Herzlich Willkommen auf der Homepage des AvHs

Logo

Liebe Besucher der Seite,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums. Wir sind ein weltoffenes Ganztagsgymnasium in Neuss mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in der Sekundarstufe I und einem großen Kursangebot in der Sekundarstufe II. „Den Schülerinnen und Schülern verpflichtet" und „mit allen Sinnen die Welt erforschen“ sind die Grundsätze, nach denen das Schulleben ausgerichtet ist. Hier auf der Homepage können Sie sich über die Schule und das Schulleben informieren.

Wir freuen uns über Ihren (Online-)Besuch

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (Stellvertreter)

Helferfest 2015

Unser Stand auf dem Neusser Weihnachtsmarkt im Dezember (Artikel 1, 2, 3) war ein großer Erfolg. Viele Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer engagierten sich: Vieles wurde gebastelt und hergestellt. Der Stand wurde aufgebaut und geschmückt und über viele Stunden wurde der Stand besetzt und der Verkauf begleitet. Nun feiern alle Beteiligten den Erfolg. Der Förderverein und die Schule bedanken sich bei allen Beteiligten und luden am Freitag zum Helferfest ein. Ein Teil des Erlöses wird – wie in jedem Jahr – an die Neusser Tafel überwiesen. Symbolisch überreichten Frau Zeleken und Frau Karakaya, die den Weihnachtsmarktstand organisierten, einen Scheck an Herrn Lange von der Neusser Tafel. Dieser bedankte sich bei allen, die durch Ihren Einsatz die Spende möglich machten. Das Geld wird dringend benötigt, um die laufenden Kosten der Tafel zu decken. Die Lebensmittel werden zwar gespendet, aber die Tafel muss diese abholen und die Miete für die Räumlichkeiten begleichen.

Weitere 1500 € werden – wie auch der Erlös aus dem Schulfest im Sommer - für die Erweiterung der Sitzgruppe auf dem Hauptschulhof verwendet.

Bei Kaffe und Kuchen, den die Elternpflegschaft beisteuerte, wurde über die Erlebnisse des Weihnachtsmarktes, die aktuellen Ereignisse in der Neusser Schullandschaft und viel Persönliches geklönt und alle waren sich einig, dass der Humboldt- Stand auf dem Weihnachtsmarkt bestehen bleiben wird. 

Bedanken möchte sich die Schule mit diesem Fest bei allen, die durch ihr Engagement die Feste und Feierlichkeiten ermöglichen und dadurch nicht nur für Spaß und Gemeinsamkeit, sondern über die Einnahmen auch für eine bessere Ausstattung der Schule sorgen. 

Fr. Hoffmann, Fr. Zeleken und Hr. Kath (v.r. im Hintergrund) bedanken sich bei allen engagierten Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern. 
Hr. Kath, Fr. Karakaya und Fr. Zeleken (v.l.) überreichen Hr. Lange von der Neusser Tafel einen Scheck über 500€. 

 

MINT-Tag am Humboldt

Es war nicht einfach, zu manchen Ständen durchzukommen. So belagert wurden Sie von Schülerinnen und Schülern, die wissen wollten, was dort geschieht. Donnerstag war an unserer Schule MINT-Tag, bei dem sich einzelne Projekte aus naturwissenschaftlichen Kursen, dem Mathematikunterricht und Informatik präsentierten und zeigten, was sie im Unterricht machen. Einige Beispiele sind diese:

  • Die 6c zeigte ihre Erkenntnisse über Planeten und zu Explosionen.
  • Mit einem Biologie-Kurs wurde ein Experiment zum Schwarmverhalten durchgeführt.
  • Schülerinnen und Schüler des Bio-Chemie Kurs der 9. Jgs. boten eine Assel-Werkstatt an
  • Ein Informatik-Kurs zeigte ihre selbst programmierten Spiele, die natürlich gespielt werden konnten.
  • Ein Bio-Kurs bereitete ein Zucker-Spiel vor. Wer es spielte, wusste später, woher der Zucker kommt.
  • Die Chemie-AG zeigte Experimente zu Säuren, Farbstoffen und zur organischen LED.
  • Bei einem Physik-Kurs durften Crash-test analysiert werden.
  • Der Projektkurs Mathematik präsentierte Glücksspiele.
  • Das ZDI informierte an einem Stand über Ausbildungs- und Studienberufe im MINT-Bereich.

„Ich bin stolz darauf, dass so etwas an unserer Schule stattfindet und dass sich so viele Menschen dafür engagieren“, sagt Herr Wölke, der den MINT-Tag mit der 9a besuchte. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse waren durchgehend vom Angebot überzeugt und präsentierten z.T. selbst.

Viele Schülerinnen und Schüler wählen demnächst ihre Diff-Kurse oder die Kurse für die Oberstufe. Sie nutzten den MINT-Tag auch dafür, Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen nach Ihren Erfahrungen mit den einzelnen Fächern zu befragen. Herr Dr. Hahn, der den Tag organisierte und begleitete, zeigte sich am Nachmittag zufrieden: „Es waren tolle Angebote dabei, viele Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen haben sich engagiert und ich habe das Gefühl, dass bei vielen das Interesse für MINT geweckt wurde.“ Auf jeden Fall wird der MINT-Tag im nächsten Jahr wieder stattfinden.

 

unsere Neuen

unser Kollegium hat sich zum Halbjahr verändert. Mehrere Lehrerinnen und Lehrer sind hinzugekommen und bringen ganz unterschiedliche Erfahrungen mit in die Schule ein: Von anderen Schulen, aus anderen Bundesländern und aus dem jeweils unterschiedlichen persönlichen Umfeld. Ihr Engagement wird die Schule verändern und bereichern. Die Kürzel und Namen sind inzwischen bekannt - vielleicht auch die Gesichter. Auf dieser Seite stellen sich die Neuen kurz vor.

Gute Laune an Altweiber im Humboldt

Die fünften und sechsten Klassen feierten in der Sporthalle. Die Schülervertretung hatte ein einstündiges Programm mit vielen lustigen Spielen und vielen Tänzen auf die Beine gestellt. Auch die Klassenlehrerinnen und -lehrer waren kostümiert und hatten Spaß.

 

 

 

Donnerstag ist MINT-Tag!

Der erste Donnerstag in der Fastenzeit bekommt endlich einen Namen: „MINT- Tag“. Dieser wird am 19.02.15 zum ersten Mal an unserer Schule ausgerichtet und wird nun jährlich am Donnerstag nach Karneval stattfinden. Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben dazu Mitmachexperimente, spektakuläre Demonstrationen, spielerische Programmierungen und mathematische Tricks vorbereitet, damit ihre Mitschülerinnen und Mitschüler erfahren, was in den MINT-Fächer an unserer Schule stattfindet. Der Tag soll Spaß auf die MINT-Fächer machen und Interesse wecken, aber auch eine Möglichkeit bieten, Projekte zu präsentieren.

Der MINT-Tag wird in der Mensa auf der Galerie ausgetragen und richtet sich zunächst an die Jahrgangsstufen 7-EF und die mat-nat Klassen der 6. Allerdings sind auch Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2 in Ihren Freistunden sowie Eltern und andere Mitglieder der Schulgemeinschaft eingeladen. Der MINT-Tag öffnet um 10:40 und geht bis 15:30 Uhr. Zwischen 13 und 14 Uhr ist Mittagspause. 

Humboldt-Info online

Die aktuelle Humboldt-Info finden Sie hier.

Geschichtenerzähler

„Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel.“ Diese Einsicht von Walt Disney können die Besucher des Literaturcafés nur unterstreichen. Bei Café und Kuchen lasen Schülerinnen und Schüler besonders ausgesuchte Stellen aus ihren Lieblingsbücher vor. Von Momo über die Kurzhosengang bis zum Gespenst von Canterville und anderen Geschichten wurden die Zuhörer auf den kurzen Reisen in die Literatur begleitet und entdeckten – wie einst Disney - den Reichtum der Literatur. Dieser meinte: „Das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen.“ Herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die uns ihre Texte vorgetragen haben und an Frau Inghausen, die die Literatur AG leitet. Ebenso vielen Dank an Frau Schepping-Jäger und Frau Karakaya für die Bewirtung. 

   

 

Sportbereich gestärkt

Bewegung in der Schule ist wichtig, um Körper und Geist zu regenerieren und sich zu trainieren. Dafür muss der Sportbereich gut ausgestattet sein. Wir freuen uns daher sehr über das Sponsoring einiger Neusser Firmen. „Mit Hilfe der Sponsoren werden nun neue Badminton- und Tischtennisschläger aber auch Springseile und andere Sportartikel für den Unterricht angeschafft", sagt die Fachvorsitzende Sport, Frau Schenkel. „Wir freuen uns darüber sehr und bedanken uns bei den sechs Neusser Firmen."

Möglich wird das Sponsoring durch die Koordination der Gesellschaft für Sportförderung (GFS), die lokale Unternehmen anschreibt und von den Sponsorengeldern die von der Schule ausgesuchten Sportartikel besorgt. Voraussetzung für das Sponsoring ist ein Beschluss der Schulkonferenz, der im letzten Jahr erfolgte. „Es gab in der Diskussion auch Stimmen, die Sponsoring als Einstig in eine grundsätzliche Fremdfinanzierung sehen", sagt Schulleiter Kath. „Der Stadt würde so die Möglichkeit geben, die Verantwortung für die Ausstattung der Schulen abzugeben. Allerdings handelt es sich hier ausschließlich um zusätzliche Mittel." Die Unterstützung der sechs Neusser Firmen wurde daher von der Schulgemeinschaft mit breiter Mehrheit willkommen geheißen.

Die folgenden Firmen haben uns mit Sponsorengeld unterstützt (in alphabetischer Reihenfolge). Herzlichen Dank!

AXA Generalvertretung Kornelia Kastner
Tückingstraße 42 (02131/1783834)
Gaststätte Mauerwerk
Hamtorwall 15-17
Naturheilpraxis Ursula Kraska
Kirchstraße 12
Privatpraxis für Physiotherapie Ulrike Ulff
Saarstraße 3
Sparkasse Neuss
Michaelstraße 65
Stefan Oetting Handels GmbH
Niederrheinstraße 61N

In Kürze werden ein paar Fotos der Sportartikel im Einsatz folgen.

Literaturcafé

Die Lese-AG lädt zum 4. Literaturcafé ein.

Dienstag, 10. Februar um 15.30 Uhr

in der Mensagalerie des

Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums

Die Schülerinnen und Schüler der Lese-AG werden Bücher vorstellen und aus ihnen lesen. Ein kurzweiliger, unterhaltsamer, interessanter und spannender Nachmittag erwartet die Besucher. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir wären alle sehr glücklich und es wäre eine große Anerkennung für uns, wenn es Ihnen und Euch möglich wäre, am 10. Februar zu unserem Literaturcafé zu kommen!

Die Lese-AG des AvH

Erfolge in der Kreisrunde der Mathematikolympiade

Auch in diesem Schuljahr hat eine große Zahl Schülerinnen und Schüler an der Kreisrunde der Mathematikolympiade teilgenommen. Von den Schülerinnen und Schülern, die sich für die zweite Runde qualifizierten, wurden gestern in einer Feierstunde im Gymnasium Korschenbroich Saskia Hollweg aus der EF und Alexander Bobekh aus der Klasse 9c mit je einem zweiten Platz in ihren Jahrgangsstufen ausgezeichnet.

Die Fachschaft Mathematik gratuliert ihnen dazu ganz herzlich!

Herzlichen Glückwunsch Anatol!

Am 21.01.1931 wurde Anatol Herzfeld in Insterburg (Ostpreußen) geboren und in diesem Jahr feiert er seinen 84. Geburtstag auf der Museumsinsel Hombroich.

Vieles, was wir im Geschichtsunterricht erkunden, hat er selbst erlebt. Nach dem Krieg kam er in Rheinland und fand hier seine neue Heimat: künstlerisch auf der Insel Hombroich und beruflich bei der Polizei des Rhein-Kreises Neuss. Als Polizist ging er in die Schulen und begeisterte Kinder durch Puppentheater z.B. von der Verkehrssicherheit.

Auch heute begeistert er alle Zuhörer von seinen Ideen und Geschichten. Er hat zusammen mit dem Künstler Frank Merks die Patenschaft für unsere Schule im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ übernommen und ist deswegen dem Humboldt besonders verbunden.

Wir gratulieren herzlich zum Geburtstag und wünschen gute Gesundheit, Tatendrang und alles Gute. 

Neues Schulprogramm

Schulen verändern sich und unsere Schule entwickelt sich besonders dynamisch. Daher haben wir uns ein neues Schulprogramm gegeben. Das alte Programm stammt aus dem Jahr 2005. Seit dem sind wir zur Ganztagsschule geworden, haben G8 eingeführt, wurden renoviert und ausgebaut, sind in der Schülerschaft und im Kollegium gewachsen und haben andere Angebote, Förderungsmöglichkeiten und AGs im Sortiment. Daher wurde am 20.01.2015 das neue Schulprogramm beschlossen. Das neue Schulprogramm ist aber nicht in Stein gemeißelt: Es hat sich eine Schulprogrammgruppe gegründet, die Änderungsvorschläge und Ergänzungen aufnimmt. Wenden Sie sich dazu als Eltern an die Schulpflegschaft, als Schülerin oder Schüler an die SV und als Kollegin oder Kollege an Frau Zielinski oder Herrn Wölke.

Bitte lesen Sie das neue Programm. Beschlossen wurde es von einem Gremium aber gelebt werden muss es durch uns alle!

Das Programm finden Sie hier.

Tage der offenen Tür am Humboldt

Liebe 4. Klässler,

ihr sucht in diesen Tagen nach einer passenden Schule für die nächsten acht Jahre. Ihr möchtet euch dort natürlich wohl fühlen, Freunde finden und mit den Lehrerinnen und Lehrern gut auskommen. Wir zeigen euch gerne unsere Schule: Am Tag der offenen Tür könnt ihr euch die Klassenräume, die Mensa, die Turnhalle, die Lehrerinnen und Lehrer und natürlich auch die Schülerinnen und Schüler anschauen und dann selbst entscheiden, ob euch unsere Schule gefällt. Ihr seid herzlich willkommen.

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (stellv. Schulleiter)

  • 1. Tag der offenen Tür: 29.11.2014, 9-12:30 Uhr
  • 2. Tag der offenen Tür: 17.01.2015, 9-12:30 Uh
  • Der Informationsabend für Grundschuleltern wurde verlegt auf: Mo, 08.12.2014 um 19:00 im Raum über der Mensa

Liebe Eltern: Wegen der Renovierungsarbeiten ist unsere Schule momentan am Besten von der Bergheimer Straße aus erreichbar (Hausnummer 233). Sie können dort auf dem Parkplatz der Dreifachturnhalle oder direkt auf der Bergheimer Straße parken.

Wenn Sie von der Weberstraße aus kommen sollten, müssen sie einen kleinen Umweg über das Gelände unserer Nachbarschule in Kauf nehmen. Sie werden auf unserem Schulhof von Schülerinnen und Schülern empfangen, die Ihnen den Weg zeigen. 

 Sie können natürlich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Weitere Informationen zur Schule finden Sie hier (pdf). Das MINT-Profil wird hier (pdf) beschrieben.

Liebe Schüler der Klasse 10 an anderen Schulformen: Wenn ihr überlegt, euch für die gymnasiale Oberstufe an unserer Schule anzumelden, seid ihr am Tag der offenen Tür herzlich willkommen. Es gibt ein spezielles Angebot und eine Beratung für euch.

Bilder vom Tag der offenen Tür am 29.11.2014

Tag der offenen Tür am 17.01.2015  
8:30 Uhr: Vorbereitungen abgeschlossen!
   

 

Erfolg beim Kreissportfest im Volleyball

Beim Kreisschulfest im Volleyball belegte das Mädchenteam des AvH nach gutklassigen Spielen mit zahlreichen sehenswerten Ballstaffetten einen respektablen 3. Platz. Die Jungen belegten den ersten Platz durch ein klares 3:0 mit vielen sehenswerten Angriffsaktionen gegen das BTI Hammfeld. Herzlichen Glückwunsch!

Ruf mal wieder an!

Unsere Telefonanlage und der Server sind wohlbehalten umgezogen. Wir sind daher wieder telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Der Online-Vertretungsplan sollte auch wieder funktionieren.

„Click-it" im Greyhound Pier1

Am Donnerstag konnten wir uns das Theaterstück „Click-it“ des Kölner Präventionstheaters “Zartbitter” gegen Cybermobbing und sexuelle Gewalt im Internet ansehen. Es wurde in Kooperation mit dem Jugendamt Neuss im Greyhound Pier1 aufgeführt.
Das Theaterstück vermittelt ohne erhobenen Zeigefinger den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 und 8 den Umgang mit dem Internet, sensibilisiert das Vertrauen der Kinder in die eigene Wahrnehmung und förderte ein gesundes Misstrauen gegenüber Grenzverletzungen.
Nach spannenden sechzig Minuten, die natürlich zu einem Happy End führten, bekamen die Kinder die Möglichkeit mit den Schauspielern über das Theaterstück zu sprechen. So kam bereits dort eine rege Diskussion zu Stande, die im Unterricht fortgeführt wird. Für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule soll das Motto gelten: „Hilfe holen ist kein Verrat!“

Kein Anschluss unter unserer Nummer

Schon seit Montagmittag (15.12.) ist die Schule nur noch eingeschränkt erreichbar. Es werden der Schulserver und die Telefonanlage im aktuellen Bauabschnitt umgesetzt. Sie können per Telefon nur das Sekretariat über die gewohnte Nummer erreichen. Es ist jedoch nicht möglich, mit anderen Telefonen verbunden zu werden. Zudem steht nur ein Anschluss zur Verfügung. Nutzen Sie die Telefonverbindung daher bitte nur für Krankmeldungen und in dringenden Notfällen. Wir können momentan auch keine E-Mails lesen. Zudem funktioniert das Programm für die Vertretungsplanung nicht, sodass es keinen online-Vertretungsplan geben wird. Es gelten die Aushänge am Container. Wir können ebenfalls keine Schulbescheinigungen ausdrucken. Am Mittwoch sollen die technischen Einrichtungen wieder normal funktionieren.  

Preisverleihung beim Humboldt-Wettbewerb 2014

In jedem Jahr werden unsere neuen 5. Klässler dazu aufgerufen, etwas zum Thema „Alexander-von-Humboldt“ zu basteln, schreiben oder malen. Nach dem 1. Tag der offenen Tür werden dann traditionell durch Herrn Kath die Sieger nominiert. Gespannt warteten alle Schülerinnen und Schüler am Donnerstag in der Mensa. Zunächst mussten Sie dabei einen Hagelschauer abwarten, der auf dem Weg vom Schulgebäude zum Mensagebäude die tollen Werke zerstört hätte. Mit etwas Verzögerung konnte die Preisverleihung dann aber starten. Hier sehen Sie einige Fotos der Preisverleihung: 

Weitere Fotos finden Sie hier.

Humboldt bewegt sich

Letztes Jahr im November 2013 wurde der Lauftreff am Humboldt-Gymnasium rund um den Reuschenberger See vom damaligen Referendar Herrn Johanngieseker ins Leben gerufen.
Am Donnerstag, den 4.12.2014 konnten nun die Preise für den Lauftreff vergeben werden. Als erfolgreichster Schüler wurde Frederick Brune, die Eltern Martin Albers sowie Herr Neitzel für die Lehrer im Laufgeschäft Bunert in Neuss geehrt. Alle drei haben von Geschäftsführer Herrn Olchowsky Gutscheine im Wert von 200 Euro in Empfang nehmen können. Vielen Dank für die großzügige Unterstützung!
Mittlerweile gibt es  zwar keine Preise mehr, aber der Lauftreff findet - je nach Wetterlage - nach wie vor dienstags um 14:30 Uhr statt. Interessierte Schüler, Eltern und Freunde des AvH können gerne mit Referendar Ingo Rittich Kontakt aufnehmen.
Der Lauftreff ist von motivierten Lehrern, Schülern und Eltern abhängig. Lauft mit und bleibt gesund.

Seit heute besiegelt: Humboldt mit Courage

Das Engagement der Schulgemeinschaft gegen Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus wurde durch die feierliche Übergabe des Siegels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ des gleichnamigen bundesweiten Netzwerks geehrt. Besonders freuen wir uns darüber, dass wir die Künstler Anatol Herzfeld und Frank Merks als Paten gewinnen konnten. Anatol berichtete in seiner Rede den staunenden Schülerinnen und Schülern von einem Kindheitserlebnis mit Russen und den damit verbundenen Vorurteilen und Ressentiments. Überrascht war er, dass die Vorurteile wie Seifenblasen zerplatzten. Er animierte die Anwesenden dazu, Fremdsprachen zu lernen und begann sogleich damit, ein paar Worte Russisch vorzusprechen. 

Goran Sucec vom kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Kreises-Neuss machte den Appell des Siegelspruches deutlich: Couragiertes Handeln bedeutet, sich gegen Ausgrenzung jeder Art zu stellen, sei es wegen der Herkunft, des Geschlechtes, der sexuellen Orientierung, der Hautfarbe, der Religion oder irgendeines anderen Merkmales. Es bedeutet, auch gegen die Meinung anderer für diese Werte einzustehen und auch im Kleinen zu benennen, was diskriminierend ist.  

Herr Kath, der durch die Feier führte, verdeutlichte anhand des Beispiels eines Pinguins, wie Vorurteile entstehen: Er sieht pummelig und unbeweglich aus, ist aber extrem windschnittig und schnell. Frau Stiegert, die die begleitende AG leitet, holte viele Schülerinnen und Schüler auf die Bühne, die in ihren jeweiligen Muttersprachen die Anwesenden grüßten, begonnen von einem freundlichen „bon jour“ bis zu einem knappen „Hallo“.

Wir bedanken uns bei der begleitenden AG, bei unseren beiden Paten Anatol Herzfeld und Frank Merks, bei dem Essenskomitee der Q2 und der SV und bei den vielen Eltern, die die Veranstaltung mit organisiert haben. 

 
 

Humboldt-Band und Chor auf dem Weihnachtsmarkt

Nicht nur durch einen Stand ist das Humboldt auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz vertreten. Einer langjährigen Tradition folgend treten die 5er und 6er Bands während der Standwoche auf der Bühne auf. In diesem Jahr wurden sie von Schülerinnen und Schülern der höheren Jahrgänge (7-9) unterstützt. Wenn auch die Temperaturen noch nicht an Weihnachten erinnern, so brachte doch die Musik die Vorweihnachtsstimmung zu den Zuschauern und Zuhörern. Wir bedanken uns bei den Musiklehrern der Musikschule, mit der unsere Schule kooperiert, sowie bei unseren Musiklehrerinnen Frau Gelau und Frau Wagner und allen Schülerinnen und Schülern, die aufgetreten sind, für den schönen Nachmittag.  

Der Stand auf dem Weihnachtsmarkt vor der Quirinus-Basilika ist noch bis Mittwoch, den 3.12.14 geöffnet.

 

Besuchen Sie uns auf dem Weihnachtsmarkt!

Auch in diesem Jahr ist unsere Schule wieder auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz am Quirinus-Münster präsent.  Vom Mittwoch, dem  26.11. bis Mittwoch, dem 3.12.14.,  verkaufen Mütter und Väter von 11 Uhr bis 20 Uhr, Freitag und Samstag bis 21 Uhr  die in den letzten Wochen selbst gebastelten, genähten oder in der Küche hergestellten Dinge.  Das Angebot reicht von Marmeladen, Likören über Stocklaternen bis hin zu Holzfiguren. Frau Karakaya und Frau Zeleken vom Förderverein haben dieses Unternehmen vorbereitet und organisieren den reibungslosen Betrieb des  Standes. 

Am Montag (01.12.) um 15 Uhr tritt eine Schulband unter Leitung unserer Musiklehrerinnen auf der Bühne des Weihnachtsmarktes auf. Sie hoffen auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer aus der Schulgemeinschaft. Den vielen Unterstützern unserer Schule möchten für ihren tollen Einsatz und ihre Spenden für den Weihnachtsmarkt ganz herzlich danken. Der erzielte Gewinn kommt über den Förderverein der Schule zugute.  Ein Teil des eingenommenen Geldes wird wie jedes Jahr zu Weihnachten einer caritativen Organisation gespendet.

"Willkommen bei Freunden" erneut ausgezeichnet

Das Engagement unserer Schule im Übergangswohnheim für Asylsuchende überzeugte die Jury des Preises „Helfer Herzen“. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern besucht zusammen mit unserer Sozialpädagogin Frau Hackländer regelmäßig die Asylsuchenden und möchten ihnen durch Gespräche und gemeinsame Aktionen signalisieren, dass willkommen sind. Die Arbeitsgemeinschaft organisiert auch Hilfsangebote. So wurden jetzt viele Kinder der Asylsuchenden mit Unterstützung des Schuhhauses Toll mit Winterschuhen ausgestattet.

Das Engagement der Gruppe ("Willkommen bei Freunden")wurde von der Jury des Preises "Helfer Herzen" der Drogeriekette dm mit 1000€ und einer Skulptur der Karlsruher Künstlerin Hannelore Langhans geehrt.

Matheolympioniken des AvHs treten in der zweiten Runde der Mathematikolympiade des Rhein-Kreises Neuss an

Nachdem sie die erste Runde der Mathematikolympiade mit Bravour gemeistert haben, traten am Samstag, den 15.11.2014, Alexander Bobekh (9c), Marc Hildebrandt, Leon Hu, Carlotta Mobis, Sevil Önal, Darleen Rudolph-Torgany (alle 9d) und Saskia Hollweg (EF) für das AvH zur Kreisrunde des Wettbewerbs in den Räumlichkeiten des Gymnasiums Korschenbroich an. Ob sie sich für die Landesrunde der Olympiade qualifiziert haben, werden sie Mitte Dezember erfahren.

Kreismeisterschaft Fußball

Nach spielerisch ansprechender Leistung belegte das AvH Team bei den diesjährigen 
Kreismeisterschaften Fußball (Jhg. 95-99) von 10 Mannschaften den 5. Platz.

 

Syndicate content