am Montag Nachmittag im Rahmen der Projektpräsention der Schulgemeinschaft vorgestellt.

Verabschiedung unserer Abiturienten

Am Freitag, dem 12.06.15, im Anschluss an einen Gottesdienst in der Dreikönigen-Kirche fand die feierliche Zeugnisübergabe an den frisch gebackenen Abiturjahrgang 2015 statt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch unsere Jazzband (Leitung von Herr Zafirakis) und einer Gesangseinlage der Kollegen Herr Neumann, Herr Zafirakis und Herr Zwarte.
In kurzen Reden der Schülersprecherinnen Malin Fletzoreck und Maike Hüsgen, der Jahrgangsstufenleiter Herrn Breuer und Herrn Schreiber, der Elternvertreterin Frau Niemöhlmann und des Schulleiters Herrn Kath wurde ein Blick zurück auf die letzten Jahre des  Schullebens geworfen. Mit guten Wünschen wurde natürlich nicht gespart. Dabei brachten Malin und Maike in ihrer heiter und locker vorgetragenen Rede insbesondere die Erlebnisse der letzten Kursfahrten nach Wien, London und Tirol in Erinnerung.
Am Ende der Feier wurde eine ganze Reihe von AbiturientInnen ausgezeichnet für ihr soziales Engagement und/oder ihre hervorragenden fachlichen Leistungen in den verschiedenen Fachbereichen. Eine Schülerin wird für ihren exzellenten Leistungsschnitt durch unsere Ministerpräsidentin Frau Kraft persönlich ausgezeichnet werden.
Im Namen des Kollegiums bedanke ich mich für die interessanten acht Schuljahre und wünsche Ihnen, dass Ihre Träume und Wünsche für die Zukunft in Erfüllung gehen.
G.Kath

Junge Forscher am Humboldt

Auch während des nun fast schon zurückliegenden Schuljahres besuchten wieder einige Klassen der umliegenden Grundschulen das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, um dort erste Erfahrungen im naturwissenschaftlichen Unterricht zu sammeln. Für die kleinen Forscher gab es viel zu entdecken: Warum sprudelt eigentlich Brause? Wie sehen Brennnesselstacheln unter dem Mikroskop aus? Und warum riecht destillierter Wein eigentlich so nach Weihnachtsmarkt? Viele weitere Fragen konnten mit kleinen und größeren Experimenten untersucht und beantwortet werden. Und das hat richtig Spaß gemacht!!!

 

Bunte Vogel-Nistkästen von der Garten-AG

Die Kinder der Garten-AG haben mit Frau Haude sieben Nistkästen aus Holz gebaut und anschließend bunt bemalt. Es wurde fleißig geschmirgelt, geschraubt und gehämmert - Handwerk im Humboldt-Gymnasium. Allen Kindern hat diese Arbeit Freude gemacht. Mit Hilfe von Herrn Grützmacher wurden alle Vogelhäuschen auf dem Schulgelände aufgehängt. Wir sind gespannt, wann sie bezogen werden und junge Meisen oder andere Vögel darin schlüpfen.

"Die Erbschaft" am Montag und Donnerstag im AvH

Der Literaturkurs der Q1 spielt die Komödie: Die Erbschaft.

Neun Geschwister treffen sich nach dem Tod ihrer Tante zur Testamentseröffnung in deren Herrschaftshaus. Das Testament verlangt, dass ihre Nichten und Neffen nur erben, wenn sie einen Monat gemeinsam in ihrem Haus verbringen. Neun unterschiedliche Charaktere, neun eigenwillige Lebensformen treffen aufeinander.
Aufführungstermin:

  • Montag, 08.06. um 19 Uhr im Forum (PZ)
  • Donnerstag, 11.06. um 17:30 im Forum (PZ)

Eintritt: 2€

Ça y est! - Das wäre geschafft!

Die mündliche Prüfung im Fach Französisch (7. Klasse)

Am 28. Mai 2015 fanden in vier Kursen die mündlichen Prüfungen im Fach Französisch statt. Für die meisten Schülerinnen und Schüler war dies die erste mündliche Prüfung, weswegen viele sehr nervös waren. Trotz der Aufregung sind die Prüfungen insgesamt erfolgreich verlaufen und die Schülerinnen und Schüler konnten ihre kommunikative Kompetenz im Bereich Sprechen in Form von Vorträgen und Dialogen unter Beweis stellen.
Meinungen einiger Prüflinge:
„Ich fand die mündliche Prüfung gut, denn ich konnte mit der Aussprache kontern." (Dijar A.)

„Für den Dialog waren wir gut vorbereitet und ich fand das hat auch eigentlich gut geklappt." (Timon S.)

„Ich fand die mündliche Prüfung leicht. Ich dachte es dauert lange, doch es hat nur ein paar Minuten gedauert. Ich war nicht aufgeregt." (Ensar D.)

„Ich war sehr nervös und habe gestottert, obwohl ich die Prüfung nicht so schwer fand." (Julia B.)

„Ich fand die mündliche Prüfung sehr gut. Wir haben uns im Unterricht gut vorbereitet und konnten uns auch zu Hause vorbereiten. Zwar war ich ein wenig aufgeregt, aber ich habe es erfolgreich bestanden." (Nihal C.)

 

Erster Neusser Friedenslauf

In diesem Jahr findet am 23. Juni der 1. Neusser Friedenslauf statt – ein gemeinsames Projekt von vier Neusser Schulen (AvHG, NSG, Gesamtschule Nordstadt, Realschule Südstadt) in Kooperation mit dem Forum Ziviler Friedensdienst e.V.. http://www.forumzfd.de . Herr Bundesminister Gröhe ist Schirmherr der Aktion. Mit dem ersten Neusser Friedenslauf wollen wir vom Humboldt ein deutliches Zeichen für den Frieden setzen. Wir finden, dass es besonders vor dem Hintergrund der weltweiten Krisen und der großen Zahl an Flüchtlingen höchste Zeit ist, sich aktiv für den Frieden und eine Willkommenskultur einzusetzen. Der Friedenslauf ist ein Sponsorenlauf, bei dem Schüler/innen Runden auf der Neusser Rennbahn laufen und zur Vorbereitung für jede Runde möglichst viele Sponsoren aus ihrem persönlichen Umfeld werben. Die Laufpässe werden Anfang Juni in den Sportkursen verteilt. Von unserer Schule nehmen die Jahrgangsstufen EF und Q1 teil. Mit dem Erlös des Friedenslaufs werden Friedensprojekte des Forums Ziviler Friedensdienst http://www.run4peace.eu mit syrischen Flüchtlingen im Libanon unterstützt. Zehn Prozent der gesammelten Gelder verbleiben an der Schule. Auf den oben genannten Internetseiten findet Ihr /finden Sie weitere Informationen zu unserer Teilnahme am 1. Neusser Friedenslauf und der Friedensarbeit im Libanon. Ich wünsche uns allen im Interesse der Sache viel Erfolg.

Flyer (Seite 1, Seite 2) zum Friedenslauf und Elternbrief (hier)

30.05.2015, G.Kath

Die RheinLand-Versicherung und das Humboldt sind Kooperationspartner

Die Unterstützung der Schule durch die Rheinlandversicherung hat bereits eine lange Tradition: Seit acht Jahren trainieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rheinland-Versicherung Jungen des 9. Jahrgangs am boys‘ day in einem Assessmentcenter-Training. Diese Zusammenarbeit wird nun ausgebaut und z.B. um ein Bewerbungsunterlagen-Check und der Präsentation verschiedener Berufe am Berufsinformationstag erweitert. Am 19.05.2015 unterzeichneten Frau Radde für die RheinLand-Versicherung und Herr Wölke den Kooperationsvertrag, der mit Hilfe von Frau Götze von der IHK-Mittlerer Niederrhein zustande gekommen ist. Wir freuen uns über die Kooperation und auf die Zusammenarbeit.

 

9. Klässler freuen sich über die Kooperation

Hr. Wölke, Fr. Götze und Fr. Radde bei der Vertragsunterzeichnung

Auch die NGZ berichtete:

Wir im Landtag

Am 23.04.2015 hatten die EF Sozialwissenschaftskurse unserer Schule die Möglichkeit dem Landtag von NRW in Düsseldorf einen Besuch abzustatten. Frau Stiegert, Herr Schreiber und Herr Steudtner begleiteten die Schülerinnen und Schüler, welche die parlamentarische Arbeit im Plenum simulieren konnten. Dabei vertraten sie ihre Meinung zum Thema "Wahlrecht ab Geburt" am Rednerpult, an dem sonst nur die Abgeordneten Reden dürfen.

Im weiteren Verlauf des Besuchs konnten die Schüler dann noch den Landtagsabgeordneten für Neuss, Reiner Breuer, Fragen zu der politischen Arbeit im Landtag stellen. Dabei zeigten sie sich sehr interessiert und fragten auch kritisch nach.

Der Besuch stieß bei allen Beteiligten auf große Zustimmung und soll von nun an fester Bestandteil des Lehrplans für die EF sein.
 

 

G o s p e l w o r k s h o p für die Klassen 8-11

Am

03. Juni 2015

um

15.00 Uhr

findet in der Mensa des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums der alljährliche Gospelworkshop der Klassen 8-11 mit anschließendem kleinen Konzert um 17.30 Uhr statt. Die Kosten zu Teilnahme belaufen sich auf € 7,50.

Anschließend an der Workshop (gegen 17.30 Uhr) findet eine kleine Aufführung für Eltern, Lehrer und Freunde statt.

Vorher gibt es in einer kleinen Pause ein paar Leckereien und Getränke!!!

Die Einladung zum Download.

Anmeldung bei Frau Wagner.

 

 

Humboldt auf dem Bayer-Stiftungstag

Am 16.4. präsentierte sich die „Technik für Mädchen AG“ unter der Leitung von Frau Hohn auf dem Bayer Stiftungstag im Chempark. Dies ist eine große Ehre für die beteiligten Schülerinnen und unsere Schule. Wir sind stolz auf das Projekt und die Gruppe.  

 

Zeitungspatenschaft

Informieren und auf dem Laufenden bleiben kann man auch online, aber aufgearbeitete Nachrichten mit Hintergründen versehen erhält man auch im Online-Zeitalter immer noch am besten in einer Zeitung. Daher freuen wir uns besonders über die Zeitungspatenschaft der Firma Beko, die es ermöglicht, dass jeden Tag eine Tageszeitung in unsere Schule geliefert wird. Sie liegt vor dem Sekretariat aus und ist für alle zugänglich. Herzlichen Dank!

Grüße aus Frankreich

In diesen Tagen besucht eine Gruppe unserer Schule unsere Partnerschule in Châlons unter der Leitung von Frau Bracht. Sie wurden dort herzlich empfangen und grüßen per Foto die Heimat:

20.03.2015: Und weg war SIE...

... zumindest für etwa 90 Minuten. Und dann auch nicht ganz....

Kenner - und dazu zählen wir unsere AvH-Schulgemeinschaft - wissen natürlich, wer SIE ist und wohin SIE am 20.03. verschwunden ist. SIE, das ist natürlich die Sonne. Und weg war sie auch nur, weil sich am 20.03. der Mond vor die Sonne geschoben hat. Um kurz nach zehn!

Dieses Ereignis, so könnte man meinen, ist sicherlich sehr häufig zu sehen. Ja und Nein! Die nächste partielle Sonnenfinsternis - also eine Finsternis, bei der nicht die komplette Sonnenscheibe vom Mond überdeckt wird - findet im September 2015 statt. Voraussetzung für die Beobachtung ist allerdings ein Flugticket in den Süden Afrikas....  Wer die nächste Sonnenfinsternis in Mitteleuropa beobachten möchte, kann sich schon einmal den 10.06.2021 im Kalender notieren (und müsste dann doch noch ein Stück in den Norden reisen...). 

Und es wurde dunkel!

Wenn die Sonne weg ist, wird es - logisch! - dunkel. Und das mitten am Tag. In Neuss zumindest ein bisschen; so zaghaft und schleichend, dass man es kaum merken konnte (hätte man draußen gestanden oder durch ein der Sonne abgewendetes Fenster gesehen, oder gehört, wie die Vögel einen Moment verstummen). Auf den Färöer-Inseln, hoch im Norden Europas, war das ganz anders: Als der Mond den größten Teil der Sonne abdeckte, blockierte er das Sonnenlicht auf dem Weg zur Erde. Und warf einen Schatten auf die Erde, so dass es am Vormittag so dunkel war, wie in der Nacht.

Und es wurde wieder hell!

Wovon wir am AvH - wie geschrieben - nicht viel mitbekommen haben. Denn aus Sicherheitsgründen konnte eine Sonnenbeobachtung auf dem Schulhof nicht stattfinden. Stattdessen hat Herr Kirschner in der 3. und 4. Unterrichtsstunde in den Physikraum eingeladen, wo er Life-Aufnahmen der Finsternis aus verschiedenen Teilen Europas mit dem Beamer an die Wand projizierte. So konnte man wenigstens ein bisschen von dem sehen, was über unseren Köpfen (und einer dichten Wolkendecke) passierte. Neben der Sonnenfinsternis konnten die Schülerinnen und Schüler mit dem OHP und einer speziell für die Sonnenbeobachtung hergestellten Folie, die auf einer Kameraoptik montiert war, nacherleben, wieso die Kamera eine weiße Sonne vor einem schwarzen Hintergrund zeigte.

Der Physikraum war durchgehend gut besucht und eine Schülergruppe hatte sogar das Glück mitzuerleben, wie auf den Färöer-Inseln das Licht ausging.

Allen, die die Sonnenfinsternis nicht im Physikraum erleben konnten (oder denen sie auf der Leinwand nicht schnell genug ablief), bietet die AvH-Homepage eine Animation, die basierend auf Originalfotos von Herrn Rehbein, von Herrn Kirschner zusammengestellt wurde.

London 06.-08.03.2015 (von Nuray Teke)

Am Freitagnachmittag sind wir von Köln aus nach London geflogen. Das Wochenende in London zu verbringen war sehr schön für uns und abwechslungsreich. Überrascht hat uns das gute Wetter mit Sonnenschein. Am Samstag haben wir uns nach einem leckeren Frühstück auf den Weg zu den Sehenswürdigkeiten gemacht. Wir waren in Harrods, vorm Buckingham Pallace (Wachablösung), haben uns nach einem Mittagessen auf dem Trafalgar Square den Big Ben und die Houses of Parliament angeschaut. Wir waren auch bei einem Evensong in der berühmten St. Paul's Cathedral. Das Highlight war natürlich das London Eye, wo wir am Abend waren und eine tolle Aussicht auf London genossen haben.

Der Sonntag war zwar kurz, aber wir haben einiges noch gesehen (Tower und die berühmte Tower Bridge.) Zudem waren wir in der so genannten Tube unterwegs und es hat richtig Spaß gemacht, damit zu fahren. Außerdem waren wir in Shakespeare´s Globe Theatre und da wir im Englischunterricht schon einiges über Shakespeare gemacht haben, war die Führung und Ausstellung dort sehr interessant für uns. Mein persönliches Favorite war aber Platform 9 3/4, wo wir am Samstagabend noch waren und worüber ich mich sehr gefreut hab. Alles in einem hatten wir ein unvergesslichen und schönen Wochenendtrip und die Zeit, die wir in London verbracht haben, hat sich echt gelohnt. :)

 

Das AvH im Haus der Diakonie Neuss

Am 17.03.2015 besucht der Evangelische Religionskurs der Stufe 12 das Haus der Diakonie in Neuss. Das Ziel des Besuchs war ein Einblick in die Arbeit der Jugendberatungsstelle und in das Tätigkeitsfeld „Streetwork“ zu bekommen. Waren die SuS am Anfang noch sehr vorsichtig, so zeigt sich bald ein reges Interesse am Arbeitsalltag der Damen und Herren mit ihren nicht immer einfachen Problemen und Lösungen. Am Ende hatten alle SuS einen kurzen Einblick gewonnen und waren um eine Erfahrung reicher, wer als junger Mensch Probleme in Neuss hat findet in im Haus der Diakonie freundliche, menschliche und professionelle Hilfe.

Viel Erfolg bei den Abi-Prüfungen!

Der letzte Schultag der Q2 ist der Tag des Abi-Streichs, der Zulassungen, der Abi-Parade und der Abi-Party. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern bei diesem Marathon eine gute Kondition. Für die Abitur-Prüfungen wünschen wir viel Erfolg!

Syndicate content