Einweihung Mensa am 24.10.2012

 

Im Schulzentrum an der Weberstraße wurde jetzt eine neue Mensa eingeweiht.

Sabine Schrills und Thomas Scheider von der Catering-Firma Tros-Service an der Essensausgabe

Die dreigeschossige Einrichtung bildet das Kernstück eines neuen Gebäudekomplexes zu dem auch eine Sporthalle gehört. Als Essraum steht sie allen Schulen des Schulzentrums zur Verfügung, sichert jedoch insbesondere das Mittagessen der beiden Ganztagsschulen, Alexander-von-Humboldt-Gymnasium und Realschule Südstadt. „Ich hoffe, dass die neue Mensa sich zu einem sozialen Lebensraum des Schulzentrums entwickelt. Desweiteren wünsche ich mir, dass viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer sich hier zum Essen treffen und einfach nur so ins Gespräch kommen“, so die Stellvertretende Neusser Bügermeisterin Dr. Jana Pavlik.

Die Ausgabe des Mittagessens erfolgt hauptsächlich im Erdgeschoss. Im 1. Obergeschoss wird ein Cafe-/Bistrobetrieb angeboten werden. Auf einer Fläche von etwa 600 Quadratmetern stehen in der Mensa 400 Tischsitzplätze. Sie ist damit die größte Mensa aller städtischen Neusser Schulen. Die Mensafläche kann überdies für Veranstaltungen mit bis zu 550 Reihensitzplätzen und einer mobilen Bühne genutzt werden. Zusätzlich befinden sich auf der Galerieebene des 1. Obergeschosses Tischsitzplätze, die eine flexible Raumeinteilung und Nutzung durch Kleingruppen ermöglichen. Im 2. Obergeschoss des Mensagebäudes sind die Bibliotheks- und Mediotheksflächen für das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium untergebracht. Die ebenfalls im Gebäudekomplex untergebrachte Sporthalle hat als Dreifachturnhalle die Maße 27 Meter mal 45 Meter mal 7 Meter. Unter der Halle befinden sich sechs Umkleiden, Geräteräume und entsprechende Nebenräume. Außerdem gibt es eine Tribüne für 400 Personen. Die Sporthalle ist ein Geschoss in das Erdreich abgesenkt. Eine großzügige Verglasung der Nordfassade sorgt für viel natürliches Licht. Tagsüber wird die Halle von den Schulen genutzt. Ab 17 Uhr und am Wochenende steht sie den Neusser Sportvereinen zur Verfügung. Bei Sportveranstaltungen erfolgt die Anfahrt zu den Parkplätzen der Halle über die Bergheimer Straße.

Die Beheizung von Mensa und Sporthalle wird über die vorhandene Pellet-Kesselanlage an der Realschule Südstadt – also mit regenerativer Energiequelle – realisiert. Rund sechs Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II des Bundes und 1,48 Millionen städtische Mittel haben es ermöglicht, dieses Projekte im April 2011 in Angriff zu nehmen. Bereits im September des letzten Jahres konnte die Mensa ihren Betrieb aufnehmen.

Nicht nur die Verkürzung der Gymnasialzeit, kurz G 8 genannt, sondern auch die Tatsache, dass es sich beim Alexander-von-Humboldt-Gymnasium und der Realschule Südstadt um gebundene Ganztagsschulen handelt, hat dazu geführt, dass die Schülerinnen und Schüler sich wegen des Nachmittagsunterrichtes und der damit verbundenen obligatorischen Mittagspause länger in den Schulen aufhalten und hier die Möglichkeit haben, in angenehmer Atmosphäre ein ausgewogenes und attraktives Mittagessen einzunehmen.