Englisch

Team

Welcome! Der Fachbereich Englisch möchte sich Ihnen an dieser Stelle gerne kurz vorstellen.

Lehrerinnen und Lehrer

Frau Adameit, Frau Bracht, Frau Brückner, Frau Couturier, Frau Fricke, Frau Gelau, Frau Giersch, Frau von Hammerstein, Frau Hubatsch (vormals Bollesen), Frau Häck, Frau Hollinger, Frau Lohbrunner, Herr Lucas, Frau Mahlstedt, Frau Pasztuska, Frau Reuter, Frau Rupp, Herr Simandi, Frau Stiegert, Frau Tavana, Herr Zafirakis, Frau Zielinski
Ansprechpartner:
Fachvorsitzende: Frau Hubatsch (vormals Bollesen), Frau Fricke
Homepagebeauftragte: Frau Hubatsch

Über den Fachbereich

Da das Erlernen von Fremdsprachen mit dem Ziel individueller Mehrsprachigkeit angesichts der politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung Europas und der Globalisierung stetig an Bedeutung gewinnt, soll der Englischunterricht am AvH sprachlich-kommunikative und interkulturelle Kompetenzen vermitteln, die eine wichtige Voraussetzung für angemessenes und erfolgreiches Handeln im privaten wie beruflichen Leben sind.

Als international bedeutendste Weltsprache ermöglicht Englisch den Menschen den Zugang zu Informationen und Medien „aus aller Welt“, weltweite Kommunikation und Teilhabe am internationalen Diskurs und bildet in mündlicher wie schriftlicher Form eine Schlüsselqualifikation in einer globalisierten und vielfach vernetzten Welt. Zugleich eröffnet die Beherrschung der englischen Sprache den direkten sprachlichen Zugang zu einer Vielzahl anglophoner Kulturen, von den Britischen Inseln über Nordamerika und Teile Afrikas bis nach Indien, Australien und Neuseeland. Als übergreifendes Ziel strebt der (funktional) einsprachig geführte Englischunterricht des AvH eine grundlegende interkulturelle Handlungsfähigkeit in der englischen Sprache an sowie den gezielten Auf- und Ausbau funktionaler kommunikativer Kompetenz. Der Auf- und Ausbau dieser Kompetenz erfolgt in Orientierung an den Niveaustufenbeschreibungen des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen“ (GeR).

Der Englischunterricht am AvH ist dem Leitbild eines selbstständigen, selbstverantwortlichen und kooperativen Spracherwerbs verpflichtet und strebt von Beginn an nach der Vermittlung eines stetig zu vertiefenden Orientierungswissens zu den relevanten Zielkulturen, grundlegender allgemeiner Kompetenzen weltoffen-respektvoller interkultureller Begegnung sowie eines (auch selbst-) kritisch reflektierten und sensibel geführten interkulturellen Dialogs. Erfolgreiches Kommunizieren sowie ein bewusster und reflektierter Umgang mit Texten und Medien erfordern zudem ein formal wie funktional ausgerichtetes vertieftes Verständnis für Konventionen der Kommunikation, u. a. was analoge wie digitale Text- und Medienformate und deren Merkmale sowie Stilebenen, Formen des Ausdrucks und deren Wirkung angeht. Demzufolge möchte die Fachschaft Englisch des AvH eine grundlegende Text- und Medienkompetenz im Sinne analytisch-rezeptiver sowie kreativ-produktiver kommunikativer Handlungsfähigkeit vermitteln.

Unsere Lehrmaterialien und unsere Ausstattung

Arbeitsgrundlagen:

  • Klasse 5-7: Access G9 (Cornelsen)
  • Klasse 8-9: English G 21 (Cornelsen), Bände A 4 – A 5
  • EF: Green Line Transition (Klett)
  • Q1/2 GK und LK: Green Line Oberstufe, Grund- und Leistungskurs (Klett)

Angebot von Lernambulanzen für das Fach Englisch, auch online

 

Lehrplan

Den schulinternen Lehrplan finden Sie auf der Downloadseite.

Aktuelle Projekte und AGs

Schüleraustausch

Schüleraustausch mit einer Schule in den USA, mit der Central High School in Minneapolis-Saint Paul, (Saint Paul ist die Partnerstadt von Neuss. Sie liegt im Staat Minnesota.)
Diesen Austausch führen wir seit 1998 durch. Teilnehmende Schülerinnen und Schüler bekommen während ihres Aufenthaltes Einblicke in das Leben einer amerikanischen Familie und in den amerikanischen Schulalltag, sie bekommen einen Eindruck der amerikanischen Kultur und der Großstädte Washington D.C. und Chicago, in denen Zwischenstopps eingelegt werden. Dort erleben die Schülerinnen und Schüler amerikanische Geschichte sowie Politik vor Ort.
Ein erster verpflichtender Informationsabend für interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 sowie EF und ihren Eltern findet Ende Januar / Anfang Februar statt. Bitte auf Aushänge, Terminkalender auf der Homepage sowie Informationen durch Klassen-/Englischlehrer zum Ende des 1. Schulhalbjahres achten.
Mehr Infos zu unserer Partnerschule St. Paul in Minnesota, Amerika (externer Link):
Wikipedia-Artikel über unsere Partnerschule
Ansprechpartnerin: Frau Rupp

Zur Vorbereitung der USA-Fahrt findet eine AG in der Regel im 2. Schulhalbjahr statt, geleitet wird diese von dem Lehrerteam, das die Fahrt in die USA begleitet.

Arbeitsgemeinschaften (AGs)

  • Englisch Intensiv für die Jahrgänge 6, 7 und 9
  • English Club für den Jahrgang 8
  • Cambridge für die Jahrgänge 8, 9 und die Oberstufe

Die Cambridge AGs beziehen sich auf das sogenannte „Cambridge Certificate“. Dies ist ein Zertifikat, das (schulextern) verliehen wird, wenn ein Schüler oder eine Schülerin erfolgreich seine / ihre Englischkenntnisse in einer (schulexternen) Prüfung bewiesen hat. Diese Prüfung liegt in verschiedenen Niveaus vor.
(Die Niveaus gehen auf den sogenannten „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ zurück. Dieser Referenzrahmen umfasst Kriterien, um die Sprachkompetenz eines Lerners zu bewerten. Auf dieser Grundlage kann man das Können eines Sprachlerners sechs verschiedenen Niveaustufen zuordnen. Das unterste Niveau wird mit „A1“ bezeichnet und bescheinigt Grundkenntnisse in der Sprache. Das höchste Niveau wird mit „C2“ bezeichnet und bescheinigt nahezu muttersprachliche Kompetenzen).
Besonders häufig melden sich Schülerinnen und Schüler für die sog. „B2 First for Schools“ Prüfung an. Das dadurch erlangte Zertifikat bezeugt, dass die Sprachkenntnisse ausreichen, um in einem englischsprachigen Umfeld zu leben und zu arbeiten (siehe https://www.cambridgeenglish.org/de/exams-and-tests/first-for-schools/).
Schülerinnen und Schüler können sich aber auch für „B1 Preliminary for Schools“ anmelden (dieser Test weist solide Grundstufenkenntnisse nach) oder „C1 Advanced“.
Die Cambridge AG bereitet die Schülerinnen und Schüler auf die Prüfung vor. Da die Prüfung vier Bereiche umfasst, werden diese vier Bereiche anhand von Originalprüfungen der letzten Jahre geübt. Die vier Bereiche sind: Reading, Writing, Listening und Speaking.
Für wen ist die Cambridge AG geeignet?
Die Anmeldung zur externen Prüfung ist NICHT verpflichtend.
Die Cambridge AG ist geeignet für alle Schülerinnen und Schüler, die Freude daran haben, konzentriert, still und selbstständig englische Texte zu lesen, zu hören und selbst zu schreiben bzw. sich selbst mündlich auf Englisch auszudrücken.
Ansprechpartnerin zum Cambridge Certificate: Frau Rupp

The Big Challenge

Jedes Schuljahr gibt das Alexander-von-Humboldt Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern der 6. bis 9. Klassen die Möglichkeit am BIG CHALLENGE (Termin Mitte Mai) teilzunehmen. Für die Jahrgangsstufe 5 ist die Teilnahme verpflichtend.
Der Big Challenge ist ein internationaler Englischwettbewerb, bei dem die Schüler und Schülerinnen sich ungezwungen an einer Englischprüfung beteiligen und eine von der schulischen Englischzensur unabhängige Note und Platzierung in der Rangliste einer jeden Schule, eines jeden Bundeslandes, sowie auch in einer bundesweiten Rangliste erhalten. Dieser Englischwettbewerb findet in verschiedenen europäischen Ländern einmal jährlich an den weiterführenden Schulen statt.
Europaweit beantworten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen Multiple-Choice Fragebogen mit 54 Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Phonetik und Landeskunde. Der Test findet in der Schule statt und dauert 45 Minuten. Jeder teilnehmende Schüler und jede Schülerin erhält eine Urkunde und ein kleines Geschenk.
Jede/r kann sich über die Homepage des Veranstalters auf den Wettbewerb vorbereiten unter: www.thebigchallenge.com/de Hier findet man ein unterhaltsames Trainings-Quiz zum Üben.
Der Big Challenge ist für die Schüler und Schülerinnen meistens eine spannende Herausforderung und hat einen positiven Einfluss auf die Motivation im Englischunterricht. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro, denn der Big Challenge erhält keinerlei finanzielle Unterstützung und finanziert sich voll und ganz über die Teilnahmegebühr.
Bei Fragen bitte an Frau Stiegert wenden.

Facharbeiten

In der Jahrgangsstufe 11 (G8) ersetzt eine Facharbeit die erste Klausur im zweiten Halbjahr. An eine Facharbeit im Fach Englisch stellt unser Fachbereich neben den üblichen Anforderungen folgende Ansprüche:

  • Die Facharbeit umfasst 8 – 12 Seiten
  • Korrektes wissenschaftliches Arbeiten (Nutzung von geeigneten Quellen)
  • Die Bandbreite möglicher Themen ist sehr groß. Idealerweise sollte ein Thema mit Bezug zur englischsprachigen Welt gewählt werden (z.B. Großbritannien, USA, Australien, Kanada). Denkbar dafür ist es, einen Aspekt herauszugreifen z.B. aus folgenden Bereichen: aktuelle Entwicklungen in der Gesellschaft (wie z.B. im Schulwesen), in der Politik, in der Kultur (wie z.B. in der Literatur, Kunst, im Sport). Weitere Bereiche sind z.B. Landeskunde, Geschichte oder die englische Sprache selbst.
  • Ein Teil der Facharbeit umfasst eine präzise, inhaltliche Beschreibung des gewählten Schwerpunkts. Hierbei trägt der Schüler oder die Schülerin bereits existierende und vertrauenswürdige Informationen aus verschiedenen Quellen zusammen und schreibt sie nach selbst festgelegter, logisch-nachvollziehbarer Systematik nieder.
  • Der größere Teil der Facharbeit besteht allerdings darin, selbst „etwas“ eigenständig zu analysieren oder zu untersuchen und die Ergebnisse strukturiert und für eine uninformierte außenstehende Person logisch-nachvollziehbar schriftlich darzulegen. Dabei könnte z.B. ein vom Schüler oder von der Schülerin selbst gewählter Text analysiert werden – analog zur klassischen Analyse in Klausuren (Wirkung eines Textes – z.B. Rede, literarischer Auszug, Liedtext – aufgrund der darin verwendeten sprachlichen Mittel). Oder ein Schüler oder eine Schülerin führt eine Umfrage oder Untersuchung durch (ggf. mit einer vorher festgelegten Hypothese), analysiert die erhobenen Daten und stellt die Ergebnisse dar.
  • Um zu einem möglichen Thema für die Facharbeit zu gelangen, ergreifen die Schülerinnen und Schüler selbst die Initiative. Sie denken über mögliche Themen eigenständig nach (d.h. ohne Hilfe der Fachlehrkräfte). Sie überlegen, was genau sie in ihrer Facharbeit analysieren könnten und schlagen anschließend der zugeordneten Fachlehrkraft ein Thema oder mehrere mögliche Themen vor. Die genaue Formulierung des Themas und erfolgt dann in Absprache mit der Lehrkraft.

Themen der Facharbeiten aus den vergangenen Jahren:
In der Jahrgangsstufe 11 (G8) ersetzt eine Facharbeit die erste Klausur im zweiten Halbjahr. Themen der Facharbeiten aus den vergangenen Jahren sind z.B.:How did Rosa Louise Parks fight against racial segregation and what has changed?

  • California – Land of Dreams?
  • How does Edward Hopper’s life and work represent the negative aspects of the American Dream?
  • Forrest Gump – An Example of the American Dream?
  • Is Eminem a Modern Example of Living the American Dream?
  • “Heart of Darkness” vs. “Apocalypse Now“– Which Influence has the Book on the Movie?
  • The historical development of the American Press: freedom of press in contrast to censorship
  • To what extent do Bush’s activities influence certain musicians in a negative way?
  • To what extent does Abraham Lincoln influence the political attitude of B. Obama?
  • The portrayal of women in J. Austen’s novels compared to the portrayal of women in today’s society
  • Terrorism and lslam

Linksammlung für Schülerinnen und Schüler zum selbständigen Lernen und Vertiefen

Sämtliche Links sind externe Links, für deren Inhalt das Homepage – Team des AvHs nicht verantwortlich ist.

Gute Online-Wörterbücher:

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren AvH Newsletter!

Das Wetter am Humboldt

Weather Icon