Herzlich Willkommen auf der Homepage des AvHs

Logo

Liebe Besucher der Seite,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums. Wir sind ein weltoffenes Ganztagsgymnasium in Neuss mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in der Sekundarstufe I und einem großen Kursangebot in der Sekundarstufe II. „Den Schülerinnen und Schülern verpflichtet" und „mit allen Sinnen die Welt erforschen“ sind die Grundsätze, nach denen das Schulleben ausgerichtet ist. Hier auf der Homepage können Sie sich über die Schule und das Schulleben informieren.

Wir freuen uns über Ihren (Online-)Besuch

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (Stellvertreter)

Die Mensa bebt

Lauter Gesang, rhythmische Bewegungen und viel Energie: So präsentierte sich der 8. Jahrgang auf dem Konzert nach dem Gospel-Workshop am 18.05.2016. Am Nachmittag übten die Schülerinnen und Schüler mit dem Trainer Gabriel Vealle verschiedene Gospel-Lieder ein, die am frühen Abend der Schulöffentlichkeit präsentiert wurden. Dabei kamen auch einige Solo-Beiträge von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe auf die Bühne. Insgesamt war es ein mitreißender und inspirierender Abend.

   

Rückgabe der Bücher und der Leihrechner der Q2 SchülerInnen am 02.06.16.

Am 02.06.16 bei der Bekanntgabe der Ergebnisse der zentralen Abiturprüfungen müssen alle noch nicht abgegebenen Bücher und Leihrechner übergeben werden. SchülerInnen, die ihre Bücher oder Leihrechner nicht abgeben bekommen ihre Ergebnisse der zentralen Abiturprüfungen nicht mitgeteilt.

Die Leihrechner können auch vor dem 02.06.16 an Herrn Martin abgegeben werden.

Exkursion zum EKO-HAUS

Am 11.Mai 2016 besuchten der Religionskurs von Frau Hohensee und einige Schüler des Religionskurses von Frau Helle (beide EF) das EKO-HAUS der Japanischen Kultur in Düsseldorf, wohin wir von einem Kooperationspartner unserer Schule, Mitutoyo, eingeladen wurden.
Zu Beginn gingen wir in ein Teehaus, wo uns ein buddhistischer Priester etwas über die japanische Bauweise und die traditionelle Größeneinheit Tatami erzählte.
Danach besichtigten wir den Garten und erfuhren einiges über die japanische Gartenbaukunst. Nachdem wir von einem extra im Garten errichteten Punkt schon einen Blick auf den Tempel werfen konnten, durften wir diesen sogar betreten. Jedoch unter der Voraussetzung, dass wir unsere Schuhe auszogen. Nach einer detaillierten Beschreibung der Symbole des Tempels und einer Zusammenfassung der Glaubensinhalte endete unsere Exkursion und wir machten und gemeinsam auf den Rückweg.
Carlotta Mobis (EF)
 

Exkursion zum Tagebau Garzweiler

Am 18.4.2016 haben die Erdkundekurse der EF von Frau Zimmermann und Frau Larisaffar einen Ausflug in den Tagebau Garzweiler gemacht. Die Führung dort fing in einem Raum mit einem großen Modell des Tagebaus an, wo uns von einer Mitarbeiterin von RWE der Tagebau in 20 Minuten beschrieben wurde. Hauptsächlich waren wir im Bus und sind um das ganze Gebiet gefahren (ungefähr 2-3 Stunden). Es gab einige interessante Aussichtsplätze, an denen wir ausstiegen um den Tagebau aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Während der Busfahrt erzählte uns die Mitarbeiterin alles über den Tagebau: 1983 entstand der Tagebau Garzweiler. Das Abbaugebiet erstreckt sich zwischen den Städten Bedburg, Grevenbroich, Jüchen, Erkelenz und Mönchengladbach. Es wurde ca. 5-6 Jahre gebuddelt bis man auf Braunkohle stieß, die in drei Flözen abgelagert ist. Die Kohle liegt zwischen rund 40 und maximal 210 Metern tief unter der Erdoberfläche. Sie dient ausschließlich zur Stromerzeugung in den nahe gelegenen Kraftwerken. Der Tagebau Garzweiler besitzt geschätzt Reserven von 1.4 Mrd. Tonnen. Es darf allerdings nur noch bis zum Jahr 2050 Braunkohle gefördert werden. Nach Abbau der Braunkohle soll das verbleibende Restloch im westlichen Teil des Tagebaues zu einem See umgestaltet werden. Ab dann sollen etwa 30 Jahre lang rund 60 Millionen m3 Wasser jährlich aus dem Rhein in das Loch geleitet werden, wodurch eine riesige Seenlandschaft entstehen wird.

Was sich viele gewünscht hätten, wäre eine etwas nähere Besichtigung an bestimmten Stellen. Allgemein hatten die Kurse aber Spaß am Ausflug.

Geschrieben von: Karlo Galoz und Michael Hahnewald

 

Wo das Blut herkommt?

Am 27.04.2016 besuchte der GK ER Q1 von Herr Sawroch die Blutspende des DRK in Reuschenberg. Das Ziel war einen Einblick von der Durchführung einer Blutspende zu bekommen und sich dabei über die Möglichkeiten des DRK zu informieren (Wasserwacht, FSJ, Rettungsdienst etc.). Nach ungefähr einer Stunde waren alle SuS etwas schlauer und um medizinische Erkenntinsse reicher ("So groß sind die Nadeln?"). Unterm Strich war es ein erfolgreicher und informativer Nachmittag. Nach der Exkursion entschieden sich einige volljährige Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit zu nutzen und Blut zu spenden.
 
Vielen Dank an die mutigen Spender!!!!

Gruß aus Châlons

Unsere Châlons-Fahrer senden einen Gruß aus Frankreich:

 

Lernferien „Begabungen fördern“ am Science College Overbach in Jülich Barmen „Visionen des Machbaren – Ethik in Wissenschaft und Forschung“

Ich durfte als Schüler des Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in der ersten Ferienwoche an den vom Land NRW organisierten Lernferien teilnehmen. Man konnte sich hierbei zwischen drei Zielen mit unterschiedlichen Schwerpunkten entscheiden, ich wählte das Ziel Jülich, welches einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt hatte, weil die Forschung in den MINT(Mathe,Informatik,Naturwissenschaften,Technik)-Fächern im Vordergrund stand.
Dementsprechend führten wir verschiedene chemische und biochemische Experimente durch, unteranderem eine Destillation von Alkohol und eine Photometrie, durch welche man die Konzentration einer Lösung bestimmen kann. Außerdem besuchten wir das Forschungszentrum Jülich, bei dem uns ein Supercomputer und eine Klimastation vorgestellt wurden. Somit konnte man innerhalb weniger Tage viele wissenschaftliche Arbeitsweisen kennen lernen, welche uns die Dozenten dort erklärten.
Dies kann auch auf den Besuch der Fachhochschule Jülich übertragen werden, weil wir dort experimentieren durften und uns zusätzlich die Theorie nahe gebracht wurde.
Auch der Weg ins Berufsleben vor allem in naturwissenschaftliche oder technische Berufe fand in verschiedenen Präsentation seinen Platz.
Des Weiteren wurden viele ethische Fragen während derLernferien angesprochen und diskutiert, die aber in einem Zusammenhang mit den Naturwissenschaften stehen, beispielsweise bis zu welchem Maß man Gentechnik betreiben darf.
Abgesehen von den hoch interessanten inhaltlichen Themenbereichen, herrschte eine gute Harmonie innerhalb der Gruppe von 24 Personen.
Ich erlebte also eine spannende und erfüllte Woche.

Andreas Bong (Schüler der Q1)

 

 

Ostergottesdienst

Ostergottesdienst

Am 09.März war in der Schule der Ostergottesdienst mit der evangelischen Pfarrerin Frau Japs-Wohlgemuth und dem katholischen Pastor Arnolds. Am Gottesdienst nahmen die Klassen 5.Klassen, 6.Klassen und ein Religionskurs der Klasse 7 teil. Während des Gottesdienstes brachten sich die evangelischen Religionskurse der Klassen 5 und 6 mit ein. Alle hatten Spaß und hörten gespannt den Pfarrern zu. Am Anfang begleiteten 2 Schüler der Klasse 5 die Ostergeschichte mit Hilfe von bildlichen Darstellungen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 zeigten selbstgemalte Bilder, und erzählten eine Geschichte von einem Jesus ohne Arme. Am Ende trugen sie noch eigene Fürbitten vor.

Isabell Meuter

Das Humboldt in der KiTa 88

Am 4.3.2016 war der Evangelische Religionskurs Klasse 7 in der KiTa 88. Wir wurden auf verschiedene Gruppen aufgeteilt. Wir waren in einer der Gruppen und haben mit den Kindern deren ganz normalen Alltag erlebt. Erst waren die Kinder eher ängstlich. Doch nachdem wir mit den Kindern einen „Morgenkreis“ gemacht hatten, ging es eigentlich. Die Kinder haben mit uns Memory und Lego Duplo gespielt bis wir gehen mußten. Wir haben nach einer Zeit gegessen und sind dann in den Spielkeller gegangen, um uns ein Sternenlicht anzugucken. Ein paar Schüler haben auf dem Flur mit den Kindern getobt, andere blieben in ihren Gruppen. Dann sind wir alle leider wieder in den Unterricht gegangen.

Tom Herbrand

Humboldt-Schüler werden mit dem Neusser Integrationspreis ausgezeichnet

Am Donnerstag-Abend verlieh der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer die diesjährigen Integrationspreise bei einem feierlichen Festakt im Romaneum. Wir wussten bis zum Beginn der Veranstaltung nur, dass wir nominiert wurden. Die Gewinner waren noch nicht bekannt, und so waren alle sehr gespannt. Nominiert wurden Schülerinnen und Schüler unserer Schule dafür, dass sie im vergangenen Herbst zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Janusz - Korczak - Gesamtschule Geld für ein Flüchtlingsprojekt mit Kindern sammelten. Dabei sind innerhalb weniger Stunden 1600 € gesammelt worden. Die Spendenaktion wurde von terre des hommes unter dem Titel „Neusser Schüler helfen Flüchtlingskindern“ initiiert und nun war es auch der Vorsitzende Gerd Faruß, der die Schülerinnen und Schüler beider Schulen für den Preis vorgeschlagen hat. Der Einsatz im letzten Herbst wurde nun von der Stadt Neuss anerkannt und honoriert. Neben einer Urkunde für den 3. Platz erhält die Initiative 250 €, die nun in unsere Integrationsarbeit fließen wird.

Auch unter den Erstplatzierten ist ein Humboldt-Schüler vertreten, der zusammen mit anderen in seiner Freizeit die Gruppe Integrations-Helden bei Ferienprojekten unterstützen. Ein tolles Projekt.

Wir bedanken und bei terre des hommes für die Idee des Spendensammelns und bei Herrn Faruß für die Nominierung und wir bedanken uns bei den Schülerinnen und Schülern der JKG dafür, dass wir gemeinsam mit ihnen  an dieser Aktion teilhaben konnten. Stellvertretend für 30 Kinder unserer Schule, die an der Aktion teilgenommen haben, wurde der Preis von 7 Schülerinnen und Schülern sowie von Frau Hackländer und Herrn Wölke entgegen genommen. 

 

Countdown bis Freitag

Die Mottowoche der Q2-Schülerinnen und Schüler hat begonnen. Mit kreativen Verkleidungen und Musik in den Pausen verabschieden sich unsere Schülerinnen und Schüler vom Unterrichtsbetrieb und leiten die Lernphase bis zu den Abiturprüfungen ein. Anbei folgen Fotos der Mottotage:

 

Medienscouts sind Experten für digitale Medien.

In mehreren Workshops, die von der Landesanstalt für Medien NRW organisiert wurden, haben sich unsere Medienscouts mit den Themen Internet und Sicherheit, Social Communities, Handy und Computerspiele intensiv auseinandergesetzt.
Die Hauptidee des Medienscout-Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern eine Anlaufstelle bei gleichaltrigen Experten zu geben.
Einerseits lernen junge Menschen lieber von Gleichaltrigen und andererseits können sie aufgrund eines ähnlichen Mediennutzungsverhaltens in anderer Art und Weise aufklären, als Erwachsene dies leisten könnten.
Die Schülerinnen und Schüler der 5ten Klassen hatten bereits die Gelegenheit in einer Klassenratsstunde die Scouts kennenzulernen, Vertrauen zu fassen und erste Fragen stellen zu können. Aufgrund des großen Interesses werden die Experten in einer wöchentlichen Sprechstunde beratende und präventive Aufgaben wahrnehmen. Schülerinnen und Schüler mit Fragen und Problemen können sich hier vertrauensvoll an die Medienscouts wenden.
Dies ist nach den Osterferien immer montags in der 2. Pause in Raum 0.010 möglich.

Fußball verbindet - le foot ensemble

Einzelne Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 haben im Rahmen des Französischunterrichts am Wettbewerb "Fußball verbindet" teilgenommen: Sie haben eine deutsch-französische Fan Flagge gestaltet und dabei kulturelle, sprachliche und/oder interkulturelle Themen berücksichtigt. Der Hauptpreis ist eine 3-tägige Begegnungsreise der Sieger(-klassen) nach Evian, wo die Schüler u.a. einige Spieler der Mannschaft persönlich treffen sowie an einem Training teilnehmen dürfen. Also drückt uns die Daumen! - Croisez les doigts!

Die Flaggen aller deutschen und französischen Fans werden auf folgendem Link präsentiert: www.fussballverbindet2016.de

Das Humboldt zum Besuch beim Phantom

Elf SchülerInnen des Differenzierungskurses Musik der Jahrgangsstufe 9 waren am 10. Februar mit ihrer Musiklehrerin Frau Wagner zu Besuch beim Musical „Phantom der Oper“ von Andrew Lloyd Webber in Oberhausen. Nach einer ereignisreichen Hinfahrt ging der Vorhang doch noch auf und ließ die Humboldtianer daran teilhaben, wie die Pariser Oper wieder zum Leben erwachte und das Phantom um die Gunst einer Balletttänzerin kämpft.

 

Lesewettbewerb der 7. Klasse: Lire, c'est un plaisir

Am 23. Februar 2016 fand der jährlich stattfindende Lesewettbewerb der 7. Klasse statt. Die Schüler haben einen unbekannten französischen Text vorgelesen und konnten so ihre Lesekompetenz demonstrieren. In der Jury saßen unsere französischen Kollegen Madame Barbelin und Monsieur Desbrosse aus Châlons. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Féliciations!
1. Preis: Yannis Roeb (7d)
2. Preis: Aylin Peker (7d)
3. Preis: Bennet Varro (7c)  

 

zurück ins Leben

Kinder haben Rechte. Diese zunächst triviale Aussage gerät oft in Vergessenheit - nicht zuletzt deswegen, weil Kinder schwieriger als Erwachsene ihre Rechte einfordern können. Die Organisation „terres des hommes“ setzt sich für die Rechte von Kindern ein, benennt Missstände und zeigt Wege auf, wie Kinderrechte geschützt werden können. In der aktuellen Situation erinnert terre des hommes an die Rechte unbegleiteter Flüchtlingskinder in Deutschland. Mit einer Ausstellung auf der Mensa-Galerie werden die Hintergründe von Kinderrechtsverletzungen als Fluchtursache beleuchtet und gezeigt, welche Möglichkeiten der Begleitung und Fürsorge es in Deutschland gibt. Der Fokus richtet sich dabei auf die therapeutische Arbeit von traumatisierten Kindern.

Am 29.02.16 fand die Eröffnungsveranstaltung statt. Herr Faruß von terre des hommes und Frau Plöger gaben eine Einführung in das Thema. Im Anschluss wurden Schülerinnen und Schüler ausgebildet, die als Ausstellungspaten in den kommenden zwei Wochen andere Schülerinnen und Schüler durch die Ausstellung führen.

Wir laden die ganze Schulöffentlichkeit dazu ein, die Ausstellung bis zum 10.03.16 zu den Öffnungszeiten der Mensa-Galerie (Mo bis Do von 9-14 Uhr) besuchen.

Die folgenden Fotos stammen von der Eröffnungsveranstaltung:

 

40 Jahre Schüleraustausch mit Châlons

In diesem Jahr feiern wir 40. Jahre Schüleraustausch zwischen unserem Gymnasium und dem Lycée Pierre Bayen aus Châlons-en-Champagne und begrüßen unsere französischen Gäste sehr herzlich.
Bienvenue à Neuss! Vive l'amitié franco-allemande!

Kulturabend am AvH

Es war eine gelungene Symbiose aus musikalischem und künstlerischem Talent, perfektem Technikeinsatz und ansprechenden kulinarischen Genüssen: Der erste Kulturabend an unserer Schule. Herr Zafirakis führte die Gäste durch ein musikalisches Programm der beiden Gewinnerinnen des Preises „Jugend Musiziert“ Melisa Tropakci und Michelle Gundert, die von der Jazz-Combo begleitet wurden. Einen Cameo-Auftritt hatte Herr Zwarte, der damit die Pause einläutete.

Während der Pause überraschten viele sehr gelungene Werke aus dem Kunstunterricht verschiedener Jahrgangsstufen die Gäste in einer Ausstellung.  Das Essenskomitee  der Q1 sorgte derweil dafür, dass auch das Kochen und Backen als Kunst angesehen wurde. Sie beköstigten die Anwesenden an diesem Abend.

Insgesamt setzte dieser Kulturabend Maßstäbe und zeigte, dass im 50. Jahr des Bestehens der Schule die Kreativität, die Freude an künstlerischer Leistung und das gemeinsame Miteinander einen neuen Höhepunkt erreicht haben. Wer nicht dabei gewesen ist, hat etwas verpasst. Herzlichen Dank allen Mitwirkenden für diesen Abend.

   

deutsch-französischer Entdeckungstag

Auch in diesem Jahr organisiert das Deutsch-Französische Jugendwerk den „Entdeckungstag“. Bei diesem Projekt können deutsche und französische Schülerinnen und Schüler ein Unternehmen ihrer Region besuchen, das eng mit dem Partnerland zusammenarbeitet, und auf diese Weise den Berufsalltag des Nachbarlandes entdecken.
Im Anschluss an das Betriebspraktikum durfte der neueinsetzende Französischkurs der Einführungsphase am Freitag, den 19.02.2016 das Institut Franҫais Düsseldorf besuchen. Nachdem den Schülerinnen und Schülern auf spielerische Art und Weise die Aufgabenbereiche und die Bedeutung des Instituts präsentiert wurden, bekamen sie die Chance, die Mediathek mit über 20.000 Medien zu entdecken: „Une médiathèque pour tous, une fenêtre sur la France pour vous“.
 
Nutzt die Möglichkeit, die Neuheiten der französischsprachigen Literatur, Filme und Musik kennenlernen zu können und profitiert von den vielen Festivals, Projekten und den Begegnungen mit französischsprachigen Künstlerinnen und Künstlern!

 

Einladung zum Kulturabend am AvH

Am 25.02.2016 findet im Forum unserer Schule der 1.Kulturabend statt. Zwei Schülerinnen unserer Schule haben bei dem Regionalentscheid des renommierten Musikwettbewerbs „Jugend Musiziert“ zwei erste Plätze belegt. Am Kulturabend werden sie ihre Musikstücke der Schulöffentlichkeit präsentieren. Unsere Jazz-Combo rundet das Programm mit Musikstücke aus Jazz, Rock und Pop ab. 

In der Pause stellen Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Bereichen der Kunst ihre Werke aus. Auch für das leibliche Wohl wird vor und nach dem Konzert und in der Pause gesorgt sein. Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen und bunten Abend. 

Das Fest der Helfer

Ohne ehrenamtliche Helfer wäre unsere Schule nicht das was sie ist: Der Weihnachtsmarkt wäre nicht möglich, die Seiteneinsteiger könnten nicht so intensiv betreut werden, die Skifahrt wäre nicht möglich, das Schulfest wäre seltener und nicht so interessant, der Förderverein könnte die Schule nicht unterstützen und das alltägliche Klassen- und Schulleben würde ohne die Hilfe von Vätern, Müttern und Schülerinnen und Schülern nicht so bunt und vielfältig sein, wie wir es erleben und schätzen. Besonders erwähnenswert ist auch der Einsatz der Klassenpflegschaftsvorsitzenden und der Schulpflegschaft, die durch ihren Einsatz zum guten Schulklima und demokratischen Miteinander beitragen.

Die Schule bedankt sich daher bei allen Helferinnen und Helfern einmal im Jahr mit dem Helferfest. Dieses fand am vergangenen Freitag in der Mensa statt. Traditionell wird auf dem Helferfest auch der Scheck an die Neusser Tafel übergeben: 300 € aus dem Gewinn des Weihnachtsmarktes wird der Tafel gespendet. Der restliche Erlös in Höhe von 900€ kommt der Schule zu Gute. Auch hier auf der Homepage möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern bedanken – auch bei denen, die oben nicht genannt wurden und die nicht zum Fest kommen konnten: Vielen Dank für Ihr Engagement.

 

 

 

Zweiter MINT-Tag am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Zum zweiten Mal fand am 11.02.16 der MINT-Tag am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium statt. Auf der Mensa-Galerie stellten Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe spannende Themen aus Unterricht und AGs mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Bezug vor. Präsentiert wurden Experimente zum Anfassen und Mitmachen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, den Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) und der Technik-AG. Auch die von der Bayer-Stiftung bereits mehrfach ausgezeichnete und von der NRW-Bank prämierte Energie AG wurde vorgestellt. Eingeladen waren über 500 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9, die viel Spaß dabei hatten, die verschiedenen Stände der Ausstellung zu besuchen.
Eine Besonderheit dabei war, sich einmal nicht von Lehrern sondern von anderen Schülern erklären zu lassen, wie man beispielsweise mit einfachen Haushaltsmitteln Batterien bauen, Seife selber herstellen oder mit Lenkdrachen aus Wind Strom gewinnen kann. Für das mit dem Zertifikat MINT-freundliche Schule ausgezeichnete Gymnasium ist der MINT-Tag ein fester Bestandteil der Schulprofils und trägt dazu bei, dass sich mehr Kinder und Jugendliche für naturwissenschaftlich-technische Themen interessieren. Organisiert wurde der Tag unter der Leitung von Dr. Hahn. 
 

 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Unsere Schulsiegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbes, Aleyna Kirli (6a), nahm am Montag, dem 15.02.2016, an dem Vorlesewettbewerb aller Neusser Schulen teil.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten sich einer Jury und dem Publikum stellen und aus einem eigenen Buch und einem fremden Text vorlesen.
Aleyna schlug sich gut und wurde mit einer Urkunde ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch!

Humboldt feiert Karnaval mit dem Prinzenpaar Marvin der I und Christin die I.

Ausgelassene Stimmung herrscht in der kleinen Turnhalle, in der die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen das Neusser Kinderprinzenpaar der blauen Fünkchen Marvin I. und Christin I. erwarten. Die Freude ist groß, als diese Eintreffen und gemeinsam wird Karneval gefeiert. Organisiert wurde die Feier von der SV, der wir dafür herzlich danken. 

 

 

Das Frankreich-Quiz

Im Rahmen des deutsch-französischen Tages wurde ein Frankreich-Quiz organisiert. Der Gewinner steht nun fest: Arne Schnürmann aus der 6b hat gewonnen! Er hat einen Media-Markt-Gutschein sowie eine kleine 3D-Skyline von Paris bekommen. Wir gratulieren ihm alle herzlich! Bravo et toutes nos félicitations!

Deutsch-Französischer Tag am AvH

Am Freitag, den 22. Januar 2016 wurde die deutsch-französische Freundschaft am AvH gefeiert. Es gab eine Ausstellung mit unterschiedlichen Themen wie z.B. Französische Sprichwörter, Großstädte Frankreichs oder der deutsch-französische Fernsehsender Arte. Zudem gab es ein kniffliges Frankreich-Quiz, an dem viele Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen teilgenommen haben. Auch der Crêpe-Verkauf der Q1 war ein großer Erfolg, denn der Geruch frisch zubereiteter Crêpe au Nutella lockte natürlich immer mehr Schülerinnen und Schüler an. Hier nun ein paar Eindrücke. Voilà!

 

 

 

Internet-Teamwettbewerb am AvH

Am Donnerstag, den 21. Januar fand der Internet-Teamwettbewerb „Franzosen und Deutsche: einmal Freunde, immer Freunde“ anlässlich des Jahrestags der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages statt. Der Wettbewerb wurde vom Cornelsen Verlag und dem Institut Français Deutschland organisiert. Die Schülerinnen und Schüler des Französischkurses der Stufe 8 hatten drei Unterrichtsstunden Zeit, in Gruppenarbeit Fragen zu Frankreich und der Frankophonie am PC zu beantworten. Hierzu erhielten sie auf den Fragebögen Hinweise zu Internetseiten und Recherche-Tipps. Die Themen waren sehr abwechslungsreich: Es gab Fragen zur Europameisterschaft in Frankreich, zu Kinofilmen, zu kulinarischen Besonderheiten etc. !

Nun sind die Schülerinnen und Schüler gespannt, ob sie alle Fragen richtig gelöst und vor allem, welchen Platz sie erzielt haben!

Zwei Schülerinnen des AvhG Neuss erreichen erste Plätze bei "Jugend Musiziert"

Vom 23.-24.01.2016 fand in der Musikschule Dormagen und der Aula des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums Dormagen der Regionalentscheid von Jugend Musiziert statt. Die zwei Schülerinnen Michelle Gundert und Melisa Tropakci erreichten in ihren Altersklassen jeweils einen ersten Platz im Gesangsfach mit Schwerpunkt Pop.
Beide Schülerinnen mussten vier Musikstücke unterschiedlichen Charakters vortragen, von denen eins unbegleitet und ein weiteres eine Eigenkomposition sein musste. Als musikalische Begleitung für ihre Darbietungen spielten Karlo Galoz der Jahrgangsstufe 10 an der Gitarre und der Musiklehrer des AvHG Neuss, Herr Zafirakis, am Klavier.
Für ihre Darbietungen bekam Melisa Tropakci mit 25 von 25 Punkten sogar die volle Punktzahl und durfte beim Siegerkonzert mit dem Stück Hurt von Christina Aguilera den Abschluss gestalten. Sie wurde zudem zum Landesentscheid des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen in Detmold vom 04.-08.03.2016 eingeladen.

 

Syndicate content