Herzlich Willkommen auf der Homepage des AvHs

Logo

Liebe Besucher der Seite,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums. Wir sind ein weltoffenes Ganztagsgymnasium in Neuss mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in der Sekundarstufe I und einem großen Kursangebot in der Sekundarstufe II. „Den Schülerinnen und Schülern verpflichtet" und „mit allen Sinnen die Welt erforschen“ sind die Grundsätze, nach denen das Schulleben ausgerichtet ist. Hier auf der Homepage können Sie sich über die Schule und das Schulleben informieren.

Wir freuen uns über Ihren (Online-)Besuch

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (Stellvertreter)

London 06.-08.03.2015 (von Nuray Teke)

Am Freitagnachmittag sind wir von Köln aus nach London geflogen. Das Wochenende in London zu verbringen war sehr schön für uns und abwechslungsreich. Überrascht hat uns das gute Wetter mit Sonnenschein. Am Samstag haben wir uns nach einem leckeren Frühstück auf den Weg zu den Sehenswürdigkeiten gemacht. Wir waren in Harrods, vorm Buckingham Pallace (Wachablösung), haben uns nach einem Mittagessen auf dem Trafalgar Square den Big Ben und die Houses of Parliament angeschaut. Wir waren auch bei einem Evensong in der berühmten St. Paul's Cathedral. Das Highlight war natürlich das London Eye, wo wir am Abend waren und eine tolle Aussicht auf London genossen haben.

Der Sonntag war zwar kurz, aber wir haben einiges noch gesehen (Tower und die berühmte Tower Bridge.) Zudem waren wir in der so genannten Tube unterwegs und es hat richtig Spaß gemacht, damit zu fahren. Außerdem waren wir in Shakespeare´s Globe Theatre und da wir im Englischunterricht schon einiges über Shakespeare gemacht haben, war die Führung und Ausstellung dort sehr interessant für uns. Mein persönliches Favorite war aber Platform 9 3/4, wo wir am Samstagabend noch waren und worüber ich mich sehr gefreut hab. Alles in einem hatten wir ein unvergesslichen und schönen Wochenendtrip und die Zeit, die wir in London verbracht haben, hat sich echt gelohnt. :)

 
     

 

Das AvH im Haus der Diakonie Neuss

Am 17.03.2015 besucht der Evangelische Religionskurs der Stufe 12 das Haus der Diakonie in Neuss. Das Ziel des Besuchs war ein Einblick in die Arbeit der Jugendberatungsstelle und in das Tätigkeitsfeld „Streetwork“ zu bekommen. Waren die SuS am Anfang noch sehr vorsichtig, so zeigt sich bald ein reges Interesse am Arbeitsalltag der Damen und Herren mit ihren nicht immer einfachen Problemen und Lösungen. Am Ende hatten alle SuS einen kurzen Einblick gewonnen und waren um eine Erfahrung reicher, wer als junger Mensch Probleme in Neuss hat findet in im Haus der Diakonie freundliche, menschliche und professionelle Hilfe.

Viel Erfolg bei den Abi-Prüfungen!

Der letzte Schultag der Q2 ist der Tag des Abi-Streichs, der Zulassungen, der Abi-Parade und der Abi-Party. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern bei diesem Marathon eine gute Kondition. Für die Abitur-Prüfungen wünschen wir viel Erfolg!

Mottowoche

Gute Laune bei Sonnenschein und Musik: Seit Montag läuft die Motto-Woche der Abiturienten. Am ersten Tag haben sich die Q2-Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Horror“ verkleidet und am Dienstag sind sie als „Helden der Kindheit“ zur Schule gekommen. In den großen Pausen feiert die Stufe sich und die Schule und freut sich auf ihren letzten Schultag am Freitag.

 

Partielle Sonnenfinsternis am 20.03.2015

<p><strong>Achtung Sonnengucker: an den Schutz der Augen denken </strong></p>

<p>Bei einem ungesch&uuml;tzten Blick in die Sonne treffen UV-Strahlung, sichtbares Licht und Infrarotstrahlung mit sehr hoher Intensit&auml;t auf die empfindlichen Strukturen des Auges. W&auml;hrend die UV-Strahlung &ndash; mit Ausnahme eines geringen Anteils der UV-A-Strahlung &ndash; von den vorderen Augenmedien wie Hornhaut und Linse absorbiert wird, erreichen sichtbares Licht und nahes Infrarot (IR-A-Strahlung) die Netzhaut. Hier sitzen die f&uuml;r den Sehvorgang n&ouml;tigen Rezeptoren.<br />
<br />
Ein Blick in die Sonne kann die Netzhaut in k&uuml;rzester Zeit so sch&auml;digen, dass das Sehverm&ouml;gen bleibend eingeschr&auml;nkt wird oder sogar vollends verloren geht. Das Fatale dabei: Es gibt kein Warnsignal. Netzhautsch&auml;den l&ouml;sen keinen akuten Schmerz aus. Wenn die Sch&auml;digung des Sehverm&ouml;gens bemerkt wird, ist es zu sp&auml;t. Die Sch&auml;den sind gesetzt und heilen nicht mehr.<br />
Oberstes Prinzip der sicheren Sonnenbeobachtung: direkten Blick auf die Sonne mit ungesch&uuml;tzten Augen vermeiden.</p>

<p>Als sicherste Methode zur Sonnenbeobachtung gilt die Projektionsmethode durch eine Lochkamera (camera obscura) auf einen Schirm. Aber auch spezielle, f&uuml;r die Sonnenbeobachtung geeignete Schutzbrillen (sogenannte Sonnenfinsternisbrillen) kommen in Frage. Geeignete Filter und Folien, zum Beispiel in Form der h&auml;ufig angebotenen Folienbrillen weisen eine<br />
optische Dichte von gr&ouml;&szlig;er oder gleich 5 auf. Das bedeutet, dass maximal zirka 0.001 Prozent des Sonnenlichts durchgelassen wird. Diese Anforderungen gehen &uuml;ber die Filtereigenschaften normaler Sonnenbrillen weit hinaus.<br />
<br />
Hochgef&auml;hrlich ist die direkte Beobachtung der Sonne durch Ferngl&auml;ser, Teleskope oder Kameras. Diese optischen Ger&auml;te b&uuml;ndeln die Sonnenstrahlen zus&auml;tzlich. Im Fachhandel werden spezielle Filteraufs&auml;tze oder Folien angeboten. Die Filter m&uuml;ssen vor der Optik des entsprechenden Ger&auml;ts angebracht werden.<br />
<br />
<u><strong>Vorsicht: Normale Sonnenbrillen sind zur Sonnenbeobachtung nicht geeignet und d&uuml;rfen nicht verwendet werden.</strong></u><br />
<a href="https://3c.web.de/mail/client/dereferrer?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.bfs.de%2Fde%2Fuv%2Fuv2%2Fschutz_vor_uv%2Fsonnenfinsternis.html" target="_blank">http://www.bfs.de/de/uv/uv2/schutz_vor_uv/sonnenfinsternis.html</a><br />
<br />
<strong>Liebe Sch&uuml;lerinnen und Sch&uuml;ler des AvH,</strong><br />
am Freitag, dem 20.3.15 schiebt sich der Mond zwischen 9.30 Uhr und 12.00 Uhr so vor die Sonne, dass in unseren Breiten eine partielle(teilweise) Sonnenfinsternis entsteht.<br />
Ein Blick in die Sonne kann die Netzhaut unserer Augen in k&uuml;rzester Zeit sch&auml;digen. Da hilft auch keine Sonnenbrille.<br />
Da wir in der Schule keine Schutzbrillen zur Verf&uuml;gung haben, m&uuml;ssen wir uns am Freitag folgenderma&szlig;en sch&uuml;tzen:</p>

<ol>
    <li>In der ersten und zweiten gro&szlig;en Pause bleiben alle Sch&uuml;lerInnen im Geb&auml;ude.</li>
    <li>Die Rollos werden den ganzen Vormittag in den Klassenr&auml;umen heruntergelassen.</li>
    <li>Bei den Toiletteng&auml;ngen ist besondere Vorsicht geboten.</li>
    <li>Auch in der Sekundarstufe II werden die 3. und 4. Stunde vertreten.</li>
</ol>

<p>Im Physikraum (R 0.0023) wird es die M&ouml;glichkeit geben, den Verlauf der Sonnenfinsternis auf einer Gro&szlig;leinwand zu verfolgen. Einzelne Klassen k&ouml;nnen dieses Schauspiel zwischen 9.30 Uhr und 12 Uhr nach Anmeldung bei Herrn Kirschner<br />
betrachten. In den Pausen ist der Physikraum ge&ouml;ffnet. Bitte beachtet die Regeln zu Eurer eigenen Sicherheit.</p>

<p>G. Kath<br />
<br />
Schulleiter</p>

<p>&nbsp;</p>

Gruß aus Amsterdam

Freitag der 13. kann auch ein Glückstag sein: Wir hatten jedenfalls sehr viel Glück mit dem Wetter auf unserem Kollegiumsausflug nach Amsterdam. Bei Sonnenschein aber – wie auf dem Foto deutlich zu erkennen ist - auch eisigem Ostwind senden wir einen Gruß von unserem Stadtrundgang nach Neuss.

Mitgliederversammlung 2015

Liebe Freunde und Förderer des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums,

zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins laden wir Sie auch in diesem Jahr wieder sehr herzlich ein.

Freitag, 20. März 2015 um 18.00 Uhr in Raum 2.011

Tagesordnung
• Bericht der Vorsitzenden
• Bericht des Schatzmeisters
• Bericht der Kassenprüfer
• Entlastung des Vorstandes
• Wahl/Bestätigung der Kassenprüfer
• Verschiedenes

Gemäß §9 Abs. 3 der Satzung des Vereins der Freunde und Förderer des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Neuss e.V., ist die Versammlung mit der Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an unserer diesjährigen Mitgliederversammlung.

Mit herzlichen Grüßen
Susanne Hoffmann

 

Abi-Aid `15 – ein toller Abend

Kultur entspringt oft der finanziellen Not und so ist es auch bei uns: Jedes Jahr bereichert die Finanzkrise der Abiturienten das kulturelle Programm der Schule. Am Dienstag präsentierte der Q2-Jahrgang den Abi-Aid-Abend. Gesucht wurde das Humboldt-Talent 2015. Die Auswahl fiel nicht leicht, denn viele Schülerinnen und Schüler präsentierten hochwertige Darbietungen. Das Publikum war begeistert. Es wurde gesungen, musiziert, getanzt, gezaubert, geturnt und nicht zuletzt hervorragend moderiert. Nun kann jeder selbst entscheiden, wen er als Humboldt-Talent 2015 ansieht. Die folgenden Bilder helfen bestimmt bei der Entscheidung.

Fotos: Wolf Busch

Helferfest 2015

Unser Stand auf dem Neusser Weihnachtsmarkt im Dezember (Artikel 1, 2, 3) war ein großer Erfolg. Viele Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer engagierten sich: Vieles wurde gebastelt und hergestellt. Der Stand wurde aufgebaut und geschmückt und über viele Stunden wurde der Stand besetzt und der Verkauf begleitet. Nun feiern alle Beteiligten den Erfolg. Der Förderverein und die Schule bedanken sich bei allen Beteiligten und luden am Freitag zum Helferfest ein. Ein Teil des Erlöses wird – wie in jedem Jahr – an die Neusser Tafel überwiesen. Symbolisch überreichten Frau Zeleken und Frau Karakaya, die den Weihnachtsmarktstand organisierten, einen Scheck an Herrn Lange von der Neusser Tafel. Dieser bedankte sich bei allen, die durch Ihren Einsatz die Spende möglich machten. Das Geld wird dringend benötigt, um die laufenden Kosten der Tafel zu decken. Die Lebensmittel werden zwar gespendet, aber die Tafel muss diese abholen und die Miete für die Räumlichkeiten begleichen.

Weitere 1500 € werden – wie auch der Erlös aus dem Schulfest im Sommer - für die Erweiterung der Sitzgruppe auf dem Hauptschulhof verwendet.

Bei Kaffe und Kuchen, den die Elternpflegschaft beisteuerte, wurde über die Erlebnisse des Weihnachtsmarktes, die aktuellen Ereignisse in der Neusser Schullandschaft und viel Persönliches geklönt und alle waren sich einig, dass der Humboldt- Stand auf dem Weihnachtsmarkt bestehen bleiben wird. 

Bedanken möchte sich die Schule mit diesem Fest bei allen, die durch ihr Engagement die Feste und Feierlichkeiten ermöglichen und dadurch nicht nur für Spaß und Gemeinsamkeit, sondern über die Einnahmen auch für eine bessere Ausstattung der Schule sorgen. 

Fr. Hoffmann, Fr. Zeleken und Hr. Kath (v.r. im Hintergrund) bedanken sich bei allen engagierten Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern. 
Hr. Kath, Fr. Karakaya und Fr. Zeleken (v.l.) überreichen Hr. Lange von der Neusser Tafel einen Scheck über 500€. 

 

MINT-Tag am Humboldt

Es war nicht einfach, zu manchen Ständen durchzukommen. So belagert wurden Sie von Schülerinnen und Schülern, die wissen wollten, was dort geschieht. Donnerstag war an unserer Schule MINT-Tag, bei dem sich einzelne Projekte aus naturwissenschaftlichen Kursen, dem Mathematikunterricht und Informatik präsentierten und zeigten, was sie im Unterricht machen. Einige Beispiele sind diese:

  • Die 6c zeigte ihre Erkenntnisse über Planeten und zu Explosionen.
  • Mit einem Biologie-Kurs wurde ein Experiment zum Schwarmverhalten durchgeführt.
  • Schülerinnen und Schüler des Bio-Chemie Kurs der 9. Jgs. boten eine Assel-Werkstatt an
  • Ein Informatik-Kurs zeigte ihre selbst programmierten Spiele, die natürlich gespielt werden konnten.
  • Ein Bio-Kurs bereitete ein Zucker-Spiel vor. Wer es spielte, wusste später, woher der Zucker kommt.
  • Die Chemie-AG zeigte Experimente zu Säuren, Farbstoffen und zur organischen LED.
  • Bei einem Physik-Kurs durften Crash-test analysiert werden.
  • Der Projektkurs Mathematik präsentierte Glücksspiele.
  • Das ZDI informierte an einem Stand über Ausbildungs- und Studienberufe im MINT-Bereich.

„Ich bin stolz darauf, dass so etwas an unserer Schule stattfindet und dass sich so viele Menschen dafür engagieren“, sagt Herr Wölke, der den MINT-Tag mit der 9a besuchte. Die Schülerinnen und Schüler dieser Klasse waren durchgehend vom Angebot überzeugt und präsentierten z.T. selbst.

Viele Schülerinnen und Schüler wählen demnächst ihre Diff-Kurse oder die Kurse für die Oberstufe. Sie nutzten den MINT-Tag auch dafür, Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen nach Ihren Erfahrungen mit den einzelnen Fächern zu befragen. Herr Dr. Hahn, der den Tag organisierte und begleitete, zeigte sich am Nachmittag zufrieden: „Es waren tolle Angebote dabei, viele Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen haben sich engagiert und ich habe das Gefühl, dass bei vielen das Interesse für MINT geweckt wurde.“ Auf jeden Fall wird der MINT-Tag im nächsten Jahr wieder stattfinden.

 

unsere Neuen

unser Kollegium hat sich zum Halbjahr verändert. Mehrere Lehrerinnen und Lehrer sind hinzugekommen und bringen ganz unterschiedliche Erfahrungen mit in die Schule ein: Von anderen Schulen, aus anderen Bundesländern und aus dem jeweils unterschiedlichen persönlichen Umfeld. Ihr Engagement wird die Schule verändern und bereichern. Die Kürzel und Namen sind inzwischen bekannt - vielleicht auch die Gesichter. Auf dieser Seite stellen sich die Neuen kurz vor.

Gute Laune an Altweiber im Humboldt

Die fünften und sechsten Klassen feierten in der Sporthalle. Die Schülervertretung hatte ein einstündiges Programm mit vielen lustigen Spielen und vielen Tänzen auf die Beine gestellt. Auch die Klassenlehrerinnen und -lehrer waren kostümiert und hatten Spaß.

 

 

 

Donnerstag ist MINT-Tag!

Der erste Donnerstag in der Fastenzeit bekommt endlich einen Namen: „MINT- Tag“. Dieser wird am 19.02.15 zum ersten Mal an unserer Schule ausgerichtet und wird nun jährlich am Donnerstag nach Karneval stattfinden. Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben dazu Mitmachexperimente, spektakuläre Demonstrationen, spielerische Programmierungen und mathematische Tricks vorbereitet, damit ihre Mitschülerinnen und Mitschüler erfahren, was in den MINT-Fächer an unserer Schule stattfindet. Der Tag soll Spaß auf die MINT-Fächer machen und Interesse wecken, aber auch eine Möglichkeit bieten, Projekte zu präsentieren.

Der MINT-Tag wird in der Mensa auf der Galerie ausgetragen und richtet sich zunächst an die Jahrgangsstufen 7-EF und die mat-nat Klassen der 6. Allerdings sind auch Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2 in Ihren Freistunden sowie Eltern und andere Mitglieder der Schulgemeinschaft eingeladen. Der MINT-Tag öffnet um 10:40 und geht bis 15:30 Uhr. Zwischen 13 und 14 Uhr ist Mittagspause. 

Humboldt-Info online

Die aktuelle Humboldt-Info finden Sie hier.

Geschichtenerzähler

„Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel.“ Diese Einsicht von Walt Disney können die Besucher des Literaturcafés nur unterstreichen. Bei Café und Kuchen lasen Schülerinnen und Schüler besonders ausgesuchte Stellen aus ihren Lieblingsbücher vor. Von Momo über die Kurzhosengang bis zum Gespenst von Canterville und anderen Geschichten wurden die Zuhörer auf den kurzen Reisen in die Literatur begleitet und entdeckten – wie einst Disney - den Reichtum der Literatur. Dieser meinte: „Das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen.“ Herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die uns ihre Texte vorgetragen haben und an Frau Inghausen, die die Literatur AG leitet. Ebenso vielen Dank an Frau Schepping-Jäger und Frau Karakaya für die Bewirtung. 

   

 

Sportbereich gestärkt

Bewegung in der Schule ist wichtig, um Körper und Geist zu regenerieren und sich zu trainieren. Dafür muss der Sportbereich gut ausgestattet sein. Wir freuen uns daher sehr über das Sponsoring einiger Neusser Firmen. „Mit Hilfe der Sponsoren werden nun neue Badminton- und Tischtennisschläger aber auch Springseile und andere Sportartikel für den Unterricht angeschafft", sagt die Fachvorsitzende Sport, Frau Schenkel. „Wir freuen uns darüber sehr und bedanken uns bei den sechs Neusser Firmen."

Möglich wird das Sponsoring durch die Koordination der Gesellschaft für Sportförderung (GFS), die lokale Unternehmen anschreibt und von den Sponsorengeldern die von der Schule ausgesuchten Sportartikel besorgt. Voraussetzung für das Sponsoring ist ein Beschluss der Schulkonferenz, der im letzten Jahr erfolgte. „Es gab in der Diskussion auch Stimmen, die Sponsoring als Einstig in eine grundsätzliche Fremdfinanzierung sehen", sagt Schulleiter Kath. „Der Stadt würde so die Möglichkeit geben, die Verantwortung für die Ausstattung der Schulen abzugeben. Allerdings handelt es sich hier ausschließlich um zusätzliche Mittel." Die Unterstützung der sechs Neusser Firmen wurde daher von der Schulgemeinschaft mit breiter Mehrheit willkommen geheißen.

Die folgenden Firmen haben uns mit Sponsorengeld unterstützt (in alphabetischer Reihenfolge). Herzlichen Dank!

AXA Generalvertretung Kornelia Kastner
Tückingstraße 42 (02131/1783834)
Gaststätte Mauerwerk
Hamtorwall 15-17
Naturheilpraxis Ursula Kraska
Kirchstraße 12
Privatpraxis für Physiotherapie Ulrike Ulff
Saarstraße 3
Sparkasse Neuss
Michaelstraße 65
Stefan Oetting Handels GmbH
Niederrheinstraße 61N

In Kürze werden ein paar Fotos der Sportartikel im Einsatz folgen.

Literaturcafé

Die Lese-AG lädt zum 4. Literaturcafé ein.

Dienstag, 10. Februar um 15.30 Uhr

in der Mensagalerie des

Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums

Die Schülerinnen und Schüler der Lese-AG werden Bücher vorstellen und aus ihnen lesen. Ein kurzweiliger, unterhaltsamer, interessanter und spannender Nachmittag erwartet die Besucher. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir wären alle sehr glücklich und es wäre eine große Anerkennung für uns, wenn es Ihnen und Euch möglich wäre, am 10. Februar zu unserem Literaturcafé zu kommen!

Die Lese-AG des AvH

Erfolge in der Kreisrunde der Mathematikolympiade

Auch in diesem Schuljahr hat eine große Zahl Schülerinnen und Schüler an der Kreisrunde der Mathematikolympiade teilgenommen. Von den Schülerinnen und Schülern, die sich für die zweite Runde qualifizierten, wurden gestern in einer Feierstunde im Gymnasium Korschenbroich Saskia Hollweg aus der EF und Alexander Bobekh aus der Klasse 9c mit je einem zweiten Platz in ihren Jahrgangsstufen ausgezeichnet.

Die Fachschaft Mathematik gratuliert ihnen dazu ganz herzlich!

Herzlichen Glückwunsch Anatol!

Am 21.01.1931 wurde Anatol Herzfeld in Insterburg (Ostpreußen) geboren und in diesem Jahr feiert er seinen 84. Geburtstag auf der Museumsinsel Hombroich.

Vieles, was wir im Geschichtsunterricht erkunden, hat er selbst erlebt. Nach dem Krieg kam er in Rheinland und fand hier seine neue Heimat: künstlerisch auf der Insel Hombroich und beruflich bei der Polizei des Rhein-Kreises Neuss. Als Polizist ging er in die Schulen und begeisterte Kinder durch Puppentheater z.B. von der Verkehrssicherheit.

Auch heute begeistert er alle Zuhörer von seinen Ideen und Geschichten. Er hat zusammen mit dem Künstler Frank Merks die Patenschaft für unsere Schule im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ übernommen und ist deswegen dem Humboldt besonders verbunden.

Wir gratulieren herzlich zum Geburtstag und wünschen gute Gesundheit, Tatendrang und alles Gute. 

Neues Schulprogramm

Schulen verändern sich und unsere Schule entwickelt sich besonders dynamisch. Daher haben wir uns ein neues Schulprogramm gegeben. Das alte Programm stammt aus dem Jahr 2005. Seit dem sind wir zur Ganztagsschule geworden, haben G8 eingeführt, wurden renoviert und ausgebaut, sind in der Schülerschaft und im Kollegium gewachsen und haben andere Angebote, Förderungsmöglichkeiten und AGs im Sortiment. Daher wurde am 20.01.2015 das neue Schulprogramm beschlossen. Das neue Schulprogramm ist aber nicht in Stein gemeißelt: Es hat sich eine Schulprogrammgruppe gegründet, die Änderungsvorschläge und Ergänzungen aufnimmt. Wenden Sie sich dazu als Eltern an die Schulpflegschaft, als Schülerin oder Schüler an die SV und als Kollegin oder Kollege an Frau Zielinski oder Herrn Wölke.

Bitte lesen Sie das neue Programm. Beschlossen wurde es von einem Gremium aber gelebt werden muss es durch uns alle!

Das Programm finden Sie hier.

Tage der offenen Tür am Humboldt

Liebe 4. Klässler,

ihr sucht in diesen Tagen nach einer passenden Schule für die nächsten acht Jahre. Ihr möchtet euch dort natürlich wohl fühlen, Freunde finden und mit den Lehrerinnen und Lehrern gut auskommen. Wir zeigen euch gerne unsere Schule: Am Tag der offenen Tür könnt ihr euch die Klassenräume, die Mensa, die Turnhalle, die Lehrerinnen und Lehrer und natürlich auch die Schülerinnen und Schüler anschauen und dann selbst entscheiden, ob euch unsere Schule gefällt. Ihr seid herzlich willkommen.

Gerhard Kath (Schulleiter) und Markus Wölke (stellv. Schulleiter)

  • 1. Tag der offenen Tür: 29.11.2014, 9-12:30 Uhr
  • 2. Tag der offenen Tür: 17.01.2015, 9-12:30 Uh
  • Der Informationsabend für Grundschuleltern wurde verlegt auf: Mo, 08.12.2014 um 19:00 im Raum über der Mensa

Liebe Eltern: Wegen der Renovierungsarbeiten ist unsere Schule momentan am Besten von der Bergheimer Straße aus erreichbar (Hausnummer 233). Sie können dort auf dem Parkplatz der Dreifachturnhalle oder direkt auf der Bergheimer Straße parken.

Wenn Sie von der Weberstraße aus kommen sollten, müssen sie einen kleinen Umweg über das Gelände unserer Nachbarschule in Kauf nehmen. Sie werden auf unserem Schulhof von Schülerinnen und Schülern empfangen, die Ihnen den Weg zeigen. 

 Sie können natürlich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Weitere Informationen zur Schule finden Sie hier (pdf). Das MINT-Profil wird hier (pdf) beschrieben.

Liebe Schüler der Klasse 10 an anderen Schulformen: Wenn ihr überlegt, euch für die gymnasiale Oberstufe an unserer Schule anzumelden, seid ihr am Tag der offenen Tür herzlich willkommen. Es gibt ein spezielles Angebot und eine Beratung für euch.

Bilder vom Tag der offenen Tür am 29.11.2014

Tag der offenen Tür am 17.01.2015  
8:30 Uhr: Vorbereitungen abgeschlossen!
   

 

Kreismeisterschaft Fußball

Nach spielerisch ansprechender Leistung belegte das AvH Team bei den diesjährigen 
Kreismeisterschaften Fußball (Jhg. 95-99) von 10 Mannschaften den 5. Platz.

 

1. Schritt in den Chemie-Olymp

Drei Schüler unserer Schule haben die 1. Runde der Chemie-Olympiade bestanden: Marco Pache, Nicholas Schmitt und Jan Eric Babula (nicht im Bild). Ziel ist es, in die internationale Runde in Aserbaidschan zu gelangen und dort natürlich zu gewinnen. Das Ziel ist ehrgeizig: Die Aufgaben liegen durchgängig auf Universitäts-Niveau und die drei Autodidakten aus der Q1 bringen sich die Materie selbst bei. Hilfreich zur Seite steht ihnen dabei unsere Chemie-Kollegin Frau Dicken. Wir gratulieren respektvoll und drücken die Daumen für die nächste Runde.

Klassenfahrt der sechsten Klassen

Auch in diesem Schuljahr fuhr der komplette sechste Jahrgang des AvHs auf Klassenfahrt in die Jugendherberge Simmerath-Rurberg. Das Programm dieser zwei Tage wurde vom Verband Natur bewegt Dich gestaltet und zeigte den Kindern, wie stark sie als Team zusammenarbeiten können. Dana Kayed aus der Klasse 6d beschreibt ihre Eindrücke so:

„Die Klassenfahrt war ein schönes Erlebnis. Das Vorbereiten fürs Klettern an einer hohen Kletterwand war anstrengend und aufregend, aber wir haben es geschafft. Die Disco war cool, es gab manchmal gute Musik, manchmal auch nicht. Wir haben uns füreinander eingesetzt und es haben sich neue Freundschaften gebildet. Insgesamt war die Klassenfahrt ein tolles Erlebnis.“

 

Berufe live Rheinland

Am 28./29.November findet in Düsseldorf eine Messe für Berufsausbildung statt. Weitere Informationen unter www.einstieg.com/messen/berufe-live-rheinland.html.

Tolles Ergebnis bei der Baumspendeaktion am AvH

"Habt Ehrfurcht vor dem Baum.
Er ist ein einziges großes Wunder,
und euren Vorfahren war er heilig."
 Alexander Freiherr von Humboldt (1769 - 1859) 

Drei neue Bäume müsste das schon ergeben – mehr als 1300 € wurden von Eltern, Schülern und Lehrern unserer Schule gespendet. Da das Land NRW die Summe verdoppelt, stehen für die Neuanpflanzung ca. 2600 € zur Verfügung. Besonders stolz sind wir darauf, dass die Gruppe der AvH-Spender die größte Gruppe unter allen Spendern in Neuss darstellt.

Der Sturm Ella hat auch auf unserem Schulhof gewütet. Einige Bäume wurden arg zerrupft und einige mussten gefällt werden. Dadurch fehlt im Sommer Schatten und die Baumstümpfe sind nicht besonders ansehnlich. Durch die Spenden wird nun eine Neuanpflanzung möglich sein. Diese wird wahrscheinlich erst nach Abschluss der Renovierung im Frühjahr/Sommer 2015 erfolgen, damit nicht aus Versehen Baufahrzeuge die jungen Bäume zerstören.

Die Schulgemeinschaft sagt allen Spendern herzlichen Dank!

Syndicate content