Alexander von Humboldt

Alexander von Humboldt war zweifelsohne ein großer Entdecker, ein begabter Biologe, ein fantastischer Chemiker, dazu ein Sprachgenie und sogar ein sicherlich talentierter Illustrator. Was aber war bei all dem die Essenz? Was war das alles Verbindende und somit sein wohl größtes Vermächtnis an uns? Eines, welches auch noch im Humboldt Jahr 2019 eine tragende Rolle in unserer Existenz und darüber hinaus in ihrer Wahrnehmung und Einordnung durch uns spielt?

War es vielleicht die Tatsache, dass Alexander von Humboldt bereits lange vor Einstein Raum und Zeit einer gemeinsamen Beziehung bezichtigte? Oder sind es jene von ihm auf und nach seinen Reisen angefertigten, revolutionären Info-Graphics von bis dahin noch unbekannten Geographie-Klima Zusammenhängen? Sind es vereinende bio-chemische Formeln oder doch eher die Tatsache, dass Leben und Werk bei ihm ein und das selbe waren?

Auch,— jedoch in seiner Gänze unvorstellbar größer, sinnstiftender(!), all dies erst ermöglichend und ihn bis zum letzten Atemzug zum Schreiben seines Lebenswerkes „Kosmos“ motivierend, war etwas Anderes,— etwas, was tatsächlich alles veränderte:

Alexander von Humboldt erkannte den Kosmos als ein ausbalanciertes System mit Myriaden bauähnlichen und interagierenden Sub-Systemen.

Ohne es semantisch auszuformulieren, beschrieb Alexander von Humboldt bereits vor 250 Jahren(!), was wir heute in moderner Wissenschaft, Kunst und Philosophie Systemtheorie nennen.

Zeit seines Lebens suchte und fand er immer wieder neue Verbindungen zwischen den verschiedenen Betrachtungsweisen auf die und zwischen den von ihm erforschten Systemen.

Sein Vermächtnis ist nicht der, zugegeben, sehr imposante Inhalt seines Gesamtwerkes „Kosmos“, — es ist die elegante systhemtheoretische Sichtweise sowie sämtliche daraus resultierenden Schlussfolgerungen.

Er lernte für sich und für uns(!) vollkommen „Neu“ zu sehen und bewies somit zweifelsfrei als einer der Ersten in seinem Werk:

Alles was ist, hat und ist ein miteinander verbundenes System.

(Er-)fand das „Web of life

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Neuesten und abonnieren Sie unseren AvH Newsletter!