Herzlich Willkommen auf der Homepage des AvHs

Logo

Liebe Besucher der Seite,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums. Wir sind ein weltoffenes Ganztagsgymnasium in Neuss mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in der Sekundarstufe I und einem großen Kursangebot in der Sekundarstufe II. „Den Schülerinnen und Schülern verpflichtet" und „mit allen Sinnen die Welt erforschen“ sind die Grundsätze, nach denen das Schulleben ausgerichtet ist. Hier auf der Homepage können Sie sich über die Schule und das Schulleben informieren.

Wir freuen uns über Ihren (Online-)Besuch

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (Stellvertreter)

AvHG mit guten Leistungen bei den Schulschachmeisterschaften

Am 16. 2. 2017 fand in der Aula der Janusz-Korczak Gesamtschule die Kreismeisterschaft mit insgesamt 103 Spielern im Schulschach statt. Bei seiner ersten Teilnahme belegte das Team des AvHG in der Wettkampfklasse III einen sensationellen dritten Platz. In der Einzelwertung mischten Frederik Mitzinger (9c) mit einem 8. Platz und Yahya Gedik (8c)  mit einem 12. Platz ganz vorne mit. In der Wettkamplklasse IV überzeugte Luca Vanselow mit einem 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Spenden für den Tierschutzverein Neuss e.V.

Der Französischkurs der Q2 hat mit dem Erlös des Crêpe-Verkaufs vom 23. Januar 2017 ein Hundeprojekt des Tierschutzvereins Neuss e.V. unterstützt. Die 70 € gehen an ein Tierheim in Camarles Alberg d'Animals de les Terres de L'Ebre in Spanien, dass von nur einer Person betreut wird. Die Tierheimleitung Encarna Lopez Galdeano versorgt täglich 300 Hunde. Sie macht dies ehrenamtlich und versucht den geretteten Hunden (meist Tiere, die unter schlimmen Bedingungen gehalten wurden) ein einigermaßen erträgliches Leben zu bieten. Innerhalb Spaniens hat man keine Chance Hunde in andere Tierheime zu bringen, alle sind auf Unterstützung angewiesen und völlig überfüllt. Der Tierschutzverein Neuss unterstützt das Tierheim finanziell, hilft vor Ort und bringt auch Hunde nach Deutschland. (weitere Informationen unter www.tsv-neuss.de)

Suche Gastfamilie

Liebe Eltern ders AvHG,
wir suchen für die Zeit vom 29.4.17 bis zum 15.7.17 eine Gastfamilie für eine/n Austauschschüler/in aus Bogotá (Kolumbien). Siehe unten!
Bei Interesse rufen Sie gerne in der Schule an.
G. Kath 

Weitere Informationen: hier

Große Stimmen am AvH

Dass das AvH eine musikalische Schule ist, haben - nicht nur ! - die Wettbewerbserfolge unser Schülerinnen und Schüler bei Musikwettbewerben längst gezeigt. In die Reihe unserer Talente wurde nun Zeynep Özütürk aufgenommen, die sich bei der Fernsehshow The Voice Kids 2017 in die nächste Runde gesungen hat. Die NGZ berichtet unter diesem Link über ihren Erfolg.

Anmeldungen

Anmeldungen für die kommenden 5. Klassen
Die Anmeldetermine liegen für alle weiterführenden Schulen in Neuss an folgenden Tagen:
  • Montag, 06.02.2017; 09:00-12:00 und 14:30-18:00 Uhr
  • Dienstag, 07.02.2017; 09:00-12:00 und 14:30-16:00 Uhr
  • Mittwoch, 08.02.2017; 09:00-12:00 und 14:30-16:00 Uhr
Alle drei Tage sind gleichwertig. Erfahrungsgemäß ist die Wartezeit am Dienstag (ganztägig) und am Mittwochvormittag am geringsten und am Montag am längsten. Bitte kommen Sie zum Sekretariat im Erdgeschoss (von der Eingangshalle aus rechts gelegen). 
 
Bitte kommen Sie zur Anmeldung mit Ihrem Kind und bringen Folgendes mit:
  • das letzte Zeugnis (Halbjahreszeugnis Januar 2017)
  • das gelbe Anmeldeformular der Grundschule
  • die Geburtsurkunde des Kindes
  • ein Passbild des Kindes
  • die Empfehlung der Grundschule für die weitere Schullaufbahn
  • ggf. Nachweis über das Sorgerecht, wenn dieses nicht gemeinsam ausgeübt wird
Für die Anmeldung in die Oberstufe:
  • Mittwoch, 01.03.2017; 09:00-12:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag 02.03.2017; 09:00-12:00 und 14:30-16:00 Uhr

Das Frankreich-Quiz

Am deutsch-französischen Tag wurde ein Frankreich-Quiz organisiert. Der Gewinner steht nun fest: Daniel Schumacher aus der 7c hat gewonnen! Er hat einen Media-Markt-Gutschein sowie einen Eiffelturm-Schlüsselanhänger bekommen. Wir gratulieren ihm alle herzlich! Bravo et toutes nos félicitations!

Internet-Teamwettbewerb „Franzosen und Deutsche: einmal Freunde, immer Freunde“

Im Rahmen des deutsch-französischen Tages fand am 19. Januar der Internet-Teamwettbewerb „Franzosen und Deutsche: einmal Freunde, immer Freunde“ statt. Der Wettbewerb wird vom Cornelsen Verlag und dem Institut Français Deutschland organisiert. Die Schülerinnen und Schüler hatten drei Unterrichtsstunden Zeit, in Gruppenarbeit Fragen zu Frankreich und der Frankophonie am PC zu beantworten. Hierzu erhielten sie auf den Fragebögen Hinweise zu Internetseiten und Recherche-Tipps. Dieses Jahr haben der Französischkurs von Frau Berger (9. Jahrgang) sowie die Klasse 5b am Wettbewerb teilgenommen.

"Gut fanden wir es, dass man viel recherchieren durfte und dass wir viele neue Dinge gelernt haben. Wir haben unter anderem erfahren, dass Zuckerwatte auf Französisch Barbe à Papa heißt. Schade fanden es einige Kinder, dass es einen kleinen System-Fehler im Programm gab und sie dadurch mit etwas erschwerten Bedingungen am Quiz teilnehmen mussten. Wir hoffen, dass wir viele richtige Antworten gefunden haben und Geld für unsere Klassenkasse gewinnen. Wir danken für die tolle Idee und, dass wir teilnehmen konnten. Wir hoffen auch, dass wir nächstes Jahr wieder teilnehmen dürfen." (Fynn Sokolowski, Klasse 5b)

 

Quelle belle journée! - Der deutsch-französische Tag am AvH

Am 23.1.2017 wurde zum zweiten Mal der deutsch-französische Tag am AvH gefeiert. Auch dieses Jahr war die Ausstellung im Forum ein großer Erfolg. Viele Schülerinnen und Schüler bestaunten die informativen und schön gestaltenden Poster. Zu sehen waren u.a. Themen wie deutsch-französische Klischees sowie französische Zungenbrecher, Feiertage und Symbole. Einige Schülerinnen aus dem 7. Jahrgang haben kleine Dreikönigskuchen (Galette des Rois) für die 5. Klässler gebacken und verteilt. Der Crêpe-Verkauf durfte natürlich auch dieses Jahr nicht fehlen und lockte wieder viele Schülerinnen und Schüler in der Pause an. Ebenso gab es wieder ein Frankreich-Quiz mit kniffligen Fragen. Wer gewonnen hat, wird sich in den nächsten Tagen herausstellen!

Ein großes Lob an alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die diesen Tag mitgestaltet haben! Merci beaucoup! 

   

 

International JuniorScienceOlympiade

Auch in diesem Jahr nehmen wieder einige unserer Schüler an der Internationalen JuniorScienceOlympiade teil. Das Thema lautet: "In der Klebewerkstatt -Bärenstark!" Und dafür wird schon fleißig experimentiert und geklebt. Auf den Fotos ist zu sehen, wie Moritz und Julius gerade den Härtetest vorbereiten zur Klebewirkung verschiedener selbsthergestellter Kleber. Daniel untersucht gerade, wie viele Objektträger mit Hilfe von Wasser, Öl oder Honig aneinander haften bleiben. Und Jonas und Arne machen sogar das Putzen gerne - sagen wir mal so: sie machen das beste draus`.

Kirsten Müller und Theresa Gondorf-Dicken

 

 

Geschichtsexkursion der 9c

Zusammen mit meinen Klassenlehrerinnen Frau Fricke und Frau Dicken haben wir mit meiner Klasse 9C am 20. Dezember 2016  eine Ausstellung über Anne Frank besucht, die im Landtag NRW stattfand. Die Ausstellung ging vom 6. bis zum 21. Dezember. Ein  junger Mann, der auch noch Schüler ist, hat uns durch die Ausstellung geführt und uns sehr viele Informationen über Anne Frank berichtet. In der darauffolgenden  Geschichtsstunde nach der Ausstellung hat unsere Geschichtslehrerin Frau Fricke in der Klasse nach einem Feedback gefragt. Die ganze Klasse 9C fand diese Ausstellung sehr informativ, interessant und Neugier weckend. Wir haben sehr aufmerksam zugehört, teilweise sogar mitgefühlt, weil Anne Frank damals ungefähr in unserem Alter war.

Sinem Özcan, 9c

Humboldt Wettbewerb 2016

Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder viele Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen an dem Humboldt Wettbewerb beteiligt.

Die Ergebnisse haben uns begeistert! Es wurde gebastelt, gemalt und geschrieben. Jede einzelne Arbeit zeigt, dass wahre Alexander von Humboldt Experten am Werk waren.

Vielen Dank für die tollen Arbeiten, liebe Fünftklässler!

Nachdem am 09.Dezember 2016 eine Ausstellung bereits alle Arbeiten in der Mensa zeigte, wurden einige besondere Werke in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien prämiert. Die prämierten Arbeiten zeigen die Vielfalt und den Ideenreichtum bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Humboldt.

Es fiel es nicht leicht, einige wenige Arbeiten hervorzuheben, da bei allen Werken die Mühe und der Einfallsreichtum deutlich wurde.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner des Wettbewerbs!

Ausstellung aller Arbeiten des Humboldt Wettbewerbs

Ausstellung aller Arbeiten des Humboldt Wettbewerbs

5a: Carla Kirchberg, Yusuf Kalkar, Medine Masalci

5a: Carla Kirchberg, Yusuf Kalkar, Medine Masalci

5b: Samuel Altenrath, Fabian Kratz, Konstantin Müller

5b: Samuel Altenrath, Fabian Kratz, Konstantin Müller

5c: Maike Schürmann, Samuel Wolters, Eric Mäurer, Joon Nuckel

5c: Maike Schürmann, Samuel Wolters, Eric Mäurer, Joon Nuckel

 

5b: Tizian Zander

5b: Tizian Zander

 5d: Fabio Meyer-Selting, Oskar Gabor, Miguel Pendovsky

5d: Fabio Meyer-Selting, Oskar Gabor, Miguel Pendovsky

 

Einladung zum Deutsch-Französischen Tag am AvH

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,

auch dieses Jahr wollen wir wieder die deutsch-französische Freundschaft am AvH feiern. Hierzu laden wir sie alle herzlich ein.

Am 22. Januar 1963, also vor 54 Jahren, wurde der Élysée-Vertrag vom damaligen französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle und dem deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer als Vertrag der Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland unterzeichnet.

„Anlässlich des 40. Jahrestages der Unterzeichnung des deutsch-französischen Vertrages haben Jacques Chirac und Gerhard Schröder den 22. Januar zum Deutsch-Französischen Tag erklärt und ihm Initiativen gewidmet, die Jugendliche aus beiden Ländern einander näherbringen sollen.“ (ambafrance-de.org)

Dieser Freundschaftsvertrag ist für unsere Schule wichtig, da er u.a. Austausch- und Begegnungsprogramme mit Frankreich ermöglicht.

Mithilfe von Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Französisch, wollen wir am Montag, den 23. Januar 2017 die Schule dekorieren, Crêpe verkaufen, sowie eine Ausstellung im Forum zeigen. Zusätzlich gestalten einige Lehrerinnen und Lehrer an diesem Tag ihren Fachunterricht so, dass er einen Bezug zu unserem Nachbarland Frankreich hat.

Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!

Vive l'amitié franco-allemande!

(Bildquellen: wikipedia.de und bpb.de)

Das AvHG beim Neusser Friedenslauf 2016

Wie bereits im vergangenen Jahr nahm unsere Schule am 5.07.2016 am Friedenslauf im Neusser Rennbahnpark teil, um im Rahmen der gegenwärtigen Flüchtlingsthematik ein Zeichen für Vielfalt und Frieden zu setzen.
Durch die Teilnahme machte sich unsere Schule erneut stark für eine Willkommens-kultur und Solidarität mit Geflüchteten.
Schon vor dem Lauf hatten sich unsere Schülerinnen und Schüler private Sponsoren gesucht, die pro gelaufener Runde einen festen Betrag spendeten.
Die Schülerinnen und Schüler des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums erliefen an diesem Tag einen Betrag von über 3800 Euro. Mit den erlaufenen Spenden bildet die Organisation Forum ZFD im Libanon und in Deutschland Friedensfachkräfte aus und entsendet sie in Konfliktregionen, um beispielsweise den Dialog zwischen Ein-heimischen und Geflüchteten zu fördern.
Unser Dank gilt an dieser Stelle allen Eltern und externen Sponsoren die sich am Spendenlauf beteiligt haben und natürlich unseren Schülerinnen und Schülern für ihre tatkräftige sportliche Mitarbeit an diesem Tag.

Advent, Advent…

Bereits im zweiten Jahr hängt der Humboldt-Adventskalender vor dem Lehrerzimmer in der 1. Etage. An jedem Morgen wird hier eine Überraschung enthüllt. Für jeden Tag haben sich Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Angestellte der Stadt und Eltern für eine Gruppe der Schulgemeinschaft – z.B. eine Klasse oder das Sekretariat - etwas Schönes überlegt. Was heute geschehen ist, steht hinter dem Datum. Einfach klicken!  

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24        

 

Wir engagieren uns in der Neusser Innenstadt für notleidende Kinder

Gerade kurz vor Weihnachten fallen weltweite Disparitäten besonders stark auf. Während in Deutschland eine Vielzahl an Kindern und Jugendlichen nahezu jeden Wunsch ihrer Wunschliste zu Weihnachten erfüllt bekommen, müssen andere ums Überleben kämpfen und dies fern ab von Menschenrechten. Ein Problem, welchem die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen des AvHs ein Stück weit begegnen wollten. Heute, Freitag den 16.12.2016, haben sich die Schülerinnen und Schüler für notleidende Kinder in Mosambik engagiert. Gegen eine Spende verteilten sie Selbstgebasteltes und musizierten in der Einkaufsstraße der Neusser Innenstadt. Das Ergebnis: Mehrere hundert Euro, die sich die Schülerinnen und Schüler hart erarbeiten mussten. Dass es nicht leicht ist, als Straßenkind ein paar Euro zu erhalten, mussten die Jugendlichen am eigenen Leib erfahren. „Es ist manchmal nicht einfach, nach Rückschlägen weiterzumachen. Jedoch geben viele freundliche und aufgeschlossene Menschen sowie der Gedanke, durch die eingenommenen Spenden helfen zu können, die Kraft, sich nicht entmutigen zu lassen“, berichten einige Schülerinnen und Schüler. Die Lehrerinnen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind sehr stolz auf den Einsatz der Jugendlichen. „Ich konnte mich auf die Schülerinnen und Schüler verlassen und empfinde das Projekt als einen wahren Erfolg – sowohl für uns als Gruppe als auch für die Kinder in Not, denen nun mithilfe der eingenommenen Spenden etwas geholfen werden kann“, sagt Frau Filmar stolz und zufrieden am Ende des Projekttages.

Nur durch die zahlreichen Helferinnen und Helfer sowie das Engagement der Schülerinnen und Schüler konnte das Projekt so erfolgreich durchgeführt werden und wiederholt sich hoffentlich in nächster Zukunft, wie es sich viele der Teilnehmenden wünschen.

Eines ist jetzt bereits gewiss: „Weihnachten wird für einige Kinder ein kleines bisschen schöner!“

Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Fest wünscht das AvH!

Hier kommen Sie zum Zeitungsbericht der NGZ (externer Link).

Hier gelangen Sie zur Ankündigung dieser Aktion. 

 

Ehemaligentreffen

Das jährliche Ehemaligentreffen findet immer am Freitag vor Heilabend statt. In diesem Jahr ist dies der 23.12.2016. Von 19-23 Uhr wird es im Forum ein Wiedersehen mit ehemaligen Schulfreundinnen und Schulfreunden und einigen Lehrerinnen und Lehrern geben. Das Essenskomitee der Q2 sorgt für das leibliche Wohl.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Tag der offenen Tür am Humboldt

Liebe 4. Klässlerin / lieber 4. Klässler,

du suchst in diesen Tagen nach einer passenden weiterführenden Schule? Natürlich möchtest du dich dort wohl fühlen, Freunde finden und von netten Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Wir zeigen dir und deinen Eltern gerne unsere Schule: Am Tag der offenen Tür könnt ihr euch die Klassenräume, die Mensa, die Turnhalle, die Lehrerinnen und Lehrer und natürlich auch die Schülerinnen und Schüler anschauen und dann selbst entscheiden, ob euch unsere Schule gefällt. Wir freuen uns auf euch.

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (stellv. Schulleiter)

  • (schon vorbei) Tag der offenen Tür: 19.11.2016; 09-12:30 Uhr
  • (schon vorbei) Nachmittag der offenen Tür (ohne Vorführunterricht aber mit Mitmachstunden): 09.12.2015; 16-18 Uhr; Treffpunkt: Mensa
  • Informationsabend für Grundschuleltern 23.01.2017; 19 Uhr

Liebe Eltern: Sie erreichen unsere Schule entweder über den Schulhof an der Weberstraße 90 oder von der Bergheimer Straße 233. Parkplätze finden Sie auf der Bergheimer Straße, an der Elmar-Frings-Halle (Bergheimer Str. 233), an der Weberstraße 90 (Schulhof) oder an der Wolker Sportanlage (Jean-Pullen-Weg 1 / nur 5 Gehminuten).

Sie können natürlich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen uns so die gute Anbindung unserer Schule an den Nahverkehr testen.

Weitere Informationen zur Schule finden Sie hier (pdf). Das MINT-Profil wird hier (pdf) beschrieben.

Liebe Schülerin / lieber Schüler der Klasse 10 an anderen Schulformen: Wenn du dir überlegst, dich für die gymnasiale Oberstufe an unserer Schule anzumelden, bist du am Tag der offenen Tür herzlich willkommen. Es gibt ein spezielles Angebot und eine Beratung für dich.

Anmeldungen für die kommenden 5. Klassen
Die Anmeldetermine liegen für alle weiterführenden Schulen in Neuss an folgenden Tagen:
Für die Anmeldung zur 5. Klasse:
  • Montag, 06.02.2017; 09:00-12:00 und 14:30-18:00 Uhr
  • Dienstag, 07.02.2017; 09:00-12:00 und 14:30-16:00 Uhr
  • Mittwoch, 08.02.2017; 09:00-12:00 und 14:30-16:00 Uhr
Alle drei Tage sind gleichwertig. Erfahrungsgemäß ist die Wartezeit am Dienstag und am Mittwochvormittag am geringsten.
Bitte kommen Sie zur Anmeldung mit Ihrem Kind und bringen Folgendes mit:
  • das letzte Zeugnis (Halbjahreszeugnis Januar 2017)
  • das gelbe Anmeldeformular der Grundschule
  • die Geburtsurkunde
  • ein Passbild des Kindes
  • die Empfehlung der Grundschule für die weitere Schullaufbahn
Für die Anmeldung in die Oberstufe:
  • Mittwoch, 01.03.2017; 09:00-12:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag 02.03.2017; 09:00-12:00 und 14:30-16:00 Uhr

Senkrechtstarter

Am 2. Dezember war es wieder soweit. Eine Schülerin und ein Schüler des AvH, in Begleitung von Frau Hollinger, haben an der Veranstaltung "Senkrechtstarter", die jährlich am Quirinus Gymnasium stattfindet, teilgenommen.
"Senkrechtstarter" ist ein Studienpatenschaftsprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung. Es richtet sich an angehende Erstakademiker und angehende Studierende mit Zuwanderungsgeschichte.
Die Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung, auch "Paten" genannt, wurden den 48 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Q2 aus verschiedenen Gymnasien in Neuss und Umgebung zugeteilt. Die Paten helfen den jetzigen Abiturienten und beantworten alle Fragen rund um das Thema Studium (Wahl des Studiengangs, Finanzierung des Studiums etc.). Außerdem begleiten sie die Schülerinnen und Schüler auf der Uni und erklären ihnen genau, wie sie den Einstieg ins Studium meistern können.
Unsere zwei Abiturienten, Melika Mohammadzadeh und Assan Haydar haben am Freitag ihre Paten kennengelernt, die sie individuell beraten und ihnen eine Orientierungshilfe geben werden.

Alle Jahre wieder: Unsere Schule ist auf dem Weihnachtsmarkt

Der Neusser Weihnachtsmarkt hat begonnen und wir sind wieder mit dabei: Seit gestern (Mittwoch, 23.11.16) bis zum 30.11. werden für eine Woche Dekoratives, Nützliches, Kulinarisches und Informatives am Stand unserer Schule auf dem Münsterplatz verkauft. Das alleine ist schon einen Besuch wert. Am Montag, den 28.11. wird zudem um 15:15 Uhr unsere Musikschulband auf der Weihnachtsmarktbühne auftreten und Weihnachtsmusik präsentieren. Es wäre schön, wenn wir uns dann dort treffen würden.

Der Stand wird von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern betreut. Frau Karakaya und Frau Zeleken haben bereits im Vorfeld die Organisation übernommen, die Standdienste eingeteilt, die Verkaufsgüter gesammelt den Aufbau organisiert und vieles mehr. Herzlichen Dank für dafür. Herzlichen Dank auch an alle, die etwas zum Stand beigetragen haben oder nun einen Dienst übernehmen. Der Erlös aus dem Verkauf kommt u.A. der Neusser Tafel, der kleinen Hilfsorganisation e.V und unserem Förderverein - und somit der pädagogischen Arbeit unser Schule - zugute. 

   

Martinsaktion – wir teilen gerne miteinander

Auch in diesem Schuljahr versüßte unsere Schülervertretung den jüngeren Schülerinnen und Schülern unserer Schule den Martinstag mit einer tollen Überraschung! Die Kinder freuten sich riesig über einen Weckmann in Übergröße! Es wurde eine Martinsgeschichte vorgelesen und ganz im Sinne Sankt Martins geteilt.

Vielen Dank an die SV!

 

Und die Nikoläuse stehen auch schon bereit:

„Nichts in der Natur ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution“ (T. Dobzhansky)

Milliarden von Vögel bevölkern die Erde: Tausende von Arten haben sich die unterschiedlichsten Lebensräume unseres Planeten erobert. Doch wie ist diese Vielfalt entstanden? Um darauf Antworten zu finden, erforschen die SchülerInnen der Biologie-Leistungskurse der Q2 des Alexander von Humboldt-Gymnasiums u. a. die Artenvielfalt der Greifvögel. Unterstützt werden sie dabei von dem Falkner Frithjof Schnurbusch, der mit seinen Greifvögeln am 18.11.2016 in den Unterricht kommen wird.

Seit Linné haben die Ornithologen mit klassischen morphologischen Methoden versucht, ein natürliches System der Vögel zu erstellen, das auch ihre Stammesgeschichte widerspiegelt. Zoologisch gesehen ist der Begriff „Greifvögel“ ein Sammelbegriff, bei dem die überwiegend räuberische Lebensweise der Greifvögel den Namen geprägt hat.
 Unabhängig voneinander hat die Evolution demnach an vielen Stellen das Modell „Beutegreifer“ entworfen und dabei je nach Bedarf der ökologischen Nische noch weitere „technische Verfeinerungen“ entwickelt.

Die SchülerInnen erfahren am Beispiel verschiedener Greifvögel federnah die Angepasstheit und Überlebensstrat

egien dieser Tiere, wie z. B. auch die Auswirkung der Umgebung (abiotische und biotische Selektionsfaktoren) auf deren Lebensweise.

Erst seit drei Jahrzehnten kann man die Verwandtschaftsbeziehungen der Vögel mit DNA-Analysen bestimmen. Die DNA-Analyse gilt deshalb heute als die verlässlichste Methode für Fragen der Systematik und Abstammung.

Flamingos sind Tauben, Falken dagegen Papageien

Die neuen Erkenntnisse würfeln den Vogel-Stammbaum gehörig durcheinander. Denn viele sich ähnlich sehende Vogelarten entpuppen sich nun als nur sehr weitläufig verwandt. So sind die Falken, bisher als typische Greifvögel angesehen, in Wirklichkeit Papageienvögel. In der Evolution der Vögel entwickelten sich demnach weitaus mehr Merkmale mehrfach unabhängig voneinander als bisher angenommen.

Frithjof Schnurbusch

Harris Hawk Mr. Harris (Wüstenbussard)

Steinadler Patia

Familientreffen zur 50-Jahr-Feier

Herr Kath rief die ganze Humboldt-Familie zusammen und viele sind diesem Ruf gefolgt: Am letzten Samstag (12.11.16) feierten wir unser 50 jähriges Jubiläum. Dabei wollte keiner fehlen und so wurde es ein Wiedersehen von Menschen, die sich z.T. seit vielen Jahren nicht mehr getroffen haben. Aber auch alle aktiven Humboldtianer sowie Vertreter aus Politik, Verwaltung und Schulöffentlichkeit sind zu uns gekommen, um gemeinsam zu feiern. Zunächst wurde der offizielle Teil der Feierlichkeiten begangen, in dem der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer an die vielen Veränderungen in der Geschichte der Schule erinnerte und den guten Stand der Schule lobte. Ebenso benannte unsere Dezernentin bei der Bezirksregierung, Frau Doris Mause, die Stärken unserer Schule, die auch die Qualitätsanalyse herausstellte. Unterhaltsam und spritzig erzählte unser ehemaliger Schüler und nun TV-Moderator Wolfram Kons Geschichten vergangener Tage und erinnerte an Geschehnisse der Jugendzeit unserer Schule aber auch seine aktuelle Eindrücke, die ihn faszinierten. Herr Wolfgang Schröter zog als Sprecher des ersten Abiturjahrgangs geistreiche Parallelen zwischen dem Umgang mit Jugendlichen und seinem Beruf, der Psychotherapie. Zum Abschluss erinnerte Herr Kath an die bewegten Zeiten des Humboldts und lud die anwesende Humboldt-Familie zu anschließenden Gesprächen ein. Begleitet wurde der Festakt musikalisch von unserer diesjährigen Abiturientin Melisa Tropakci, unserer Schülerin Michelle Gundert (jeweils mit Band) und der Lehrerband. Souverän moderiert wurde der Festakt von unserem Schülersprecher Sinan Ahrazoğlu , unserer Elternpflegschaftsvorsitzenden Nerman Ahrazoğlu und unserer Kollegin Tanja Köper.

Anschließend sind unsere Gäste zu vielen interessanten Gesprächen zusammengekommen. Dabei wurde an alte Geschichten erinnert, wurden neue Kooperationen geknüpft und die renovierte Schule bewundert.

Hier finden Sie den Bericht zum Festakt der NGZ.

Hier folgen ein paar Bilder.

Bericht zum Festakt in der NGZ
v.l.n.r.: Frau Heinrich, Frau Sandt, Frau Rienhardt und Frau Zielinski
stellv. Schulleiter Markus Wölke und Mittelstufenkoordinatorin Astrid Franke enthüllen das Kunstwerk (noch unvollständig)
Schulleiter Gerhard Kath
Bürgermeister Reiner Breuer
Melisa Tropakci (Abitur 2016)
Das Moderatorenteam (v.l.n.r.): Nerman Ahrazoğlu , Sinan Ahrazoğlu, Tanja Köper
unsere Dezernentin bei der Bezirksregierung: Doris Mause
ehemaliger Schüler und TV-Moderator Wolfram Kons
Elternpflegschaftsvorsitzende Nerman Ahrazoğlu 
die Lehrerband
unsere Musiker
Sprecher des ersten Abiturjahrgangs: Dr. Wolfgang Schröter
Der erste Abiturjahrgang und Herr Kath
Hr. Kath und Hr. Kons
Hr. Tegtmeier und Hr. Freier
Hr. Grüning und Hr. Sprink
 

 

Klimabotschafter am Alexander von Humboldt-Gymnasium

Pünktlich zur Weltklimakonferenz in Marrakesch haben sich auch die SchülerInnen des Alexander von Humboldt-Gymnasiums dieses Themas angenommen.

Unter dem Motto "STOP TALKING - START PLANTING" fand am 05.11.2016 in der Mensa des Gymnasiums die ganztägige Plant-for-the-Planet Akademie statt.

Initiiert durch die Walter Rau Neusser Öl und Fett AG beschäftigten sich insgesamt 42 SchülerInnen im Alter von 9 bis 12 Jahren mit den Ursachen und Folgen der Klimakrise.

Durch Gruppenarbeiten, einem Weltspiel und Vorträge lernten die Kinder alles Wichtige rund um die Klimagerechtigkeit und übten, wie man einen Vortrag vorbereitet.

Ziel dieser Akademien ist die Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für die Klimaproblematik. Sie sollen dafür begeistert werden und selbst Einsatz zu zeigen. Da jeder Baum ein CO2-Speicher ist, gilt er gleichzeitig als Symbol für die Klimagerechtigkeit. Beim Pflanzen von mehr als 80 Baumsetzlingen auf einer Brachfläche des Neusser Stadtwalds waren die SchülerInnen aktiv gefordert.

Noch bevor die Konferenz in Marrakesch also erste Ergebnisse zeigt, haben die SchülerInnen ein kleines Zeichen gesetzt: Sie haben nicht geredet, sondern sind aktiv geworden.

Am Ende der Akademie wurden alle SchülerInnen zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und erhielten eine Ernennungsurkunde.

Ams/Mue

Am 5.11.2016 fand in der Mensa des AVHG die Plant-fot-the-planet-Akademie statt. Von den 42 anwesenden Kindern war die Hälfte von unserer Schule. In dieser Akademie wurde man zu einem Klimabotschafter ausgebildet. Schon ausgebildete Klimabotschafter halten den Teilnehmern einer solcher Akademie einen Vortrag über den Klimawandel. Christian, ein Schüler unserer Schule, ist schon ein solcher Klimabotschafter und eröffnete somit die Akademie. Dadurch wurden die Grundlagen für das 1. Gruppenspiel geschaffen (Die Teilnehmer wurden in 4 Gruppen eingeteilt und mussten drei Aufgaben mit Hilfe einer Weltkarte lösen: 1. die Verteilung der Einwohneranzahl, 2. die Geldverteilung und 3. den CO2-Ausstoß bestimmen. diese sollten jeweils auf die einzelnen Kontinente bezogen werden. Das zweite Gruppenspiel stellte ein Rhetorik-Training dar. Nach der Mittagspause fand eine Baumpflanzaktion statt, bei der wir über 80 Bäume eingepflanzt haben. Später wurde noch für den Vortrag über den Klimawandel geübt, der dann erfolgreich den Eltern vorgetragen werden konnte, bevor es zur Verleihung der Urkunden kam.

Jonas (7c), Arne (7b)

 

Der Fernsehmoderator Wolfram Kons besucht das Humboldt-Gymnasium (10.11.2016)

Wolfram Kons hat seine alte Penne nicht vergessen. Am Donnerstagmorgen moderierte er noch das Morgenmagazin bei RTL und mittags überreichte er schon der Klasse 5d eine Urkunde für ihre gelungenen Martinfackeln. Die Freude bei den Schülerinnen und Schülern war groß und sie ließen sich gerne gemeinsam mit dem ehemaligen Humboldtschüler (Abitur 1983) fotografieren. Ein bisschen ernsthafter wurde es, als Wolfram Kons über seine Erlebnisse in kolumbianischen Schulen berichtete. Dort kann leider nicht jedes Kind eine Schule besuchen und daher warb Herr Kons für seine Schulprojekte, die er gemeinsam mit der Sängerin Shakira betreibt.

Danach probte Wolfram Kons gemeinsam mit einem Oberstufenkurs für den musikalischen Auftritt auf dem Festakt am Samstag. Dort wird Herr Kons über seine Erfahrungen als Schüler am Humboldt berichten.

 

Ein Video von Herrn Kons am Schlagzeug.

Berufsinformationstag 2016

Abgeschlossene Schulzeit – Abitur, Fachhochschulreife, mittlerer Schulabschluss - und dann? Diese Frage müssen sich die SchülerInnen der Oberstufe irgendwann stellen. Für den ein oder die andere scheint das Thema noch weit entfernt, andere wiederum haben schon konkretere Vorstellungen, was nach dem Schulabgang aus Ihnen werden soll. Ist es eher ein Studium, eine Ausbildung oder doch eher erst einmal ein Freiwilliges Soziales Jahr, das zu mir passt? Um sich einer Antwort anzunähern fand in diesem Jahr wieder der Berufsinformationstag (10.11.2016) am AvHG in Kooperation mit dem Nelly-Sachs-Gymnasium statt. Die SchülerInnen konnten aus einem Angebotspool von Vorträgen, Elterngesprächen oder dem Besuch der Berufsinformationsmesse auswählen. Neben Studienmöglichkeiten an der RWTH Aachen und der Hochschule Niederrhein stellten die Unternehmen Mitutoyo, Covestro, Pierburg und die Debeka ihre Ausbildungsmöglichkeiten interessierten OberstufenschülerInnen vor. Zudem konnten, dank des tollen Engagements zahlreicher Eltern, SchülerInnen kleine Eltern-Schüler-Gesprächsrunden zu zwanzig unterschiedlichen Berufen wahrnehmen, um Informationen und Erfahrungen aus erster Hand zu erhalten.

Für das Gelingen des diesjährigen Berufsinformationstages möchte ich mich herzlich bei allen Vortragenden, allen Eltern und unterstützenden LehrerInnen bedanken.

Schr

Ex-Schüler und Polartaucher bespielt ein volles Haus

Ulrich Freier ist nach 33 Jahren zurück zu seiner Schule gekommen, zum Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Anlässlich des 50 jährigen Schuljubiläums berichtete er vor in der voll besetzten Mensa von seiner Fahrt auf dem Eisbrecher Polarstern und den Forschungstauchgängen unter dem Eis. Spannend war im Vorfeld bereits die Lektüre seiner Artikel, aber die Präsentation der Fotos und Filme sowie sein persönliche Vortrag stellten alles in den Schatten, was vorher veröffentlicht wurde. Hier finden Sie einen Bericht in der NGZ (hier als Kopie auf unserer Homepage) und hier die Ankündigung auf unserer Homepage. 

 

 

Syndicate content