Informationen zur allgemeinen Schulschließung

03.04.2020

Liebe Eltern,

vor drei Wochen wurden die Schulen geschlossen – „bis zu den Osterferien“. Diese Phase des Homeschooling oder Distanzlernens haben wir hinter uns gebracht und die Ferien beginnen. Leider fühlen sich die Ferien nicht so richtig nach Ferien an: Wir dürfen weiterhin keine Freunde treffen, nicht zum Sportverein gehen und nicht wegfahren. Ich kenne Ihre Kinder aber so, dass sie sicherlich kreative Möglichkeiten finden, die Ferien trotzdem zu genießen.

Ihre Kinder waren in den letzten Wochen auch sehr kreativ. Einige Arbeitsergebnisse, die diese Kreativität beweisen, werden wir in den kommenden Tagen auf der Homepage veröffentlichen. Schauen Sie zwischendurch einmal vorbei.

Wir alle fragen uns, wie es ab dem 20.04.2020 weitergehen wird. Wir müssen uns noch ein wenig gedulden, denn das Ministerium hat eine Entscheidung für den 15.04.2020 angekündigt. Die Nachricht werden Sie sicherlich dann aus den Medien erfahren. Über die konkreten Auswirkungen für unsere Schule werde ich Sie dann hier auf der Homepage informieren. Wir planen momentan für den Fall, dass die Schule nach den Ferien beginnen wird. Einen möglichen Terminplan werde ich Ihnen dann am Ende der Ferien an dieser Stelle geben können.

Sollte die Schule nicht am 20.04.2020 beginnen oder nicht für alle Schülerinnen und Schüler beginnen, müssen wir natürlich neu planen. Wir werden dann eine neue Phase des Distanzlernens beginnen, in der wir wahrscheinlich nicht nur Wiederholen und Üben, sondern auch neue Themen vermitteln möchten. Irgendwann werden das Wiederholen und Üben schließlich langweilig. Auch wenn Sie sich vielleicht große Sorgen um die Schullaufbahn Ihrer Kinder machen: Für den Bildungserfolg ist es nicht notwendig, neue Themen zu behandeln. 12- 13 Jahre Schulbesuch sind lange genug, um alles zu lernen, was für das spätere Leben notwendig ist. Auf drei oder vielleicht auch ein paar Wochen mehr kommt es dabei nicht an. Wir Lehrerinnen und Lehrer sind Profis in unserem Beruf und wir werden gemeinsam den Weg zum Abschluss gehen, auch wenn er jetzt ungewöhnlicher sein wird als in den letzten Jahren. Ich bin stolz darauf, wie sich unser Kollegium auf diese Herausforderung eingelassen hat und mit welcher Energie Ihre Kinder diese Herausforderung annehmen.

Damit die kommenden Wochen nach den Ferien auch im Fall einer längeren Schulschließung nicht ungenutzt bleiben, haben wir zwei Plattformen gebucht, die wir zukünftig nutzen möchten.

  1. Wir haben uns heute im Eilausschuss der Schulkonferenz auf die Nutzung einer Plattform für Videokonferenzen geeinigt. Wir werden ein System von Allgeier-Education benutzen, dass auf Zoom aufbaut. Allgeier-Education ist eine deutsche Firma, die den deutschen Datenschutzbestimmungen unterliegt und auf seiner Plattform ein paar Funktionen zusätzlich anbietet, die die schulischen Zwecke unterstützen. Die Probleme, von den Sie im Zusammenhang mit Zoom vielleicht gehört haben, soll es bei dieser Plattform nicht geben. Wenn die vertraglichen Angelegenheiten geregelt sind, werden Sie über die Klassenleitungen und Tutoren informiert und um Ihre Einwilligung gebeten. Die Nutzung wird jedoch immer freiwillig sein. Manche Familien haben gute und nachvollziehbare Gründe gegen Videokonferenzen und manche Haushalte verfügen nicht über die technische Ausstattung. Beides müssen wir natürlich berücksichtigen. Nicht nur aus diesem Grund kann eine Videokonferenz niemals den Unterricht ersetzen. Kinder, die nicht an einer solchen Konferenz teilnehmen, werden immer zusätzlich auf anderem Wege an die Informationen kommen und Rücksprache halten können. Wir planen daher auch keinen Ersatz der Unterrichtsstunden, sondern punktuelle virtuelle Treffen, z.B. um Fragen stellen zu können.
  2. Wir haben gestern die Zugangsdaten zu Logineo NRW erhalten. Dort werden Dateiablagen zu finden sein. Alle Schülerinnen und Schüler werden eine schulische E-Mail-Adresse erhalten, mit der wir untereinander rechtssicher kommunizieren können. Es gibt einen Chat und einige weitere Möglichkeiten. Momentan müssen wir die Plattform einrichten und ein System überlegen, wie wir Zugangsdaten ohne ein physisches Treffen an die Schülerinnen und Schüler bringen und die Einwilligungen erhalten. Logineo NRW wird unseren Lernalltag auch in normalen Zeiten verändern und bereichern.

Nach den Ferien werden wir mit weiteren Informationen auf Sie zu kommen und dann beide Systeme nutzen. Wahrscheinlich wird es zu Pannen kommen, wahrscheinlich werden die Systeme für den einen zu selten und für die andere zu oft genutzt werden und sicherlich werden Sie die Handhabung als nicht intuitiv empfinden, aber mit der Zeit werden wir uns an eine gute Nutzung herantasten. Leider müssen wir solche Systeme zu niedrigen Preisen anschaffen und ohne externe Hilfe einführen.

Die Schülerinnen und Schüler der Q2 warten natürlich am dringendsten auf Termine und Möglichkeiten, mit den Lehrerinnen und Lehrern zu kommunizieren. Ihr werdet daher nach dem 15.04.2020 zuerst Informationen über den weiteren Terminplan erhalten. Die Termine für die Abiturklausuren habt ihr ja schon. Für die Zeit bis zu den Klausuren planen wir für euch eine vertiefte Vorbereitung in den vier Abiturfächern. Natürlich müssen wir uns dabei an die Vorgaben des Ministeriums halten, die sich noch ändern können. Ich kenne aber euren nachvollziehbaren Wunsch, gezielt für die Prüfungen zu lernen und werde diesem Wunsch so weit wie möglich nachkommen.

Die Entscheidungen des Ministeriums in Detailfragen werden ständig auf der FAQ-Seite des Bildungsportals veröffentlicht. Es lohnt sich, regelmäßig dort nachzuschauen. Momentan wird davon ausgegangen, dass alle Klassenarbeiten und Klausuren nachgeholt werden. Ebenso werden die zentralen Klausuren in der EF planmäßig geschrieben. Als Schule haben wir nur sehr geringe Möglichkeiten, davon abzuweichen. Wir prüfen sorgfältig alle Freiheiten, die uns gegeben werden und suchen nach Lösungen, um die Belastungen so gering wie möglich zu halten. Ich informiere Sie darüber, sobald wir etwas mehr Planungssicherheit erhalten.

Jetzt wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern schöne Ostertage und eine kleine, individuelle Flucht aus dem Alltag.


Markus Wölke

01.04.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Q2,

das Ministerium hat heute die Termine für die Klausuren bekannt gegeben. Ihr findet diese Termine hier.

Die Termine für die mündlichen Prüfungen müssen wir schulintern sorgfältig planen, damit es z.B. keine Überschneidungen mit möglichen Nachschreibterminen kommt. Zudem sprechen wir uns natürlich mit dem Nelly-Sachs-Gymnasium ab. Wir informieren euch über die weiteren Termine, sobald wir verlässliche Angaben geben können.

Herzliche Grüße

Markus Wölke

30.03.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Q2,

ihr habt sicherlich genauso gespannt auf die Informationen des Ministeriums gewartet wie wir. Nun sind sie gekommen:

  • Wie euch bereits bekannt ist, werden die Abiturklausuren um drei Wochen nach hinten verschoben– in den Zeitraum vom 12.05.2020 bis 25.05.2020.
  • Das Ministerium plant, dass sich die Schülerinnen und Schüler der Q2 und Ihre Lehrerinnen und Lehrern nach den Osterferien auch in der Schule auf die Abiturprüfungen vorbereiten können. In welcher Form dies geplant ist und möglich sein wird, bleibt wohl abhängig von der Entwicklung der Infektionen.
  • Die Entscheidung über die Zulassung zu den Abiturprüfungen wird vom Ministerium auf den 07.05.2020 verlegt. 
  • Geplant ist zudem, dass die bisher bestehenden verpflichtenden Abweichungsprüfungen bereits in diesem Jahr abgeschafft werden. Ab dem kommenden Schuljahr sollte es diese Prüfungen ohnehin nicht mehr geben. Freiwillige Prüfungen bleiben aber wohl weiterhin möglich. Eine notwendige Gesetzesänderung dazu steht allerdings noch aus und muss abgewartet werden.
  • Aufgrund der neuen Abitur-Terminierung wird der Freitag nach Christi Himmelfahrt als beweglicher Ferientag wegfallen und für Abiturprüfungen genutzt werden müssen. Bitte beachtet dies bereits bei eurer Zeitplanung.

Bislang sind die genauen Tage der schriftlichen Abiturfächer und der Zeitraum der mündlichen Prüfung im 4. Abiturfach leider noch nicht terminiert. Wir müssen hierzu weitere Informationen des Ministeriums abwarten. Ihr könnt selbst ab und zu auf die entsprechende Internetseite schauen (  https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/cms/zentralabitur-gost/termine/termine-2020/).

Auch wenn ihr nun noch etwas Geduld hinsichtlich der Noten und Abiturzulassungen zeigen müsst, schaffen euch diese Informationen Planungs- und Prüfungssicherheit. Nutzt die Zeit zum Lernen und Wiederholen und notiert euch alle Fragen, die ihr habt. Nach dem nun vorgestellten Plan werdet Ihr diese Fragen alle noch stellen können.
Unter diesem Link könnt ihr die Informationen des Ministeriums nachlesen ( https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_Abitur-und-Pruefungen/index.html).
Eine wirklich wichtige Vorbereitung auf das Abitur: #wirbleibenzuhause

Viele Grüße, bleibt gesund und bis zum nächsten Update!

Fedor Schreiber und Markus Wölke

30.03.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Q2,

Ihr wartet natürlich auf konkrete Informationen zu den Klausurterminen, zur Zulassung und natürlich wartet Ihr auch auf eure Noten. Sobald das Ministerium die allgemeinen Planungen zur Verschiebung des Abiturs konkretisiert hat, werden wir mit den schulinternen Planungen beginnen und euch dann hier auf der Homepage und per Mail informieren. Wir haben als Schule keinen Einfluss auf den Veröffentlichungstermin. Vorher können wir euch leider weder Noten mitteilen, noch eine genaue Planung vorlegen.

Ich grüße euch herzlich.

Markus Wölke

27.03.2020

Liebe Eltern,

die zweite Woche der Schulschließung liegt nun hinter uns und die Schülerinnen und Schüler, mit denen ich gesprochen habe, sagten alle, dass sie die Schule vermissen. Die Kolleginnen und Kollegen sagen mir übrigens das gleiche. Hier in der Schule nutzen wir die Zeit momentan für die Grundreinigung und für kleinere Reparaturen. Heute wurde das Forum intensiv gereinigt und es blitzt wie am Tag der Eröffnung vor 50 Jahren.

Ich gebe Ihnen nun einige weitere Informationen zu verschiedenen Themen:

Abiturprüfungen:
Wahrscheinlich haben Sie von der Pressekonferenz unserer Schulministerin gehört, in der es in erster Linie um das Abitur ging. Die Abiturprüfungen werden um drei Wochen verschoben, sodass die erste Klausur voraussichtlich am 12.05.2020 geschrieben wird. Genauere Informationen dazu, wann die Klausuren für das jeweilige Fach geschrieben werden, liegen uns leider noch nicht vor. Wir informieren die Q2 Schülerinnen und Schüler per Mail über die weiteren Entscheidungen. Den Text der Pressemeldung finden Sie hier.

Notbetreuung und Brief der Ministerin:
Die Ministerin hat einen Elternbrief geschrieben, den sie hier als pdf herunterladen können. Dort geht Sie noch einmal auf die Notbetreuung ein und die Bedingungen, unter denen diese Betreuung in Anspruch genommen werden kann. Wenn Sie für Ihr Kind die Notbetreuung an der Schule in Anspruch nehmen möchten, bitte ich Sie darum, dies frühzeitig anzukündigen, damit wir die Betreuung und Reinigung des Raumes planen können. Insbesondere bei der Wochenend- und Ferienbetreuung bitte ich um eine frühzeitige Anmeldung per Mail an notbetreuungamavh@mailbox.org. Unter dieser Adresse können Sie sich auch am Wochenende melden, wenn eine Betreuung notwendig werden sollte.

Material/ Aufgaben
Manche Kinder klagen über zu viele Aufgaben, andere sind froh, wenn sie noch mehr Aufgaben bekommen. Mir liegt es am Herzen, dass die Schülerinnen und Schüler die Zeit nutzen, um das bereits Erlernte nicht zu vergessen. Dazu muss regelmäßig geübt werden. Die Kolleginnen und Kollegen suchen die Aufgaben sorgfältig aus und planen einen Umfang, der in der Regel zu realisieren ist. Da aber die Kolleginnen und Kollegen nicht wissen, wie viele Aufgaben in den anderen Fächern zu bearbeiten sind, kann es vereinzelt zu Häufungen kommen. Setzen Sie als Eltern in diesen Fällen die Priorität. Wenn nicht alle Aufgaben in einem Fach bearbeitet werden können, schreiben Sie dies der Fachkollegin bzw. dem Fachkollegen. Die Aufgaben sind nicht Grundlage für Klausuren und Klassenarbeiten und bilden nicht den Kern der Leistungsbeurteilung.

Warnungen/ „blaue Briefe“:
Da die Grundlage für die Leistungbewertung in diesem Halbjahr sehr dünn ist, hat das Ministerium beschlossen, dass in diesem Schuljahr keine Warnungen verschickt werden. Dieses Vorgehen birgt eine Gefahr: In Einzelfällen kann es nun dazu kommen, dass ein Kind nicht versetzt wird, ohne dass Sie als Eltern zuvor von den Problemen gehört haben. Im Halbjahreszeugnis waren die Noten vielleicht noch schwach ausrechend und einen blauen Brief“ haben Sie nicht erhalten. Damit Sie wissen, in welchen Fächern es Probleme geben könnte, haben wir beschlossen, dass die Klassenleitungen die betroffenen Eltern anrufen. Dieser Anruf dient nur Ihrer Information und ersetzt juristisch nicht die Warnbriefe. Sie können sich gerne an die Fachlehrerinnen und Fachlehrer wenden, um gezielt Übungsaufgaben zu erhalten.

Ausflüge und außerunterrichtliche Veranstaltungen:
Bis zum Schuljahresende müssen wir alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen absagen. Es wird bis zum Sommer also keine Ausflüge mehr geben. Betroffen davon sind auch die Xanten- und Verviersfahrt. Ich hoffe, dass wir einige der geplanten Veranstaltungen nach den Sommerferien nachholen können.

Bitte sprechen Sie noch einmal mit Ihren Kindern darüber, dass Freundschaft nicht vor Ansteckung schützt und die Kontaktsperre unbedingt eingehalten werden muss. Auch Kinder und Jugendliche können sich infizieren und die Infektion weitertragen oder aus anderen Gründen in den kommenden Wochen dringend auf einen Arzt oder ein Krankenhausbett angewiesen sein. In Italien, Spanien und den USA dachten vor einigen Wochen auch viele, dass es nicht schlimm kommen wird.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie am Wochenende eine kleine Auszeit für sich und die Familie finden.

Markus Wölke

25.03.2020

Liebe Eltern,

ich hoffe, dass Sie sich zwischen Homeoffice oder systemrelevanten Beruf, Kinderbetreuung und eigenen Bedürfnissen zu Hause einrichten konnten und die Konflikte um die heimische Computer- und Fernsehnutzung nicht ausufern. Die Herausforderungen des Alltags haben sich in den letzten zwei Wochen stark geändert und die Lösungen sind in den Familien sehr individuell. Ich wünsche Ihnen, dass Ihre Lösung halbwegs funktioniert.

Ihre Kinder werden derweil mit Materialien für das – wie es neuerdings heißt – Distanzlernen versorgt. Einige Eltern meldeten sich bei mir und fragten, warum wir keine Lernplattform nutzen: Die von uns gewählte Plattform logineo NRW arbeitet leider nicht schnell genug die Anmeldungen ab. Deswegen testen wir momentan andere Systeme, die aber oft arge Probleme mit dem Datenschutz oder mit der Verfügbarkeit haben oder sehr teuer sind. Wir sind uns zudem bewusst, dass nicht in allen Haushalten die Voraussetzungen für Videokonferenzen oder auch nur für die Computernutzung gegeben sind. Daher setzen wir momentan noch auf die bewährte E-Mail.

Manche Fragen bezogen sich auf den Stellenwert der gesendeten Aufgaben. Die Materialien und Aufgaben dienen dazu, das bereits Gelernte zu wiederholen, ggf. Lücken zu schließen und in den Wochen ohne Unterricht nicht alles zu vergessen. Der Unterricht soll irgendwann ohne lange Wiederholungen neu starten können. Die momentan bearbeiteten Materialien sind aber nicht die Grundlage für Klassenarbeiten, Klausuren oder andere Leistungsbewertungen. Sollten also die Aufgaben in einer Klasse an einem Tag zu umfangreich sein oder der Drucker funktioniert nicht, ist dies kein Problem. Informieren Sie bei anhaltenden Problemen bitte die Klassenleitung, damit wir gemeinsam eine Lösung finden.

In seltenen Fällen fragte mich jemand, ob die E-Mail Adresse des Kollegen richtig sei. Er habe auf die E-Mail heute Mittag noch nicht geantwortet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Kolleginnen und Kollegen E-Mails nicht sofort beantworten. Auch die Lehrerinnen und Lehrer teilen sich den Tag in Arbeitszeit, Kinderbetreuung etc. auf und werden Ihre Mail so schnell wie möglich bearbeiten. Manchmal ist das aber nicht mehr am gleichen Tag möglich.

Am kommenden Freitag wird die Schulministerin bekannt geben, wie es mit dem Abitur weitergehen wird. Nachdem wir die Pressemitteilung analysiert haben und ggf. Beschlüsse für das weitere Vorgehen getroffen haben, erhalten die Schülerinnen und Schüler der Q2 eine Nachricht über die relevanten Informationen per Mail. Gerne nehmen wir vorher Fragen der Schülerinnen und Schüler per Mail entgegen, und können dann in unserem Brief schon darauf eingehen. In den kommenden Tagen verteilen wir bereits die Vorabiturklausuren. Diese sollten bis spätestens Sonntag in den Briefkästen sein.

Heute wurde uns mitgeteilt, dass wir bis zum Sommer keine Klassenfahrten und Ausflüge mehr unternehmen dürfen. Die Xanten- und Verviers-Fahrt ist somit abgesagt. Ebenso können wir leider keine Ausflüge zum Schuljahresende durchführen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Mittwochabend.


Markus Wölke

23.03.2020

Liebe Q2-Schülerinnen udn Schüler,

leider werden wir euch am Dienstag (24.03.2020) nicht die Vorabiturklausuren übergeben können. Wir könnten nicht verhindern, dass sich dann mehr als zwei Personen treffen. In der aktuellen Situation müssen wir das aber verhindern. Ich sende euch Informationen zu den kommenden Wochen per Mail zu. Schaut bitte auch in den Spam-Ordner oder fragt bei Mitschülerinnen und Mitschülern, wenn ihr die Mail nicht bekommen solltet.

Ich wünsche euch alles Gute.

Markus Wölke

20.03.2020

Liebe Eltern,

nun ist schon eine ganze Woche vergangen, seit Ihre Kinder zuletzt in der Schule gewesen sind. Seitdem ist viel geschehen – politisch ebenso wie organisatorischen in vielen Firmen und auch bei uns. Viele von Ihnen werden sicherlich zwischen den Ansprüchen an den Beruf, den Bedürfnissen der Familie und den Hygiene- und Kontaktregeln ebenso hin- und hergerissen sein, wie ich. Ich wünsche Ihnen, dass Sie zu Hause eine gute Lösung finden.

Ebenso ist es nicht ganz einfach, einen Weg zwischen Kontaktreduzierung einerseits und notwendiger Kommunikation sowie dem Bedürfnis nach Teilhabe am Leben zu finden. In der Schule halten wir konsequent min. 2 m Abstand und haben die persönlichen Kontakte auf ein Minimum reduziert. Die Kontaktreduzierung ist das Gebot der Stunde, damit auch in ein oder zwei Wochen noch Krankenhausbetten für Menschen frei sind, die an einer schweren Krankheit leiden oder einen Unfall erlebten. Es ist momentan sicherlich besser, vorsichtig zu sein und später vielleicht zu sehen, dass es nicht notwendig war, als anders herum.

Ich gebe Ihnen nun noch einige weitere Informationen:

Material und Aufgaben:
In den Klassen und Jahrgangsstufen hat sich offenbar fast überall die Versorgung mit Aufgaben und Material eingependelt. In einigen wenigen Klassen und Kursen gibt es noch Probleme. In den meisten Fällen liegt das daran, dass die Kollegin bzw. der Kollege erkrankt ist und daher kein Material erstellen kann. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Ich habe von vielen Kolleginnen und Kollegen sehr kreative Materialien gesehen. Ebenso haben bereits einige Schülerinnen und Schüler sehr interessante Produkte erstellt. Ich werde einige davon in den kommenden Tagen auf der Homepage veröffentlichen – das Einverständnis der Ersteller natürlich vorausgesetzt. Besuchen Sie ruhig öfter diese Präsentation. Die Schülerinnen und Schüler wird es freuen und Sie haben sicherlich auch Freude daran.

Erweiterte Notbetreuung:
Das Land hat beschlossen, dass die Notbetreuung ab dem 23.03. ausgeweitet wird. Sie kann nun auch dann in Anspruch genommen werden, wenn nur ein Partner in der kritischen Infrastruktur beschäftigt ist, dort unabkömmlich ist und eine private Betreuung nicht möglich ist. Sie benötigen eine Bescheinigung, die Sie hier finden.
Ebenso wird die Betreuung auf alle Tage der Woche ausgedehnt, also auch am Wochenende und in den Osterferien mit Ausnahme der Zeit vom Karfreitag bis Ostermontag.

Bitte melden Sie Ihr Kind frühzeitig für eine Betreuung an (avhgneuss@stadt.neuss.de), damit wir die notwendigen organisatorischen Maßnahmen treffen können. Sie benötigen zudem eine gültige Bescheinigung.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Markus Wölke

18.03.2020

Liebe Eltern,

das gute Wetter lädt dazu ein, nach draußen zu gehen und nicht in der Wohnung Aufgaben und Materialien zu bearbeiten, die die Lehrerinnen und Lehrer schicken. Dennoch ist es natürlich wichtig, dass die Kinder den Anschluss an die einzelnen Fächer nicht verlieren. Ich rate dazu, dass die Kinder nach einem festen Tagesplan vormittags die Aufgaben bearbeiten. Denken Sie dabei aber auch an die Pausen – vielleicht auf dem Balkon, im Garten oder dem Lieblingsplatz in der Wohnung. Ein halbwegs geregelter Tagesablauf ist gesundheitlich nicht zu unterschätzen. Ein paar Tipps können Sie auf der Seite des psychologischen Dienstes des Österreichischen Bundesheeres finden (http://www.bundesheer.at/archiv/a2020/corona/artikel.php?id=5494).

Material und Aufgaben:
Inzwischen müsste Ihre Kinder von Kolleginnen und Kollegen mit Material und Aufgaben versorgt worden sein. Wenn Sie das Gefühl haben, dass zu viel oder zu wenig Aufgaben ankommen oder die Aufgaben zu schwer sind, wenden Sie sich bitte an die Klassenleitung, die Ihnen dann weiterhelfen wird. Die Kolleginnen und Kollegen suchen kreative Möglichkeiten, damit das Lernen zu Hause nicht langweilig wird. Vielleicht fehlt in dem einen oder anderen Haushalt jedoch das Equipment zur Bearbeitung. Sicherlicht hat nicht jede Familie z.B. einen Drucker und Scanner. Melden Sie einfach der Kollegin oder dem Kollegen zurück, wenn dem so sein sollte.

Notbetreuung und Besuch der Schule:
Wenn Sie zukünftig eine Notbetreuung benötigen, berücksichtigen Sie bitte die Hinweise in den vorherigen Briefen. Melden Sie Ihr Kind auf jeden Fall vorher per Mail im Sekretariat an. Der Zugang zur Schule ist nur noch von der Bergheimer Straße über den Parkplatz der Dreifachhalle aus möglich. Das Schulgelände mussten wir wegen der Sperrung der Spielplätze einzäunen.

Abiturienten:
Herr Schreiber wird in Kürze eine Information mit wichtigen Hinweisen versenden. Sollte diese E-Mail bis Freitag bei einzelnen Schülerinnen und Schülern nicht angekommen sein, bitten wir um eine kurze Rückmeldung. Die Vorabiturklausuren werden am Dienstag nur persönlich ausgegeben. Im Krankheitsfall bitten wir um eine kurze Nachricht.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Markus Wölke

16.03.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr viele von Ihnen konnten offenbar eine Betreuung für die Kinder finden. Das war bestimmt nicht einfach und fordert von Ihnen ein hohes Organisationstalent. Herzlichen Dank an alle, die Kinder betreuen und versorgen.

Die Schulschließung ist eine harte Maßnahme, die viele Probleme mit sich bringt. Sie ist darauf ausgerichtet, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Auf diese Weise kann die Ausbreitungsgeschwindigkeit dramatisch reduziert und die Anzahl der gleichzeitig erkrankten Menschen stark reduziert werden, sodass das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Als Schule unternehmen wir daher alles, um diese Maßnahmen zu unterstützen. Bitte unterstützen auch Sie diese Maßnahmen, indem Ihre Kinder z.B. nur noch mit einer kleinen und festen Gruppe an Freundinnen und Freunden spielen und insgesamt außerhalb der Familie wenige Kontakte gepflegt werden. Die Landesregierung hat inzwischen eine neue Schulmail herausgegeben, die Sie hier finden.

Das Sekretariat wird in den kommenden Tagen nur noch zeitweise geöffnet sein. Telefonisch erreichen Sie aber immer jemanden. Bitte sprechen Sie Besuche daher vorher ab. Post können Sie bei Hausmeister abgeben oder einwerfen.

Ich bedanke mich bei Ihnen für die netten Rückmeldungen, aufmunternden Worte und die konstruktiven Vorschläge.

Herzliche Grüße vom Humboldt

Markus Wölke

Nun folgen weitere Hinweise

Betreuung: Für unser Betreuungsangebot bedeutet die Regelung, dass die Kinder innerhalb einer Jahrgangsstufe betreut werden und nicht gemeinsam über Jahrgänge hinweg. Die Betreuung steht nur Kindern bis Klasse 6 zur Verfügung, deren Eltern beruflich zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur notwendig sind. Welche Berufe das sind, erfahren Sie hier. Sie benötigen eine Bescheinigung des Arbeitgebers (oder von der Stadt Neuss). Auf jeden Fall müssen Sie Ihr Kind am Tag zuvor bis spätestens 15 Uhr bei uns anmelden (ggf. per Mail avhgneuss@stadt.neuss.de), damit eine ausreichende Anzahl an Betreuern zur Verfügung steht. Ihr Kind darf natürlich nicht kommen, wenn es ansteckend erkrankt ist oder unter Quarantäne steht. Unsere Betreuung ist Mo-Do von 08:00 bis 15 Uhr und freitags bis 13:20 Uhr eingerichtet. Sollte der Betreuungsbedarf davon abweichen, schreiben Sie uns das bitte vorher. Die Kinder bringen bitte Folgendes mit:

  • Arbeitsmaterial (Bücher, hefte, Stifte)
  • Tischtennisschläger
  • Festes Schuhwerk
  • Sportsachen

Abiturienten / Q2: Glücklicherweise sind die Vorabiturklausuren geschrieben. Die korrigierten Arbeiten könnt ihr am Dienstag, den 24.03.2020 zwischen 09 und 12 Uhr im Forum abholen. Bitte verabredet euch nicht, sondern kommt einzeln. Bitte kommt nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens: A-D von 09 bis 09:30; E-H von 09:30-10; I-L von 10-10:30; M-P von 10:30-11:00; Q-T 11:-11:30 U-Z 11:30-12 Uhr. Gleichzeitig erhaltet ihr eine Einschätzung des Leistungsstandes in den einzelnen Fächern, den ihr normalerweise mündlich von den Fachlehrern erfahren hättet. Ihr könnt dann bei Unstimmigkeiten ggf. Kontakt zu den Lehrern aufnehmen. Die Zulassungen werden wir euch kurz vor den Ferien zusenden. Wir bitten euch dann, um eine Empfangsbestätigung. Nach momentanem Stand werden die Abiturprüfungen an den vorgesehenen Terminen stattfinden.

Feststellungsprüfungen in der Herkunftssprache: Alle Prüfungen sind vorerst abgesagt. Neue Termine sind noch nicht bekannt gegeben worden.

13.03.2020

Liebe Eltern,

wir stehen vor einer Situation, die wir in dieser Dramatik nicht erwartet haben. Damit die Verbreitung des neuen Coronavirus gebremst wird, hat die Landesregierung heute beschlossen, den Unterricht an allen Schulen des Landes ab dem 16.03.2020 bis zu den Osterferien ruhen zu lassen. Es wird kein Unterricht mehr bis zu den Osterferien stattfinden. Diese Maßnahme hat weitreichende Konsequenzen für die Schule und natürlich besonders für Ihre private Situation. Diese einschneidende Maßnahme zeigt, wie ernst die Situation von der Landesregierung gesehen wird. Viele Angelegenheiten müssen nun geregelt werden. Das ganze Humboldt-Team – alle Kolleginnen und Kollegen, das Sekretariat und die Hausmeister sowie die erweiterte Schulleitung – arbeiten daran, dass Ihre Kinder trotz aller Widrigkeiten ihre Schullaufbahn erfolgreich durchlaufen können.
Es stellt sich nun sicherlich eine große Anzahl an Fragen, die von Jahrgang zu Jahrgang sehr unterschiedlich sein können. Ich werde Ihnen nun auf die wichtigsten Fragen eine vorläufige Antwort geben. Die Antworten bleiben vorläufig, weil wir weitere Regelungen des Ministeriums erwarten und weil sich die Infektionslage weiterhin ändern wird.


Betreuung

  • Am Montag, dem 16.03.2020 und Dienstag, dem 17.03.2020 können Sie Ihr Kind zur Schule schicken, wenn es unbedingt notwendig ist. Wir bieten eine Betreuung an. Die Maßnahme der Schulschließung dient allerdings dazu, größere Gruppen an Kindern zu vermeiden. Daher sollte die Betreuung nur in dringenden Fällen in Anspruch genommen werden. Bitte melden Sie sich vorher per Mail im Sekretariat (avhgneuss@stadt.neuss.de), damit wir die Betreuung planen können.
  • Ebenso können am Montag und Dienstag noch Arbeiten abgegeben werden und die Kinder können ihre Materialien aus der Schule holen. Denken Sie bitte daran, Spinde von Turnsachen und Lebensmitteln zu befreien.
  • Ab Mittwoch, dem 18.03.2020 wird es in der Schule nur noch eine Notbetreuung von 8:00 bis 13:20 Uhr geben, die vornehmlich für Kinder der Klassen 5 und 6 angeboten wird, wenn eine private Betreuung nicht möglich ist. In erster Linie richtet sich dieses Angebot an Kinder von medizinischem Personal, Pflegepersonal, Ordnungskräften und anderen Berufsgruppen, auf die wir als Gesellschaft im Moment dringend angewiesen sind. Bitte melden Sie auch in diesen Betreuungsfällen das Kind am Vortag per Mail, damit wir wissen, wie viele Kinder kommen werden.
  • Kinder, die ab dem 16.03.2020 in die Betreuung kommen, bringen bitte ihr schulisches Arbeitsmaterial (Bücher, Hefte), Tischtennisschläger, Bälle, eigene Spiele und festes Schuhwerk mit. Zudem sollten sie die Zugangsdaten zu ihrer E-Mail kennen, damit sie Zugang zu ihren schulischen Aufgaben erhalten.

Für viele von Ihnen stellt diese Maßnahme nun wahrscheinlich ein großes logistisches Problem dar, das Sie nicht ohne weiteres alleine lösen können. Vielleicht gibt es innerhalb der Klassengruppen solidarische Möglichkeiten der Betreuung, die Sie unkompliziert absprechen können. Dies würde uns allen erheblich helfen. In der Notbetreuung in der Schule würden dagegen Kinder unterschiedlicher Altersstufen, Klassen und Freundeskreise zusammenkommen. Gerade dies soll durch die Schulschließung eigentlich vermieden werden. Das schulische Angebot sollte daher die letzte Möglichkeit der Betreuung sein.

Aufgaben / Material zum Lernen

  • Wir haben am Freitag, dem 13.032.2020 von allen anwesenden Schülerinnen und Schülern die E-Mail-Adressen eingesammelt. Wenn Ihr Kind an dem Tag nicht in der Schule gewesen ist oder die E-Mail-Adresse nicht kannte, wenden Sie sich bitte an die Klassenleitungen und Tutoren oder – wenn Sie keine Kontaktdaten haben – an das Sekretariat – und leiten an diese Ihre E-Mail Adresse weiter.
  • Die Lehrerinnen und Lehrer werden nun Material und Aufgaben entwickeln, mit dem die Schülerinnen und Schüler eigenständig zu Hause arbeiten können. Dabei fehlen natürlich die Hilfe der Lehrkräfte und das notwendige Feedback. Zudem sind ausgedruckte Arbeitsmaterialien natürlich weitaus weniger spannend, als z.B. ein Chemieexperiment oder eine musikalische Erfahrung. Dieses Problem lässt sich leider nicht lösen. Fragen können die Kinder aber gerne per Mail an die Lehrerinnen und Lehrer senden und natürlich werden Arbeitsergebnisse auch eingefordert. Ich rate zu einer regelmäßigen täglichen Bearbeitung. So kann auch ein gesunder Tagesrhythmus beibehalten werden.
  • Die Kolleginnen und Kollegen müssen nun die E-Mail-Adressen austauschen, noch fehlende E-Mail-Adressen einholen und die Aufgaben erstellen. Die ersten Aufgaben werden daher Mitte der Woche bei Ihnen eintreffen. Schauen Sie dann bitte auch in den Spam-Ordner Ihres E-Mail-Postfaches. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass kranke Kolleginnen und Kollegen keine Aufgaben stellen. Die gestellten Aufgaben müssen verpflichtend bearbeitet werden.

Klassenarbeiten/ Klausuren / Prüfungen/ „blaue Briefe“

  • Für die Anzahl der Klausuren, Klassenarbeiten oder mündlichen Prüfungen gibt es noch keine Informationen. Insgesamt werden aber so viele schriftliche Leistungen eingefordert, dass die Zeugnisnote valide auf schriftlichen und sonstigen Beiträgen fußt.
  • Sprachfeststellungsprüfungen: Es gibt noch keine Alternativtermine.
  • „Blaue Briefe“ werden in den kommenden Wochen regulär versendet. Die Leistungseinschätzungen beruhen auf den bisher erbrachten Leistungen. Nach den Ferien wird es am Elternsprechtag oder telefonisch die Möglichkeit zur Beratung geben.

Spezielle Regelungen für die Q2

  • Die Q2 hatte am 13.03.2020 unverhofft ihren letzten Schultag und konnte ihn nicht feiern. Das ist besonders traurig, denn ein gebührender Abschied gehört zur Schulzeit dazu. Wir werden uns nach den Osterferien in Anbetracht der zukünftigen Lage zusammensetzen und nach Alternativen suchen.
  • Fehlstunden ab dem 02.03.2020 werden als entschuldigt gewertet. Ausgenommen sind Fehlzeiten, für die ein Attest vorgelegt werden muss (Klausuren, „roter Zettel“). Die fehlenden Atteste müssen bis Dienstag, 17.03.2020 um 09.00 Uhr in der Schule abgegeben werden.
  • Aus Fehlern lernen wir. Deswegen müsst ihr natürlich die korrigierten Vorabiturklausuren zurückbekommen. Ihr könnt diese am Dienstag, 24.03.2020 zwischen 9 und 12 Uhr im Forum abholen. Diese Angabe steht unter Vorbehalt. Schaut bitte regelmäßig hier auf der Homepage nach.
  • Für die Übergabe der Abiturzulassung gibt es noch keine Regelung des Ministeriums. Wahrscheinlich werden sie kurz vor Beginn der regulären Osterferien übergeben.
  • Wenn einige Projekte abgegeben oder Referate nicht gehalten werden konnten, können diese digital bei den Lehrerinnen und Lehrern eingereicht werden. Die Lehrkräfte melden sich in den nächsten Tagen per Mail bei euch, sodass ihr dann die Adresse kennt. Alternativ könnt ihr die Arbeiten am Montag, 16.03.2020 im Sekretariat abgeben.
  • Die Abiturprüfungen werden nach jetzigem Stand an den regulär geplanten Tagen stattfinden. Aktuelle Informationen stehen hier auf der Homepage oder auf der Seite des Ministeriums.

Wahlen WP I / WP II / Ku oder Mu sowie zur EF und Q1

  • Die Wahlen werden in der Zeit nach Ostern stattfinden.
  • 9. Jg: Die Wahlen für die Kurse der künftigen EF finden kurz nach den Osterferien statt. Es lohnt sich aber schon jetzt über die Kurswahl nachzudenken.
  • 9. Jg, andere Schulen: Der Informationsabend zur Oberstufe für neue Schülerinnen und Schüler anderer Schulen wird nach den Ferien nachgeholt.

Weitere Regelungen

  • Fehlzeiten der letzten beiden Wochen können unmittelbar nach Wiederaufnahme des Unterrichtes entschuldigt werden.
  • Melden Sie bitte weiterhin, wenn Ihr Kind unter dem Verdacht steht, an COVID-19 erkrankt zu sein.

Es ist für uns alle eine sehr ungewohnte Situation, die wir in gemeinsamen Absprachen bewältigen werden. Am Wichtigsten ist momentan nur eins: Bleiben Sie gesund!

Markus Wölke